Sie sind hier:

16.362 neue Corona-Fälle - Neuinfektionen deutlich über Vorwochenwert

Datum:

Nach dem Wochenende sind die neu gemeldeten Infektionszahlen immer geringer. Doch auch zu diesem Wochenstart ist eine Zunahme der Corona-Fälle deutlich zu sehen.

Ein Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Dresden. Archivbild
Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiter an.
Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt auf hohem Niveau, auch wenn die deutschen Gesundheitsämter dem RKI zum Wochenstart wieder vergleichsweise weniger neue Corona-Infektionen gemeldet haben. Innerhalb eines Tages wurden 16.362 neue Fälle übermittelt, wie das RKI bekanntgab.

Ab Mittwoch gilt deutschlandweit ein verschärfter Shutdown, so das Ergebnis der Bund-Länder-Konferenz am Sonntag. Geschäfte außer Lebensmittelläden und Drogerien müssen schließen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Das sind rund 4.000 Fälle mehr als am vergangenen Montag, als die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen bei 12.332 lag. Der bisherige Höchstwert war am Freitag mit 29.875 gemeldeten Fällen erreicht worden.

Die Kritik an der Politik wird laut, dass der harte Shutdown zu zögerlich kam. ZDF-Korrespondentin Christiane Hübscher berichtet aus Berlin.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Harter Shutdown kommt

Die deutschen Gesundheitsämter meldeten zudem 188 neue Todesfälle binnen 24 Stunden. Vor genau einer Woche hatte dieser Wert bei 147 gelegen. Die zur Lagebeurteilung entscheidende 7-Tage-Inzidenz - die gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - steigt ebenfalls deutlich an. Sie lag am Sonntag bei einem Höchststand von 169. Am Montag stieg sie weiter auf 176,4.

Auch zu Jahresbeginn werde "ein weitgehend normales Verhalten schwierig werden", dafür seien "mehr Impfstoff und weniger Inzidenzien" nötig, so der Ministerpräsident des Saarlands, Tobias Hans, CDU.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Die Gesamtzahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in Deutschland seit Beginn der Pandemie stieg laut den jüngsten Angaben des RKI inzwischen auf 1.337.078. Die Zahl der Genesenen liegt bei etwa 984.200.

Angesichts der hohen Infektions- und Totenzahlen tritt am Mittwoch ein neuer harter Shutdown bundesweit in Kraft. Laut Beschluss von Bund und Ländern müssen bis mindestens zum 10. Januar die meisten Geschäfte schließen. Ausnahmen gelten nur für Supermärkte und einige weitere Läden vor allem zur Deckung des täglichen Bedarfs. Voraussichtlich am 5. Januar wollen Bund und Länder darüber beraten, ob der harte Shutdown möglicherweise verlängert wird.

Angela Merkel auf dem Weg zur PK nach dem Corona-Gipfel

Shutdown gestartet - Die Dezember-Beschlüsse im Überblick 

Bund und Länder haben einen Shutdown beschlossen - ab kommenden Mittwoch wird der Einzelhandel geschlossen. Auch Schulen sollen schließen oder die Präsenzpflicht aussetzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.