Sie sind hier:
Interview

Kritische Infrastruktur - Corona-Regeln: Freiwillige Feuerwehr beachten

Datum:

Die gelockerten Quarantäne-Regeln stoßen beim Feuerwehrverband auf Zustimmung. Präsident Banse appelliert, bei künftigen Entscheidungen auch an die freiwillige Feuerwehr zu denken.

Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen den Brand an einem Gebäude einer Firma am 01.01.2022 in Hanau
Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen den Brand an einem Gebäude einer Firma
Quelle: dpa

ZDFheute: Herr Banse, inwieweit ist derzeit die Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft der Kritischen Infrastrukturen, und damit auch der Feuerwehren, coronabedingt eingeschränkt?

Karl-Heinz Banse: Aktuell gibt es keine mir bekannten kritischen Einschränkungen, die nicht durch Personalreserven aufgefangen werden können. Natürlich sind wir organisatorisch vernünftig vernetzt: Sollte die Einsatzbereitschaft einer einzelnen Feuerwehr beeinträchtigt werden, kann dies durch benachbarte Feuerwehren ersetzt werden.

ZDFheute: Reicht aus Ihrer Sicht die beim Corona-Gipfel am Freitag beschlossene Lockerung der Quarantänepflicht, um Ihre Arbeit dauerhaft aufrecht erhalten zu können?

Banse: Mit den gefassten Beschlüssen können die Feuerwehren sicherer planen, wann etwa eine in Quarantäne befindliche Einsatzkraft wieder in den Einsatzdienst zurückkehren kann.

Das System der Feuerwehren mit nachbarschaftlicher Hilfe oder auch Hilfe über Landesgrenzen hinweg, wie es der Einsatz in der Flutkatastrophe 2021 gezeigt hat, funktioniert flächendeckend nur durch das starke Ehrenamt. Dieses bildet das Rückgrat der Feuerwehren in Deutschland.

Teil der sogenannten "kritische Infrastruktur" sind Krankenhäuser, Polizei und Feuerwehr. Die Politik möchte sie bei Ausfällen mit kürzeren Quarantäne-Zeiten einsatzfähig halten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ZDFheute: Welche über die Beschlüsse hinausgehenden Schritte wären nötig?

Banse: Wichtig ist, dass bei separaten Regelungen für die Kritischen Infrastrukturen explizit die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, die den Dienst in der Feuerwehr ja nicht als Beruf ausüben, einbezogen werden.

Nur in rund 100 deutschen Großstädten gibt es überhaupt eine Berufsfeuerwehr.

Die Feuerwehren in Deutschland können aber auf mehr als eine Million Einsatzkräfte zählen - allein die Freiwilligen Feuerwehren haben 1.003.000 ehrenamtliche Mitglieder.
Karl-Heinz Banse

In den Berufsfeuerwehren sind mehr als 34.800 hauptamtliche Angehörige und bei den Werkfeuerwehren rund 34.900 Personen aktiv.

Das Ziel der beschlossenen verkürzten Quarantäne: Personalengpässe in der sogenannten "kritischen Infrastruktur" vermeiden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ZDFheute: Was passiert, wenn die Feuerwehren aufgrund von erkrankungs- oder quarantänebedingten Ausfällen nicht mehr einsatzbereit sind? Besteht die Gefahr, dass Brände nicht mehr rechtzeitig gelöscht werden können?

Banse: Ich gehe nicht davon aus, dass es zu diesen Situationen kommen wird. Die nachbarschaftliche Hilfe oder auch der Einsatz von Kräften auf überörtlicher Ebene ist ein grundsätzlich erprobtes Konzept. Die Feuerwehrangehörigen sind sich nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie ihrer Verantwortung für die Bevölkerung bewusst und verhalten sich meiner Wahrnehmung nach äußerst umsichtig. An dieser Stelle appelliere ich nochmals:

Für die weiter bestehende Einsatzfähigkeit sind ein vollständiger Impfschutz und ein organisiertes Impfangebot für Feuerwehren unerlässlich.
Karl-Heinz Banse

ZDFheute: Welche Leistungen würden in einem solchen Worst-Case-Szenario zuerst gestrichen werden, um den Brandschutz aufrechterhalten zu können?

Banse: Dies ist von der Lage vor Ort abhängig und wird als Einzelfallentscheidungen durch die zuständige Einsatzleitung getroffen werden müssen.

Das Interview führte Michael Kniess.

Auf der Illustration ist eine Frau zu sehen, die beide Arme zur Schulter zieht. Über der linken Hand schwebt ein Symbol mit Daumen runter, über der rechten Hand schwebt ein Symbol mit Daumen hoch.

Nachrichten | Panorama - Ist die Impfpflicht ein Weg aus der Pandemie? 

Die Corona-Impfung trägt maßgeblich zur Eindämmung der Pandemie bei. Könnte eine Impfpflicht das Virus sogar ausrotten? Ein Überblick.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Corona-Test und Grafik der Entwicklung der Inzidenzen in den Landkreisen
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Arbeiter überqueren die London Briege am 04.01.2022

Infektionszahlen fallen rapide - Britische Omikron-Welle als Vorbild? 

Auf steilen Anstieg folgt Sinkflug - ist der Verlauf der Omikron-Welle in Großbritannien ein möglicher Weg zum Ende der Pandemie - auch in Deutschland? Experten sind skeptisch.

von Andreas Stamm, Lukas Wilhelm
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.