Sie sind hier:

Nach Corona-Impfung in den USA - Warum eine Krankenschwester in Ohnmacht fiel

Datum:

Eine Krankenschwester lässt sich vor Fernsehkameras gegen das Coronavirus impfen und fällt kurz darauf in Ohnmacht. Dass der Biontech-Impfstoff gefährlich ist, belegt das nicht.

Ein/e Mediziner*in setzte eine Spritze an einen Arm an zum Impfen, 17.22.2020.
In mehreren Staaten laufen bereits Impfungen gegen das Coronavirus. (Symbolbild)
Quelle: dpa

Eigentlich sollte es ein Medienauftritt sein, der für die Impfung gegen das Coronavirus wirbt. Doch die Krankenschwester Tiffany Dover des Catholic Health Initiatives (CHI) Memorial Krankenhauses in Chattanooga, Tennessee, erlitt am Donnerstag, nachdem sie den Biontech/Pfizer-Impfstoff erhalten hatte, bei einem Interview kurzzeitig einen Schwindelanfall.

Das Video des Vorfalls verbreitet sich aktuell in den sozialen Medien und wird von Impfgegnern und anderen Gruppen als Beleg angeführt, der Impfstoff sei nicht sicher. Diese Argumentation ist jedoch bislang nicht belegbar. Die Klinik verneint einen ursächlichen Zusammenhang mit dem Impfstoff.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist vorgefallen?

Dover sagte nach dem Schwindelanfall, dass sie in Reaktion auf Schmerzen bereits häufiger in Ohnmacht gefallen sei. "Ich habe eine Vorgeschichte mit überempfindlichen vasovagalen Reaktionen. Wann immer ich wegen irgendetwas Schmerzen habe, (...) kann ich einfach das Bewusstsein verlieren." In den vergangenen sechs Wochen sei das schon etwa sechs Mal passiert, so die Krankenschwester gegenüber dem Lokalsender "WRCB". "Jetzt fühle ich mich besser."

"Der Ohnmachtsvorfall ist keine negative Reaktion auf den Impfstoff", stellte Jesse L. Tucker, Intensivmediziner am CHI Memorial in einer Pressekonferenz am Freitag klar. Er verwies auf Informationen des US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention (CDC), wonach Ohnmacht nach Impfungen und anderen medizinischen Vorgängen auftreten könne. Ein Faktor dabei könne Stress sein.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass Ohnmacht durch den Impfvorgang und nicht durch die Impfstoffe selbst ausgelöst wird.
US-Behörde CDC

In Ohnmacht zu fallen, habe meist keine bleibenden Folgen, schreibt die CDC auf ihrer Webseite. Auch das deutsche Robert-Koch-Institut erwähnt Ohnmacht in einem Leitfaden zum Impfen. Personen, die zu Ohnmacht beim Impfen neigten, sollten etwa im Liegen geimpft werden.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impfstoff

Biontech/Pfizer-Impfstoff - Impf-Nebenwirkungen: Was bislang bekannt ist 

In Deutschland haben die Corona-Impfungen mit dem Biontech/Pfizer-Mittel begonnen. Was ist über die Nebenwirkungen bekannt? Ein Überblick.

Wie sicher ist der Biontech/Pfizer-Impfstoff?

Die Sicherheit und Effektivität des Biontech/Pfizer-Impfstoffs wurde von Zulassungsbehörden in mehreren Staaten bereits bestätigt, die Europäische Arzeneimittel-Agentur (Ema) wird ihr Gutachten am 21. Dezember vorlegen. Gegenwärtig erhalten in Großbritannien und den USA bereits Tausende Menschen ihre erste reguläre Impfdosis.

Zuvor hatten etwa 44.000 Menschen am klinischen Testverfahren teilgenommen - etwa die Hälfte von ihnen wurde mit dem neuartigen mRNA-Impfstoff geimpft, die andere bekam Placebos. Alle irregulären Vorfälle im Testverfahren wurden dokumentiert.

So geschah es etwa mit den sechs Personen, die während des Biontech/Pfizer-Testverfahrens starben. Vier von ihnen kamen aus der Placebo-Gruppe. Eine Person erlitt zwei Monate nach ihrer zweiten Impfung einen Herzstillstand, eine weitere geimpfte Person starb später an Artherosklerose. Bei beiden konnte kein Zusammenhang mit dem Impfstoff festgestellt werden. Auf der Internetseite der US-Behörde FDA können die Berichte dazu eingesehen werden.

Es gibt jedoch auch noch offene Fragen: So ist bislang noch nicht abschließend geklärt, ob der Biontech/Pfizer-Impfstoff in seltenen Fällen allergische Reaktionen auslösen kann. Die FDA geht aktuell fünf solchen Verdachtsfällen nach. In Großbritannien hat die Zulassungsbehörde darauf hingewiesen, dass Personen mit bekannten schweren allergischen Reaktionen auf Medikamente und Lebensmittel keinen Biontech/Pfizer-Impfstoff erhalten sollen.

Bevor der Biontech-Impfstoff verabreicht werden kann, muss ein vielschichtiges Herstellungsverfahren perfekt ineinandergreifen. Es braucht bis zu vier Unternehmen in drei Ländern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Wie wird der Vorfall jetzt ausgenutzt?

Videoaufnahmen des Schwindelvorfalls wurden in den vergangenen 24 Stunden bereits millionenfach angesehen, zunächst vor allem in den USA, nun aber auch in Deutschland.

Verbreitet werden die Aufnahmen vom russischen Staatsmedium "RT", der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka twitterte dazu, Österreichs Rechtspopulisten von der FPÖ verknüpfen das Video auf Facebook direkt mit dem Aufruf, ihre Kampagne gegen einen angeblichen "Impfzwang" zu unterzeichnen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fazit

Nach einer Impfung kurzzeitig in Ohnmacht zu fallen, ist eine seltene, aber durchaus mögliche Reaktion. Meist liegt das weniger am Impfstoff selbst, sondern an dem von manchen Menschen als stressig empfundenen Impfvorgang. Dass Personen in den sozialen Medien dieses Video aus den USA nun nutzen, um Zweifel an der Sicherheit des Impfstoffs zu verbreiten, ist nicht seriös. Die betroffene Krankenschwester und die beteiligte Klinik haben dieser Darstellung bereits widersprochen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.