Sie sind hier:

Schutz bei Gesundheitskrisen - Neue EU-Behörde nimmt Arbeit auf

Datum:

Die geplante EU-Behörde zur Vorsorge von Gesundheitskrisen wie der Corona-Pandemie soll Anfang 2022 voll einsatzfähig sein. Sie startet aber schon jetzt mit ihrer Arbeit.

Margaritis Schinas und Stella Kyriakides stellen die neue EU-Behörde "HERA" am 16.09.2021 in Brüssel vor.
Besserer Schutz vor Gesundheitskrisen - die neue EU-Behörde Hera geht an den Start.
Quelle: epa

Die neue Behörde namens Hera (Health Emergency Preparedness and Response Authority) soll gesundheitliche Notstände in Zukunft verhindern, gefährliche Erreger schneller entdecken sowie zügig und grenzüberschreitend etwa in einer Pandemie darauf reagieren. Bis 2027 stehen Hera sechs Milliarden Euro aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. Die Behörde bekommt keinen eigenen Sitz, sondern wird innerhalb der EU-Kommission angesiedelt.

Wir müssen für die nächste Gesundheitskrise bereit sein.
EU-Kommissarin Stella Kyriakides

Es müsse sichergestellt sein, dass die Bürgerinnen und Bürger schnell und effektiv geschützt werden. Zuvor hatte die EU-Kommission bereits vorgeschlagen, die EU-Gesundheitsbehörde ECDC sowie die Europäische Arzneimittel-Agentur zu stärken. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte Hera im Frühjahr angekündigt, nachdem sie teils heftig für die EU-Corona-Impfstrategie kritisiert worden war.

Die EU-Kommission war im Frühjahr in die Kritik geraten, weil vorerst nur wenig Corona-Impfstoff zur Verfügung stand.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Abstimmung mit der Industrie im Vorfeld

Hera soll künftig in zwei Modi arbeiten: im Vorbereitungs- und im Krisenmodus. Zu ersterem gehören nach Angaben der EU-Kommission Risikoeinschätzungen, die Unterstützung der Entwicklung von Arzneimitteln sowie der Ausbau von Industriekapazitäten.

Hera soll mit der Industrie im Austausch stehen, eine Strategie für Produktionskapazitäten sowie gezielte Investitionen erarbeiten und Engpässe in der Produktion angehen. Vor allem zu Beginn der Corona-Krise war medizinische Ausrüstung wie Masken und Schutzanzüge EU-weit knapp, später fehlten Rohmaterialien für Impfstoffe.

Schnellere Entscheidungen im Notfall

Im Fall einer Gesundheitskrise soll Hera in den Notfallmodus wechseln, um schnell Entscheidungen treffen zu können. Die Herstellung und Verteilung von Arzneimitteln und Impfstoffen, aber auch von Handschuhen und Masken solle sichergestellt werden.

Hera soll Soforthilfen mobilisieren sowie die Entwicklung von medizinischen Gegenmaßnahmen und Beschaffung von Rohstoffen aktivieren. Außerdem solle eine Übersicht von Produktionsstätten, Rohmaterialien und Ausrüstung erstellt werden.

Piktogramm einer Corona-Impfung

Nachrichten | Panorama - Warum der Impfabstand so wichtig ist 

Drei oder sechs Wochen oder noch mehr? Wie viel Zeit zwischen zwei Corona-Impfungen liegt, ist entscheidend für den späteren Schutz. Warum das so ist, zeigt diese Story.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Eine temporäre Corona-Intensivstation in Lublin, Polen.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Explodierende Corona-Zahlen in Polen 

In Polen steigen die Corona-Infektionszahlen derzeit sprunghaft an. Die Behörden melden rund 3.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden – fast doppelt so viele wie vor einer Woche.

25.10.2021
von Linda Kierstan
Videolänge
1 min
Vier Impfdosen und eine Spritze.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Weltgesundheitsgipfel zur Corona-Pandemie 

Die Inzidenzen steigen hierzulande weiter an und die Pandemie bleibt auch ein globales Problem. Der Umgang mit Corona ist das dominierende Thema beim Weltgesundheitsgipfel.

25.10.2021
von Britta Spiekermann
Videolänge
1 min
Biontech-Impfung wird vorbereitet. Symbolbild

Nachrichten | heute - Weltgesundheitsgipfel in Berlin 

Gesundheit als globales Gut ist das Thema beim Weltgesundheitsgipfel in Berlin. Dabei geht es vor allem um die Corona-Pandemie, deren Folgen und die Verteilung des Impfstoffs.

25.10.2021
von Britta Spiekermann
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.