ZDFheute

Neuinfektionen bei den Jüngeren nehmen zu

Sie sind hier:

Coronavirus - Neuinfektionen bei den Jüngeren nehmen zu

Datum:

Partys, Großveranstaltungen, Reiserückkehrer: Die Neuinfektionen nehmen zu in Deutschland - besonders bei den Jüngeren. Eine Analyse in Grafiken.

Personen, die sich draußen aufhalten
Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder
Quelle: ap

Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland ist auf dem höchsten Stand seit Mai. Vor allem bei den jüngeren Menschen steigt die Zahl. Das niedrigste Durchschnittsalter der Neuinfektionen von 34 Jahren innerhalb einer Woche wurde laut Gesundheitsminister Jens Spahn Anfang August festgestellt.

Lag der monatliche Altersdurchschnitt aller Corona-Infizierten im April bei 50, ist er bis Mitte August auf 47 Jahre gesunken. Nehmen die Zahlen der Ansteckungen bei den Altersgruppen über 50 stetig ab, steigt der Anteil der Infizierten in jeder Altersgruppe unter 50.

Bei den Todesfällen hingegen bleibt das Durchschnittsalter konstant bei 82 Jahren. Bedeutet: Jüngere stecken sich zwar häufiger an, die Wahrscheinlichkeit für schwere und auch tödliche Krankheitsverläufe nimmt aber erst mit fortschreitendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Somit sterben nach wie vor mehr Ältere.

Abstand- und Maskenregel bei Älteren stärker akzeptiert

Das Ergebnis des COVID-19 Snapshot Monitorings (COSMO) der Universität Erfurt zur Akzeptanz von Abstand- und Maskenregel ergab große Unterschiede in den Altersgruppen: Während sich die über 65-Jährigen mit 96 Prozent an die Abstand-, und mit 97 Prozent an die Maskenregel gehalten haben, gaben bei den 18 bis 29-jährigen 81 Prozent an, die Maske häufig oder immer getragen zu haben, knapp 70 Prozent haben häufig oder immer den empfohlenen Abstand eingehalten.

Eine Infektion mit dem Coronavirus verläuft bei gesunden jungen Menschen meistens asymptomatisch oder milde. In Sicherheit wiegen kann sich allerdings keiner. Auch bei jungen Menschen gibt es schwere Verläufe, Langzeitfolgen bei Genesenen sind momentan nicht abschätzbar.

Mit der Zahl der Neuinfektionen bei Jüngeren, die einen symptomlosen oder milden Verlauf haben, wächst ebenfalls die Gefahr, ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen zu infizieren, und dort einen tödlichen Verlauf zu riskieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.