Sie sind hier:

WHO: B.1.617 breitet sich aus : Indische Variante in mindestens 17 Ländern

Datum:

Die Corona-Mutante B.1.617 wurde laut WHO in mindestens 17 Ländern nachgewiesen. Sie könnte für die dramatische Lage in Indien mitverantwortlich sein.

Eine Frau in Schutzanzug, aufgenommen am 27.04.2021 in Gauhati (Indien)
Arbeiten bis zur Erschöpfung: Eine Frau in Schutzanzug in Gauhati (Indien).
Quelle: AP

Die zuerst in Indien entdeckte Corona-Variante B.1.617 ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits in mindestens 17 Ländern nachgewiesen worden. Das geht der Organisation zufolge aus mehr als 1.200 Sequenzen hervor, die bis Dienstag in die Datenbank Gisaid eingespeist wurden.

Die meisten der Nachweise stammten demnach aus Indien, Großbritannien, den USA und Singapur. Aus Deutschland wurden fünfzehn Sequenzen eingespeist.

Christian Drosten von der Charité Berlin

Keine schwereren Verläufe - Drosten gelassen gegenüber indischer Variante 

Virologe Christian Drosten ist angesichts der indischen Corona-Variante B.1.617 relativ gelassen. Bislang gebe es keine Hinweise auf schwerere Krankheitsverläufe durch die Mutante.

WHO: B.1.617 breitet sich wohl schneller aus als andere Varianten

Beobachter führen den dramatischen Anstieg der Infektionszahlen in Indien auch auf die Variante B.1.617 zurück. Allein am Dienstag meldeten die Gesundheitsbehörden in Indien 350.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Vorläufige Studienergebnisse deuteten darauf hin, dass sich B.1.617 schneller ausbreite als andere in Indien zirkulierende Corona-Varianten, erklärte die WHO.

Die Organisation betonte zugleich, dass es "weitere Treiber" für den Anstieg der Infektionszahlen in Indien geben könne, darunter Massenveranstaltungen und ein laxer Umgang mit den Corona-Regeln.

In Indien lässt sich auf dramatische Weise mit ansehen, was passiert, wenn Corona außer Kontrolle gerät. Es fehlt an Betten, Sauerstoff, Medikamenten. Hilfe kommt aus dem Ausland.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.