Sie sind hier:

EU-Arzneibehörde - EMA erlaubt Moderna-Impfstoff für Jugendliche

Datum:

Die Europäische Arzneimittelbehörde hat grünes Licht für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von Moderna bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren gegeben.

Impfstoff Moderna
Moderna ist der zweite Impfstoff, der für Jugendliche in der EU zugelassen ist.
Quelle: reuters

In der EU steht ein zweiter Corona-Impfstoff für Kinder und Jugendliche zur Verfügung. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA gab jetzt grünes Licht für den Einsatz des Moderna-Impfstoffs bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren.

Der zuständige EMA-Ausschuss empfahl eine Erweiterung der Zulassung des Impfstoffs, der in der EU bisher erst ab 18 Jahren eingesetzt werden darf. Der Nutzen des Mittels überwiege die Risiken. Die finale Entscheidung muss nun noch von der Europäischen Kommission gefällt werden. Dies gilt aber als Formsache.

Es ist weltweit die erste derartige Empfehlung für Moderna. Studien mit mehr als 3.700 Kindern und Jugendlichen dieses Alters hätten gezeigt, dass das Vakzin eine Antikörperreaktion vergleichbar der bei Erwachsenen auslöse, hieß es.

Biontech/Pfizer-Impfstoff schon länger für Jugendliche zugelassen

Das Vakzin von Biontech und Pfizer darf in der EU bereits seit Ende Mai bei Jugendlichen ab zwölf Jahren eingesetzt werden. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt es aber derzeit nur bei bestimmten Vorerkrankungen. Sie begründet dies mit dem geringen Risiko einer schweren Erkrankung in dieser Altersgruppe.

Der Einsatz bei 12- bis 17-Jährigen ohne Vorerkrankungen werde derzeit nicht allgemein empfohlen, sei aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz möglich, hatte die Stiko im Juni erklärt.

Auch die US-Arzneimittelbehörde prüft derzeit die Nutzung des Moderna-Vakzins für unter 18-Jährige. Bisher ist dort nur das Mittel von Biontech und Pfizer für diese Altersgruppe zugelassen.

Mutiert das Coronavirus ewig weiter? Schematisch dargestellt sind sechs Viren, vier sind rot markiert und als Alpha, Beta, Gamma und Delta beschriftet. Zwei der Viren sind ausgegraut und mit einem Fragezeichen versehen.

Nachrichten | Panorama - Mutiert das Coronavirus ewig weiter? 

Was kommt nach Delta? Fakt ist: Solange sich Menschen mit Corona infizieren, kann das Virus mutieren. Was neue Varianten bedeuten können - eine Übersicht.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.