Sie sind hier:

Corona-Beschränkungen : Gut für die Luft - weniger fürs Klima

Datum:

Blauer Himmel statt Smog: Über vielen Städten der Welt sorgte Corona im vergangenen Jahr zumindest zeitweise für mehr blauen Himmel. Das half aber dem Klima weniger als gedacht.

Blauer Himmel.
Blauer Himmel, weniger Feinstaub - dank Corona-Beschränkungen.
Quelle: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Die Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Jahr 2020 haben zeitweilig für eine deutlich verbesserte Luftqualität gesorgt. Vor allem in Ballungsräumen sei die Luftverschmutzung zurückgegangen, teilte die UN-Weltwetterorganisation (WMO) mit.


Die Feinstaubkonzentration demnach sank in einigen Städten im Frühjahr 2020 im Vergleich zum gleichen Zeitraum in den Jahren 2015 bis 2019 um bis zu 40 Prozent. Nach Aufhebung der Beschränkungen sei allerdings auch die Luftqualität wieder schlechter geworden, hieß es.

Covid-19 hat sich als eine unerwartete Erfahrung in Bezug auf die Luftqualität erwiesen.
WMO-Generalsekretär Petteri Taalas

Eine Pandemie sei jedoch kein Ersatz für nachhaltige und systematische Maßnahmen, um die Hauptursachen für Umweltverschmutzung und Klimawandel zu bekämpfen.

Nebenwirkung der Krise: Weniger Verkehr und dadurch bessere Luft. Können wir diesen Effekt dauerhaft nutzen oder machen wir ihn nach der Krise wieder zunichte?

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Athmosphäre wurde trotzdem wärmer

Allerdings habe die Reduktion von Treibhausgasen wie CO2 auch zur Verringerung schwefelhaltiger Teilchen geführt, die wiederum für die Abkühlung der Atmosphäre sorgen. So habe der geringere Emissionsausstoß zwar zu besserer Luft für die Menschen geführt, aber wohl gleichzeitig auch den Klimawandel vorangetrieben. Der Bericht verwies hierbei auf eine komplexe Verschränkung mehrerer Faktoren.

Zudem stellte die WMO einen Anstieg der Ozonkonzentration fest. Dies ist wahrscheinlich auf die geringeren verkehrsbedingten Stickoxidemissionen zurückzuführen - ein Schadstoff, der das Ozon abbaut.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.