Sie sind hier:

Kochsalz statt Corona-Impfstoff? - Über 10.000 Betroffene werden nachgeimpft

Datum:

Eine Krankenschwester in Friesland hatte zugegeben, Spritzen für Corona-Impfungen mit Kochsalzlösungen gefüllt zu haben. Über 10.000 Betroffene erhalten nun eine Entschädigung.

Nahaufnahme einer Spritze und ein Arzt im Hintergrund
Der Impf-Skandal im Landkreis Friesland hatte hohe Wellen geschlagen. (Symbolbild)
Quelle: dpa

Nach möglichen Impfungen mit Kochsalzlösungen bieten das Land Niedersachsen und der Landkreis Friesland 10.183 Betroffenen eine Entschädigung an: Eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro erhielten diejenigen, die eine Impfung wiederholen müssen, 50 Euro erhalte, wer zweimal nachgeimpft werden müsse, gab der Landkreis Friesland online bekannt.

Dafür müsse ein Antrag gestellt und die Nachholimpfung nachgewiesen werden. Die Kosten übernehme das Land.

Nachimpfungen als Vorsichtsmaßnahme

Eine Krankenschwester hatte zugegeben, am Kreisimpfzentrum sechs Spritzen für Corona-Schutzimpfungen überwiegend mit Kochsalzlösungen gefüllt zu haben.

Die Polizei schließt nicht aus, dass die Frau weitere Spritzen mit Kochsalzlösung aufgezogen haben könnte. Um die möglichen fehlenden Impfungen nachzuholen, sollten daher über 10.000 Betroffene als Vorsichtsmaßnahme nachgeimpft werden.

Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland.

Impf-Skandal in Friesland - War doch Impfstoff in den Spritzen? 

Hat eine Krankenschwester in Friesland Kochsalzlösung statt Corona-Impfstoff verabreicht? Ihr Anwalt widerspricht den Ermittlerangaben und bestreitet ein politisches Motiv.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.