Sie sind hier:

Deutsche Intensivstationen - "Die Lage ist wirklich sehr dramatisch"

Datum:

Die Lage auf den Intensivstationen in Deutschland ist sehr dramatisch, sagte der Präsident der DIVI, Gernot Marx, im ZDF-Morgenmagazin. Er fordert einen harten Lockdown.

Gernot Marx, Präsident der DIVI, zur aktuellen Lage auf den Intensivstationen hierzulande: "Pro Krankenhaus sind nur noch 1,5 freie Intensivbetten verfügbar". Jeder zweite Covid-Patient, der beatmet werde, sterbe.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Gernot Marx, zeigte sich im ZDF-Morgenmagazin zutiefst besorgt über die Lage auf den deutschen Intensivstationen.

Die Lage ist wirklich sehr dramatisch.
Gernot Marx, Präsident DIVI

Er geht davon aus, dass bis Ende April 5.000 Patienten intensivmedizinisch zu versorgen seien. Das sei ein deutlicher Anstieg von etwa 80 bis 100 Patienten, die täglich hinzukämen.

Zu der Entscheidung, dass der Corona-Gipfel in der kommenden Woche nicht stattfinde, wie die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer in Berlin mitgeteilt hatte, sagte Marx:

Das ist eine enttäuschende neue Situation.

Er könne nur hoffen, dass es stattdessen zeitnahe alternative politische Entscheidungen gebe.

Forderung nach einem Lockdown

Besonders besorgniserregend sei die geringe Anzahl von Betten. Denn es müssten nicht nur Covid-19 Patienten versorgt werden, so Marx, sondern auch etwa jeder Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Mediziner warnen von einer Überlastung der Intensivstationen

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Intensivmediziner forderten seit Wochen einen Lockdown und hätten auch den Vorstoß begrüßt, die Ministerpräsidentenkonferenz vorzuziehen, so Marx.

Wir brauchen wirklich einen harten Lockdown.
Gernot Marx, Präsident DIVI

Hohe Belastung des Pflegepersonals

Auch das Thema Pflegepersonal bereite ihm große Sorgen. Es gebe bei vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anzeichen, dass sie nach der Bewältigung der Pandemie eben den Beruf verlassen wollten.

Gründe dafür seien eine extrem hohe Arbeitsbelastung und bis vor kurzem auch die Sorge um die eigene Gesundheit. Es mache überhaupt keinen Sinn, jetzt über Modelle zum Öffnen nachzudenken. 

Jeder zweite, den wir beatmen müssen, stirbt.
Gernot Marx, Präsident DIVI

Es gelte, die Menschen zu schützen, damit sie nicht noch kurz vor ihrer Impfung an Corona erkranken.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.