Sie sind hier:

Kein Auftritt im Finale - ESC-Sänger Laurence mit Corona infiziert

Datum:

Der Sieger des Eurovision Song Contest 2019, Duncan Laurence, hat Corona. Seit Mittwoch habe er leichte Symptome, gab sein Management bekannt, ein Test sei positiv ausgefallen.

ESC-Gewinner Duncan Laurence am Klavier
Mit Corona infiziert: Duncan Laurence
Quelle: ap

Der Niederländer Laurence wird wegen einer Corona-Infektion nicht wie geplant live beim ESC-Finale am Samstag auftreten können. Laurence soll aber in anderer Form bei der Show in Rotterdam mitwirken - eventuell wird ein zuvor eingespielter Auftritt des Sängers gesendet.

Ohne Maske und Abstand im ESC-Halbfinale

Duncan Laurence war als Sieger des Finales 2019 am Dienstagabend noch beim 1. ESC-Halbfinale vor mehreren Tausend Zuschauern aufgetreten. Dabei überreichte ihm eine der ESC-Moderatorinnen eine platine Schallplatte für seinen Hit "Arcade".

Nachdem der ESC im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, durften sich am Dienstag 3.500 Fans vor Ort das Halbfinale anschauen. Am Samstag steigt das große Finale.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zwar wurde Laurence am Montag noch negativ getestet, bei der Show am Dienstag trug er allerdings keine Maske und hielt keinen Abstand zur Moderatorin ein.

Zuvor war auch ein Mitglied der isländischen Band positiv auf Corona getestet worden. Auch Island kann - eine Qualifizierung vorausgesetzt - nicht live beim ESC-Finale am Samstag auftreten. 

Für Deutschland wird der 26-jährige Musicalsänger Jendrik aus Hamburg antreten.

Deutschland beim ESC

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Menschen mit Mund-Nase-Schutz in einer U-Bahn in Moskau.

Epidemiologe schlägt Alarm - Warum Russland Corona nicht im Griff hat 

Die Corona-Zahlen in Russland sind besorgniserregend: Mehr als 32.000 Menschen haben sich binnen eines Tages neu infiziert, fast Tausend sind gestorben. Epidemiologen warnen.

von Anastasia Klimovskaya, Moskau
Klassenzimmer mit Schüler*innen und Schulranzen im Vordergrund; Berlin, 09.06.2021

Wochenbericht des RKI - Inzidenz bei Kindern lokal über 500 

Das Robert-Koch-Institut registriert viele Corona-Infektionen bei Kindern und Jugendlichen. In acht Landkreisen liege die Sieben-Tage-Inzidenz bei den 10- bis 19-Jährigen über 500.

von Petra Mertens und Andreas Hottmann (Grafik)
Karl Lauterbach

"maybrit illner" - Lauterbach: Zwei Fehler bei Impf-Erfassung 

  • Untertitel

Gesundheitsexperte Lauterbach lehnte erneut, trotz Fehlern bei der Impfquote, eine Impfpflicht ab. Bei Corona sei eine Herdenimmunität unerreichbar, sagte er bei "maybrit illner".

von Florence-Anne Kälble
Videolänge
67 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.