Sie sind hier:

Pandemie-Bekämpfung : Ethikrat: Sichere Schulen, keine Impfpflicht

Datum:

Europäischer und Deutscher Ethikrat üben Kritik an der Impfpflicht-Debatte und fordern sicheren Schulbetrieb. Auch Lehrer und Ärzte mahnen große Corona-Vorsicht in Schulen an.

Eine Pflegekraft wird im Rahmen der Mitarbeiter-Impfung im Krankenhaus Bethel Berlin gegen das Corona-Virus geimpft.
Europas Ethikrat kritisiert die Impfpflicht-Debatte in Deutschland.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa (Archiv)

Die Vorsitzenden des Europäischen und Deutschen Ethikrats, Christiane Woopen und Alena Buyx, äußern sich kritisch zur Impfpflicht-Debatte und sorgen sich um den Stand der Pandemie-Bekämpfung auch in Schulen. Lehrerverband und Ärztekammer fordern ebenfalls erhöhte Schutzmaßnahmen im neuen Schuljahr.

Europas Ethikrat-Vorsitzende Christiane Woopen findet die deutsche Diskussion um eine Corona-Impfpflicht "ganz unangemessen", sagte sie der "Rheinischen Post".

Woopen: "Impfpflicht nur im alleräußersten Notfall"

"Eine Herdenimmunität ist ohnehin nicht erreichbar, weil auch doppelt Geimpfte das Virus weitergeben, erkranken und sterben können, wenn auch mit erheblich niedrigerem Risiko", so Woopen.

Und weiter: "Eine Impfpflicht wäre nur im alleräußersten Notfall gerechtfertigt, wenn die gesundheitliche Situation völlig aus dem Ruder läuft. Und dann auch nur für bestimmte Berufsgruppen."

Baden-Württemberg, Remshalden: Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule Wörter mit «Sp» am Anfang an eine Tafel.
FAQ

Debatte in Deutschland - Corona-Impfpflicht rechtlich möglich?  

Die Zahl der Corona-Impfungen geht zurück. Mediziner haben jetzt eine neue Debatte über eine Impfpflicht zumindest für bestimmte Berufsgruppen angestoßen. Wie ist die Rechtslage?

von Eva Rodríguez Müller

Lockerungen in England sind "unverantwortlich"

Woopen prangerte zugleich die Lockerungen in England an. "Was in England passiert, ist völlig unverantwortlich." Es könnten sich neue Mutanten bilden, und in vielen Teilen der Erde seien bisher kaum Menschen geimpft. Woopen glaubt:

Die Pandemie ist weltweit noch lange nicht vorbei. Und so lange ist sie auch in Deutschland nicht vorbei. Bis wir wieder ohne Tests und Vorsichtsmaßnahmen leben können, wird es noch lange dauern.
Christiane Woopen, Ethikrat Europa

Im größten britischen Landesteil England wurden am Montag fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben. Die Regierung setzt dort auf den Schutz der Impfungen und auf Eigenverantwortung.

Buyx: Sicherer Schulbetrieb nötig

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, mahnt zu einem weiteren Ernstnehmen der Corona-Pandemie. "Ich habe die Sorge, dass Ermüdung und Überdruss inzwischen groß sind", sagte sie im Interview der "Rheinischen Post".

Vonseiten der Politik brauche es eine "klare und wertschätzende Kommunikation, die auf die Zielgruppen abgestimmt ist", sagte Buyx. Zudem hoffe sie, dass derzeit alle Vorbereitungen für einen sicheren Schulbetrieb getroffen würden: "Es war dazu ja nun über ein Jahr Zeit."

Ethikrat: Kinder vor Schulschließungen schützen

Um sicheren Schulbetrieb zu ermöglichen, brauche es gar nicht so viel: regelmäßige PCR-Massentests, die Corona-Warnapp oder ähnliche Lösungen vor Ort, Hygieneregeln und Luftreinigungsanlagen.

Die Professorin für Medizinethik fügte hinzu: "Es muss alles Erdenkliche getan werden, um die Kinder vor weiteren Belastungen aus der Schließung von Schulen zu schützen. Steigende Infektionszahlen dürfen nicht mehr automatisch dazu führen, dass die Schulen schließen."

Lehrerverband: Erhöhte Schutzmaßnahmen

Auch der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, mahnt zu Beginn des neuen Schuljahres große Corona-Vorsicht an. Er sagte der Funke Mediengruppe:

Es braucht eine Phase mit besonderen erhöhten Infektionsschutzmaßnahmen.
Heinz-Peter Meidinger, Lehrerverband

In den ersten ein bis zwei Monaten des neuen Schuljahrs solle etwa "eine vollständige Maskenpflicht auch während des Unterrichts für alle Altersstufen gelten". Zudem sollten die regelmäßigen Schnelltests fortgeführt werden, und zwar "am besten dreimal pro Woche".

Ärztekammer: Tägliche Tests

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, sagte in den Funke-Zeitungen: Ziel müsse es sein, "tägliche Testungen vor Unterrichtbeginn zu ermöglichen". Reinhardt schlägt dafür die Nutzung von sogenannten Lolly-Tests vor. Diese sollten flächendeckend für alle Schüler zur Verfügung gestellt werden.

Ein Arzt hält eine Schale mit einer Spritze mit dem Biontech-Impfstoff

Blick ins Ausland - Wo es eine Impfpflicht gibt 

Im Kampf gegen Corona wird in vielen Ländern eine Impfpflicht diskutiert. Einige Staaten oder Regionen haben sie schon eingeführt. Ein Blick ins Ausland.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Corona-Test und Neuinfektionskurve in Deutschland
Grafiken

Wichtige Zahlen zum Coronavirus - Wie viele sich infizieren und sterben 

Wie viele Neuinfektionen gibt es in Deutschland? Wie hoch ist die Inzidenz? Wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Die aktuellen Corona-Zahlen und Grafiken.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Eine Person in einem blauen Schutzanzug steht an ein Fahrrad gelehnt auf einer leeren Straße in Peking.

Corona-Politik - Chinas gefährlicher Kurswechsel 

Die politische 180-Grad-Wende von Chinas Corona-Politik kommt so plötzlich, dass sie viele ratlos zurücklässt. Sie wirkt überstürzt und unvorbereitet – und ist gefährlich.

Miriam Steimer, Peking
08.12.2022, Peking, China: Personen in Schutzanzügen vor Teststations-Zelten.

Nachrichten | heute journal update - Lockerung der Corona-Regeln in China 

Statt Lockdown jetzt: Quarantäne zu Hause, offene Schulen und Geschäfte. Schlechte Wirtschaftszahlen sind wohl Hauptgrund der Lockerung, Proteste trugen jedoch ebenso dazu bei.

09.12.2022
von Miriam Steimer
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.