Sie sind hier:

Ministerpräsident Kretschmer : Impfen an Grenzen: Brauchen "Brandmauer"

Datum:

Im ZDF-Morgenmagazin spricht Sachsens Ministerpräsident Kretschmer über ungenutzten Impfstoff. Und er erklärt, warum Grenzregionen eine Impf-"Brandmauer" brauchen.

Michael Kretschmer (CDU) hat schnellstmögliche Corona-Impfungen für die Bevölkerung in Grenzregionen gefordert. Im ZDF-Morgenmagazin äußerte er sich ...

... zur Strategie "Impfzentren zuerst, dann die Arztpraxen":

"Die Impfzentren haben den größten Durchsatz. Dort geht's am schnellsten. Man schafft an einem Tag viel mehr Personen als wenn man das über Arztpraxen macht, deswegen war das der erste Weg.

Und sobald genügend Impfstoff vorhanden ist, sollen die Arztpraxen auch dazukommen. Sie haben das Beispiel aus Brandenburg gesehen, das sehr gut beschreibt, man kann in die Fläche gehen, aber es dauert etwas länger. Wir werden diese Kapazitäten der Hausärzte auf jeden Fall brauchen, mit den Impfzentren alleine geht es nicht.

Aber man muss immer wieder sagen:

Der limitierende Faktor, das ist nicht die Frage von Kapazitäten bei Hausärzten oder Impfzentren, sondern das, was an Impfstoff geliefert wird.

Und da ist die Industrie dabei. Es geht langsamer als wir gehofft haben, aber es besteht Hoffnung - Sie kennen die Zahlen - in den kommenden Wochen und Monaten geht es rapide nach oben, so dass dann wirklich in kurzer Zeit alle ein Impfangebot haben werden.

... zu drei bis vier Millionen Impfstoffdosen, die ungenutzt in Kühlschränken lagern:

"Das sind die Impfstoffe für die zweite Impfung. Das wird zum Teil schon gemacht. Auch da haben wir, glaube ich, alle miteinander zum Teil schon etwas gelernt, gehen mehr ins Risiko. Auf der anderen Seite: [Es braucht nur] eine Fabrik, die einen Schaden hat, die gestört ist, eine Havarie, und es kann nicht geliefert werden, dann ist diese erste Impfung auch ein Stück weit wirkungslos gewesen. Deswegen muss man das schon in einem vernünftigen Verhältnis haben.

Es ist eine Frage von wenigen Monaten, in denen wir - glaube ich - dieses Thema grundsätzlich klären. So lange brauchen wir noch die Geduld. Wir kommen voran, über fünf Millionen Menschen sind schon geimpft. Es geht jetzt schneller voran, aber in der Tat, man darf jetzt nicht falsche Hoffnungen machen:

Im Mai, im Juni wird sich die Situation grundlegend verändert haben.

... zur Aufhebung der Impfreihenfolge im Vogtland (Sachsen):

"Wir haben jetzt zunächst mal Impfstoff für die nächsten Wochen. Wir sehen ja, die Bundeskanzlerin war erfolgreich bei der Europäischen Union: Europa bekommt vier Millionen zusätzliche Impfdosen für Hotspots, gerade auch in Grenzregionen. Davon wird auch das Vogtland profitieren.

Das Vogtland ist eine Region, das in den vergangenen Monaten eine ganz niedrige Inzidenz hatte und dann ändert sich etwas - nämlich der Eintrag aus Tschechien, aus dieser Hochmutationsregion mit einer Inzidenz von weit über 1.000.

Und unsere Einschätzung - auch meine - ist, wir werden dort nicht erfolgreich sein mit den bisherigen Regeln.

Mit Mund- und Nasenschutz, mit Abstand, auch nicht mit dem Testen, was jetzt in den letzten Wochen massiv nach oben gefahren wurde. Wir brauchen dort eine Brandmauer und die muss darin bestehen, dass die gesamte Bevölkerung geimpft wird.

Ansonsten haben wir einen Eintrag in das gesamte Land - nach Deutschland. Das sieht man übrigens gut, wenn man auf die Deutschlandkarte schaut.

Die gesamte bayerische Grenze zu Tschechien ist ein dunkler Balken, der sich weiter nach oben Thüringen und Sachsen-Anhalt zieht.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Das ist genau dieser Effekt: Der Eintrag aus den tschechischen Hochmutationsregionen - eine große Sorge. Das gleiche droht übrigens aus Frankreich im Saarland, auch dort haben wir ja die südafrikanische Variante, eine ähnliche Problematik auch dort muss schnell gehandelt werden.

Das gesamte Interview sehen Sie im obigen Video.

Fußgängerinnen und Fußgänger und Deutschlandkarte mit Inzidenzen
Grafiken

Coronavirus - Wie hoch die Inzidenz in Ihrem Landkreis ist 

Wie hoch ist die Corona-Inzidenz in meinem Landkreis? Wie viele Fälle gab es insgesamt vor Ort? Wie viele Menschen sind verstorben? Alle Zahlen in unserer Corona-Karte.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.