Sie sind hier:

Corona-Krise in den USA - Geimpft in den Hörsaal

Datum:

An immer mehr Universitäten in den USA müssen Studierende und Angestellte gegen Corona geimpft sein. Doch die Impfpflicht polarisiert, mancherorts ist sie sogar verboten.

Eine vollständige Impfkarte ist an vielen US-Universitäten Pflicht für die Einschreibung - nun kommt auch die Impfung gegen Corona hinzu.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der Campus an der George Washington University in Washington D.C. ist voller Menschen. Es ist Vormittag, das neue Semester ist gerade mal drei Tage alt. Studierende sitzen in Grüppchen in der Sonne, trinken Kaffee, arbeiten an ihren Laptops. Nur die Masken, meistens unters Kinn gezogen oder lose am Armgelenk, erinnern noch an die Corona-Pandemie.

Was man nicht sieht: Alle Studierende sind hier gegen Corona geimpft. Es sei denn, sie hatten schon vor Wochen eine Ausnahmegenehmigung beantragt. Das ist möglich aus medizinischen oder religiösen Gründen.

Studierende in Washington sind dafür

Peyton studiert im ersten Semester Betriebswirtschaftslehre. Sie ist genervt, dass im Hörsaal immer noch Maske getragen werden muss. Aber dass alle geimpft sind, befürwortet sie.

Das ist gut. Jeder sollte geimpft sein, weil es Menschen schützt, die gefährdet sind.
Peyton, BWL-Studentin George Washington University

An mehr als tausend Universitäten in den USA sind Studierende und Universitätsmitarbeiter*innen verpflichtet, sich gegen Corona impfen zu lassen. Es werden kontinuierlich mehr. Das Studierendenmagazin "The Chronicle of Higher Education" aktualisiert regelmäßig eine Liste aller Universitäten, die eine Impfpflicht eingeführt haben.

Die Leute hier sind nicht unzufrieden damit, Aber bei Universitäten in Virginia ist das zum Beispiel ganz anders und die sind nicht weit von hier entfernt. Dort sind viele Leute dagegen.
Edmundo, Informatik-Student George Washington University

An der University of Virginia in Charlottesville wurden gerade erst 238 Studierende exmatrikuliert - weil sie sich nicht impfen lassen wollten. Das Thema ist politisch aufgeladen, wie die Impfung generell in den USA. Die meisten Universitäten mit Impfpflicht sind in demokratischen Bundesstaaten.

"Jeder Tag ist ein harter Tag" - so beschreibt eine Krankenschwester in Portland ihren Alltag auf der Intensivstation. Die Patienten, die dort liegen, seien alle ungeimpft.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Impfpflicht verboten in einigen republikanischen Staaten

Einige Staaten verbieten Impfpflichten an öffentlichen Universitäten sogar komplett. Florida, Texas und Indiana zum Beispiel. Alles Staaten mit republikanischem Gouverneur. Noch ist unklar, ob solche Verbote rechtlich einwandfrei sind. Manche Universitäten führen die Pflicht zur Coronaimpfung deshalb trotzdem ein. Klar ist: Die Spaltung verläuft einmal mehr zwischen demokratischen und republikanischen Bundesstaaten.

"Es gibt große Vorbehalte gegenüber Impfstoffen. Und Hochschulen sind Orte mit einem hohen Übertragungsrisiko, da sich die Menschen in Klassenzimmern, Schulgebäuden oder Schlafsälen versammeln", sagte Kristin Bratton Nelson, Emory University Rollins School of Public Health, dem Fernsehsender NBC News.

Impfpflicht auch bei Masern und Grippe

Dabei sind Impfpflichten in den USA gar nichts Ungewöhnliches. Auch vor Corona gab es sie schon, erklärt David Broniatowski, der an der George Washington University unter anderem zum Thema Impfskepsis forscht.

Impfvorgaben haben eine lange Tradition. Krankenhäuser verlangen häufig, dass ihre Mitarbeitenden gegen die Grippe geimpft sind. Wir befinden uns mitten in einer weltweiten Pandemie. Es ist also sehr sinnvoll, dass überall dort, wo viele Menschen sich am selben Ort versammeln, Impfungen vorgeschrieben sind. 
David Broniatowski, Professor George Washington University

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Mit Belohnungen zu mehr Impfungen 

Gratisjoint oder doch lieber Freibier? In manchen Ländern wird die Corona-Impfung mit Geschenken attraktiv gemacht. Unsere Korrespondenten berichten aus Russland, der Slowakei und den USA.

Videolänge
3 min
von Axel Storm, Nina Niebergall, Wolf-Christian Ulrich

Auch an der George Washington University sind neben der Corona-Impfungen noch weitere vorgeschrieben.

Ich glaube Masernimpfung, Grippeimpfung - ich musste so ziemlich jede Impfung, die ich jemals in meiner Kindheit bekommen habe in so ein Impfformular eingeben.
Peyton, BWL-Studentin George Washington University

So funktioniert es auch mit der Corona-Impfung. Wer ein Foto der Impf-Karte vor Semesterbeginn online hochgeladen hat, darf jetzt zu Semesterbeginn am Campus sein, Vorlesungen besuchen, die Bibliothek nutzen. Nachdem all das lange nur virtuell möglich war, sind die meisten Studierenden an der George Washington University einfach erleichtert - über ein bisschen Normalität im Uni-Alltag.

Auf der Illustratioin ist eine Person zu sehen, die ein Schutzschild hält. Das Schutzschild ist zum Teil gerisssen, Coronaviren dringen durch das Schild.

Nachrichten | Politik - Infiziert trotz Corona-Impfung - Warum? 

Je mehr Menschen geimpft, desto mehr wird es auch zu Impfdurchbrüchen kommen. Hinzu kommen eine steigende Inzidenz und nachlassender Impfschutz.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.