Sie sind hier:

Moderna-Europachef Staner : "Impfung schützt gut gegen Delta-Variante"

Datum:

Moderna-Europachef Dan Staner über den Schutz des Impfstoffs gegen die Delta-Variante und die geplanten Lieferungen nach Deutschland.

"Wir können bekräftigen, dass Menschen, die Moderna erhalten haben, gegen die Delta-Variante sehr gut geschützt sind" - Dan Staner, Vizepräsident des Impfstoff-Herstellers Moderna.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Wie gut der Moderna-Impfstoff gegen ansteckendere Varianten wie Delta schützt, wie viel Impfstoff geliefert werden kann und wann dieser auch für Kinder und Jugendliche zugelassen wird? Drei Fragen an Dan Staner, Europachef von Moderna

Wie gut schützt Moderna vor der Delta-Variante?

Der Impfstoff von Moderna biete auch gegen die Delta-Variante einen guten Schutz. Das hätten erst kürzlich erhobene Daten gezeigt, so Staner im Gespräch mit Dunja Hayali im ZDF-Morgenmagazin.

Das Niveau der neutralisierenden Antikörper sei mit Blick auf Varianten sehr hoch. Hinsichtlich der Delta-Variante sei ein Rückgang von zwei bis vier Prozent beobachtet worden. "Das ist aber nichts, was Anlass zur Sorge geben soll", sagte Staner.

Wir können also bekräftigen, dass die Menschen, die Moderna erhalten haben, auch gegen die Delta-Variante geschützt sind.
Dan Staner, Europachef von Moderna

Wann wird der Impfstoff auch für Kinder und Jugendliche zugelassen?

Am 9. Juni seien die entsprechenden Dokumente bei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA eingereicht worden. Man erwarte in den nächsten Wochen, dass Moderna auch für Jugendliche zugelassen wird, so Staner.

Wie viele Dosen liefert Moderna nach Deutschland?

Man wolle noch in diesem Jahr voraussichtlich 90 Millionen Dosen nach Deutschland liefern, versicherte Staner. Zwischen dem ersten und zweiten Quartal sei die Menge bereits verdreifacht worden und vom zweiten zum vierten Quartal werde die Menge erneut erhöht. Alles laufe nach Plan, sämtliche vereinbarte Mengen seien bisher geliefert worden und man sei "zuversichtlich", dass man sich an die Lieferungen halten könne.

Wir werden keine Kontrolle über diese Pandemie haben, wenn wir nicht den gesamten Planeten, die gesamte Weltbevölkerung immunisieren.
Dan Staner, Europachef von Moderna

Insgesamt will der US-Pharmahersteller in diesem Jahr rund eine Milliarde Impfdosen produzieren. Im kommenden Jahr sollen es "signifikant mehr" werden, wie Staner sagte. Moderna habe zusätzlich ein Abkommen mit dem internationalen Impfstoffprogramm Covax über 500 Millionen abgeschlossen. Diese würden im vierten Quartal beziehungsweise 2022 ausgeliefert. Die Covax-Initiative beliefert ärmere Länder mit dem Corona-Impfstoff.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Chinesische Schüler

Lockdown für Reisende - Gestrandet auf Hainan 

Sie wollen nach Hause, aber sie dürfen nicht: 80.000 Reisende sitzen wegen Corona auf der chinesischen Insel Hainan fest. Sie sind Gefangene von Xi Jinpings Null-Covid-Strategie.

Miriam Steimer, Peking
Notaufnahme Eingangsschild, 12.08.2022

Chronischer Personalmangel - Notruf aus der Notaufnahme 

Zu wenig Personal, zu viele Patienten - immer häufiger müssen sich Notaufnahmen von den Notrufleitstellen abmelden, weil sie überlastet sind. Sie können keine Patienten aufnehmen.

von Sibylle Bassler, Michaela Schmehl
Videolänge
Gesundheitsminister Karl Lauterbach zeigt die Corona-Warn-App

Grüne Impfzertifikate geplant - So soll die Corona-App ab Herbst aussehen 

Die Corona-Warn-App soll laut Minister Lauterbach ein Update bekommen: Impfungen, die nicht älter als drei Monate sind, werden grün angezeigt. Es gibt allerdings noch einen Haken.

von Dominik Rzepka
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.