Sie sind hier:

Imbiss in Berlin - Schlägerei nach Streit um Mund-Nasen-Schutz

Datum:

Weil Gäste die Corona-Regeln nicht beachten wollen, kommt es in einem Berliner Imbiss zu einem handfesten Streit. Waffen werden eingesetzt. Es gibt Verletzte.

Eine kaputte und schmutzige FFP2-Maske
Mund-Nasen-Maske als Stein des Anstoßes: In einem Imbiss in Berlin eskalierte ein Streit um Corona-Regeln.
Quelle: dpa

Ein Konflikt über Corona-Hygieneregeln in einem Berliner Imbiss ist so eskaliert, dass Dutzende teils bewaffnete Männer erschienen. Sie versammelten sich am Dienstagnachmittag vor dem Laden in der Schönefelder Chaussee, teils mit Messern, Schreckschusswaffen und Pfefferspray bewaffnet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein 19-Jähriger wurde später bewusstlos und mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Hyginene-Vorschriften ignoriert

Zunächst habe ein Imbiss-Mitarbeiter den 19-Jährigen und einen 20-Jährigen aufgefordert, Hygieneregeln zu beachten und eine Mund-Nase-Bedeckung aufzusetzen. Bei dem folgenden Streit sollen sich der 19-Jährige und der Mitarbeiter gegenseitig ins Gesicht geschlagen haben. 

Bevor die beiden jungen Männer flüchteten, sollen sie eine Rückkehr mit vielen Menschen angekündigt haben.

Rund dreieinhalb Stunden später sei dann eine große Männergruppe aufgetaucht. Mehrere Mitarbeiter hätten den 19-Jährigen, der sich in der Menge befand, ergriffen und geschlagen. Zeugenaussagen zur Gruppengröße reichten von 20 bis 100 Menschen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Polizei löst Feiern im Stadtpark von Hamburg auf

Partys in Parks und auf Plätzen - Corona-Verstöße: Polizei löst Feiern auf 

Berlin, Hamburg, Heidelberg - vielerorts haben am Wochenende wieder Tausende Menschen gefeiert. Die Polizei räumte Parks und Plätze - nicht immer lief das friedlich ab.

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Als Einsatzkräfte anrückten, seien die meisten geflüchtet. Während des Einsatzes sei ein Auto mit dem 19-Jährigen vorgefahren, der bewusstlos auf der Rückbank lag. Der Fahrer habe um Hilfe gebeten. Im Krankenhaus sei der junge Mann wieder zu Bewusstsein gekommen.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruches, des Verdachts der einfachen und gefährlichen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Tausende Menschen bei Querdenker-Protesten in Berlin

Trotz Demo-Verbots - Tausende bei Querdenker-Protesten in Berlin 

Trotz Verbots haben in Berlin Tausende Menschen gegen Corona-Maßnahmen protestiert. Bei den Protesten ohne Masken und Abstand kam es zu Gewalt, 600 Menschen wurden festgenommen.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Lkw-Fahrermangel in Großbritannien

Lücken im Regal und Spritmangel - Engpässe: London lockt Lkw-Fahrer 

Tankstellen schließen, Regale sind leer: Großbritannien leidet unter Versorgungsengpässen - wegen Corona und Brexit fehlen Zehntausende Lastwagenfahrer. London will gegensteuern.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.