Sie sind hier:

Neue Freiheiten für junge Leute - Das schlechte Corona-Gewissen bleibt

Datum:

Darf ich das? Werde ich dafür verurteilt? Junge Menschen mussten in der Pandemie auf vieles verzichten. Jetzt ist wieder mehr erlaubt, doch die Freiheit bleibt weiterhin belastend.

Baden-Württemberg, Stuttgart: Polizisten kontrollieren am Eckensee Personen.
In Spitzenzeiten höchst verboten, mittlerweile reguliert erlaubt: Feiernde unter freiem Himmel.
Quelle: dpa

ZDFheute: Tanzen im Club, ein Drink in der Bar, reisen: Es ist wieder einiges erlaubt. Das schlechte Gewissen aber scheint zu bleiben. Warum?

Klaus Hurrelmann: Aus unseren Studien können wir ja ablesen, dass es vor allem die unter 30-Jährigen sind, die immer wieder die Kritik von den Älteren abbekommen haben - sie würden sich undiszipliniert verhalten, sie seien nicht solidarisch.

Das hat sicherlich Spuren hinterlassen.

So ist eine Mischung entstanden aus Vorsicht und nachwirkender Bedrängnis, von den Älteren als unsolidarisch und unkontrolliert und unvorsichtig dargestellt zu werden.

Clubben, Hausparty, Urlaub - alles unter der Bedingung getestet, geimpft, genesen wieder erlaubt, aber das schlechte Gewissen bleibt.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Ich muss mich als unter 30-jähriger junger Mann, junge Frau immer wieder fragen: ‚Welches Risiko gehe ich ein, was kann ich verantworten vor mir selbst, vor meinen Eltern, meinen Großeltern, aber auch vor meinen Freunden?‘

ZDFheute: Es sind noch mehr ältere Menschen vollständig geimpft als jüngere. Welche Folge hat das?

Hurrelmann: Wenn man es vergleicht mit den über 50-Jährigen, ist das eine völlig andere Situation: Bei denen ist bereits ein sehr großer Teil geimpft, hat ganz andere Möglichkeiten, ist entlastet in vielen persönlichen Entscheidungen - zum Beispiel bei der Kontaktaufnahme, bei Treffen, bei Veranstaltungen.

All das gilt bei den unter 30-Jährigen nicht, Ich glaube, das schlechte Gewissen - die Zögerlichkeit, die Sorge, dass man vielleicht doch nicht richtig gehandelt hat - ist zu einem großen Teil darauf zurückzuführen, dass man in dieser Altersgruppe im Moment ganz stark auf die eigenen persönlichen Verhaltensmaßstäbe zurückgeworfen ist und sich selbst eine Linie zurechtlegen muss.

ZDFheute: Beispiel Tanzen im Club: Es ist erlaubt, aber aus Angst, dafür verurteilt zu werden, machen es manche heimlich. Eine gute Idee?

Hurrelmann: Am Ende kommt man aus solch einer Dilemma-Situation immer am besten raus, wenn man sein Verhalten vor sich selbst und vor anderen offenlegt. Das macht mich frei, souverän und selbstständig. Bei diesem Beispiel hieße das:

Gehe ich in einen Club, dann sage ich das auch, dann stehe ich auch dazu und stelle mich der Kritik.

Dann sage ich: ‚Ja, ich verstehe deine Kritik, aber ich musste mich mal so verhalten, ich konnte es einfach nicht mehr aushalten, ich weiß, ich bin ein Risiko eingegangen.‘

Dank niedriger Inzidenz kann jetzt sogar ohne Masken gefeiert werden. Doch dafür müssen vor Ort 2.500 Menschen auf das Virus getestet werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ZDFheute: Anderes Beispiel, die Hausparty: Der ein oder andere Nachbar wird das womöglich unvernünftig finden.

Hurrelmann: Wäre ich Vater oder Mutter oder sonstiger Berater, würde ich sagen: ‚Mache eine Party, lade handverlesen ein, ganz gezielt, deine allerbesten Freunde. Und die müssen dir in die Hand versprechen, dass sie getestet sind innerhalb der letzten Tage, sodass ihr euch entspannt und frei verhalten, euch in die Augen schauen und sagen könnt:

‚Wir machen eine Party, wir haben alle heute üblichen Sicherheitsvorkehrungen eingehalten, wir wissen, es ist ein Restrisiko - aber das machen wir jetzt bewusst.‘

Dann hat man am Ende ein gutes Gefühl.

ZDFheute: Wer nicht geimpft oder genesen ist, findet schwieriger ein passendes Reiseland. Aber den Urlaub nur mit geimpften oder genesenen Freunden zu planen ist doch nicht fair, oder?

Hurrelmann: Das muss jeder mit seinem Gewissen, seinen Maßstäben, seinen Überlegungen in Einklang bringen. Das gehört mit zu dieser Pandemie, dass solche kritischen Entscheidungssituationen jeden Tag auftreten können.

ZDFheute: Das birgt immer auch die Gefahr von Streit. Wie können junge Menschen ihre Beziehungen in dieser Übergangsphase vor noch mehr Corona-Stress schützen?

Hurrelmann: Das Gespräch suchen, dem Konflikt nicht ausweichen, die eigenen Motive darlegen, erläutern, die Auseinandersetzung durchstehen, sich verteidigen. Aber auch entschuldigen, wenn man merkt, man hat einen Fehler gemacht und die Situation falsch eingeschätzt.

Allen ist bewusst, dass wir in einer Anspannungsphase leben, wo so etwas passieren kann, wo Wissensfragen im Raum stehen - und keiner hat ein Patentrezept.

Das Interview führte ZDFheute-Redakteurin Jenifer Girke.

Mutiert das Coronavirus ewig weiter? Schematisch dargestellt sind sechs Viren, vier sind rot markiert und als Alpha, Beta, Gamma und Delta beschriftet. Zwei der Viren sind ausgegraut und mit einem Fragezeichen versehen.

Nachrichten | Panorama - Mutiert das Coronavirus ewig weiter? 

Was kommt nach Delta? Fakt ist: Solange sich Menschen mit Corona infizieren, kann das Virus mutieren. Was neue Varianten bedeuten können - eine Übersicht.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.