Sie sind hier:

Hildburghausen - Landrat unter Polizeischutz

Datum:

Der Landkreis Hildburghausen hat bundesweiit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Weil Landrat Müller hart durchgreift, wird er zur Zielscheibe - und bekommt nun sogar Polizeischutz..

Der Landrat des Landkreises Hildburghausen, Thomas Müller, steht vor dem Landratsamt am 23.11.2020 in Thüringen
Landrat Thomas Müller (CDU) steht seit Donnerstag unter Polizeischutz.
Quelle: dpa

Der Landrat des bundesweiten Corona-Hotspots Landkreis Hildburghausen, Thomas Müller (CDU), steht seit Donnerstag unter Polizeischutz. Er sei zuvor in den Sozialen Medien beleidigt und bedroht worden und habe Anzeige erstattet, sagte ein Sprecher der Polizei in Erfurt. Die Kriminalpolizei Suhl bearbeite den Fall.

Hildburghausen: Nach Demos eine ruhige Nacht

Nach umstrittenen Protesten gegen den strengen Corona-Lockdown am Donnerstag hatte die Kreisstadt eine ruhige Nacht erlebt. In der zuständigen Landespolizeiinspektion Suhl sowie bei der Polizei in Hildburghausen selbst waren am Freitagmorgen auf Nachfrage keine besonderen Ereignisse bekannt.

Müller hatte die Proteste gegen den strengen Lockdown in Hildburghausen als unverantwortlich kritisiert. Hunderte Menschen, die am Mittwochabend durch die Südthüringer Stadt gezogen seien, hätten nicht nur sich, sondern auch andere gefährdet, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag.

Hildburghausen bundesweit höchster Corona-Inzidenzwert

Der Landkreis weist bundesweit den höchsten Inzidenzwert auf. Um die Infektionswelle zu brechen, gelten seit Wochenmitte für die rund 63.000 Einwohner im Kreisgebiet drastische Beschränkungen: Sie dürfen bis zum 13. Dezember ihre Wohnungen nicht mehr ohne triftigen Grund verlassen, Schulen und Kindergärten wurden geschlossen.

Trotzdem zogen am Mittwoch mehrere hundert Menschen aus Protest gegen die Auflagen durch die Straßen, viele ohne Abstand und Maske, sangen "Oh, wie ist das schön". Die Polizei setzte Pfefferspray ein. "Was muss denn noch passieren, bis manche den Ernst der Lage begreifen?", fragte Bürgermeister Tilo Kummer. Morgen wollen Gegner der Corona-Beschränkungen in Frankfurt/Oder demonstrieren.

Die Maßnahmen schützten Leben, sagt Städtetag-Präsident Burkhard Jung. Er sehe den Unmut einiger Bürger*innen über die Regeln und appelliert an die Vernunft.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.