Sie sind hier:

"Bremen impft" : Bremen eröffnet Impfzentrum nur für Kinder

Datum:

"Corona ist blöd", steht in orangenem Buntstift neben dem Bild einer Biene. In Bremens Kinderimpfzentrum werden nur Fünf-bis Elfjährige geimpft. Die Atmosphäre ist besonders.

Spritzen mit Impfstoff gegen das Coronavirus für Kinder
Kinderimpfstoff von Biontech: In Bremen werden die Kleinen jetzt in einem speziellen Kinderimpfzentrum geimpft.
Quelle: dpa

Frost zieht sich über die Scheiben der parkenden Autos. Langsam kommt die Sonne raus. In dem Haus an der Ecke ist jedes Fenster mit dem Logo einer anderen Hilfsorganisation bedeckt. Das Bremer Stadtwappen ist auch zu sehen: ein weißer Schlüssel auf rotem Grund.

Eltern und Kinder stehen Schlange vor dem Impfzentrum

Atmenwolken hinter bunten FFP2-Masken ziehen in die kühle Morgenluft. Vor dem Bremer Impfzentrum in der Innenstadt hat sich eine Schlange gebildet. Kinder und Eltern warten auf den Einlass, viele sind mit ihren Geschwistern gekommen.

Für die meisten Eltern eine Frage, die nicht leicht fällt: Das Kind gegen Corona impfen lassen oder nicht? Die Stiko empfiehlt jetzt, 5- bis 11-Jährige mit Vorerkrankungen zu impfen – und erntet von Teilen der Wissenschaft Kopfschütteln.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Vorne am Eingang hängt ein Schild in der Glastür: "Nur Kinderimpfungen". Bremen impft hier seit einigen Tagen ausschließlich fünf- bis elfjährige Kinder. Nicht nur die Kinder mit ihren Eltern stehen in der Schlange vor der Tür, auch unterschiedliche Kamerateams, Fotografinnen und Journalisten haben sich heute Morgen hier versammelt. Das Interesse am Impfzentrum ist groß. Ein Kind in grüner Schneehose und roter Maske umklammert sein Holzschwert. Ein Mutmacher für die Impfung.

Kinderfreundliche Atmosphäre

Drinnen: An den hellen Wänden kleben Cartoons, dort hängen selbstgemalte Bilder und es gibt bunte Stühle. Bei der Konzeption des Impfzentrums war vor allem eins wichtig: den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden und eine sichere Umgebung für die Impfung zu schaffen.

Christoph Freiherr von Reiswitz ist mit seinen drei Kindern gekommen: Die beiden Zwillinge Katharina und Letizia sind elf Jahre alt. Ihr Bruder Richard ist zehn. Der Vater sagt:

Ich habe gehört, dass man bei einem angemeldeten Kind die Geschwister direkt mitbringen kann. Das habe ich dann auch gemacht.
Christoph Freiherr von Reiswitz

Bedenken habe er keine. Er habe beruflich selbst mit der Impfstoffverteilung zu tun und freue sich, dass seine Kinder gleichzeitig geimpft werden können. Unkompliziert und direkt.

Zur Pandemiebekämpfung fordert die Politik nun, alle Kinder ab 5 Jahre zu impfen. Der STIKO-Empfehlung entspricht das aber nicht - viele Eltern sind deshalb verunsichert.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Gesundheitssenatorin Bernhard: Kinder sollen sich sicher fühlen

Das Bremer Kinderimpfzentrum ist ein weiterer Baustein in der erfolgreichen Impfstrategie des Stadtstaats. Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke) ist vor allem wichtig, dass sich die Kinder und Eltern sicher fühlen:

Kinder brauchen ein eigenes Ambiente, um damit umzugehen.
Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke)

Es sei wichtig, bei der Kinderimpfungen nicht auf die Masse der Impfungen zu schauen, sondern vor allem darauf, die Kinder und ihre Eltern kompetent zu begleiten. "Es kommt darauf an, dass die Kinder sich wohl fühlen und die Eltern gut aufgeklärt sind", sagt Claudia Bernhard. Die Räume des Kinderimpfzentrums wurden von der Veranstaltungsagentur Joke gestaltet, in enger Zusammenarbeit mit Kinderpsychologinnen und Kinderärzten.

Interview

Familienministerin Spiegel - Kinderimpfungen: "Wichtig, dass es losgeht" 

Obwohl die Stiko Kinderimpfungen nicht generell empfohlen hat, wirbt Familienministerin Anne Spiegel dafür. Es sei wichtig, dass es es nun diese Impfangebote für Familien gebe.

Bunte Illustrationen gegen Nervosität und Angst

Katharina und ihre Geschwister wurden von einem Kinderarzt über die Corona-Impfung aufgeklärt und müssen nun zum Piks. Sind sie aufregt?

Ich wurde schon länger nicht mehr geimpft und bin schon ein bisschen aufgeregt.
Katharina, geimpftes Kind

In der hellen Impfkabine mit den bunten Illustrationen verfliegt die Nervosität. Alle drei krempeln die Ärmel hoch. Nach ein paar Sekunden ist es schon vorbei. "War gar nicht schlimm", sagt der zehnjährige Richard. Jetzt heißt es noch eine Weile ausruhen. Im Wartebereich gibt es Buntstifte, Zeit zum Malen. Einige Kinder sitzen auf dem Boden und malen Blumenwiesen.

An der Wand werden die Kunstwerke aufgehängt. "Corona ist blöd" steht in kindlicher Handschrift auf einem dieser Bilder. Dass die Pandemie schnell vorübergeht, wünschen sich hier viele der Kinder und Eltern. Passend zur Weihnachtszeit. Mit den Impfungen ist ein erster Schritt getan.

Auf der Illustration ist eine Frau zu sehen, die beide Arme zur Schulter zieht. Über der linken Hand schwebt ein Symbol mit Daumen runter, über der rechten Hand schwebt ein Symbol mit Daumen hoch.

Nachrichten | Panorama - Ist die Impfpflicht ein Weg aus der Pandemie? 

Die Corona-Impfung trägt maßgeblich zur Eindämmung der Pandemie bei. Könnte eine Impfpflicht das Virus sogar ausrotten? Ein Überblick.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gesundheitsminister Karl Lauterbach zu Gast in der Sendung von Markus Lanz.

Lauterbach bei "Lanz" - Affenpocken: "Wird keine Pandemie geben" 

  • Untertitel

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sagt, dass durch die Affenpocken keine Pandemie drohe. Dennoch bestehe die Gefahr weiterer ähnlicher Erreger in naher Zukunft.

von Felix Rappsilber
Videolänge
«Querdenken»-Bewegung in Schwerin. Symbolbild

Maßnahmen-Kritikern fehlt Corona - Was wird aus der Querdenken-Bewegung? 

Die meisten Corona-Maßnahmen sind aufgehoben. Vielen Köpfen der Querdenken-Bewegung gehen jetzt Geld und Anhänger aus. Es häufen sich die Gerichtstermine. Wie geht es jetzt weiter?

von Nils Metzger
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.