Sie sind hier:

3.000 Mitarbeiter in Quarantäne - Bayreuther Klinik vorübergehend geschlossen

Datum:

Mutierte Varianten des Coronavirus sorgen in Deutschland vermehrt für Aufregung. Diesmal ergreift ein Krankenhaus in Bayern besondere Vorsichtsmaßnahmen.

Der Eingang zum Klinikum Bayreuth. Symbolbild
Der Eingang zum Klinikum Bayreuth. Symbolbild
Quelle: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Wegen des Verdachts des Ausbruchs einer hochansteckenden Corona-Mutation hat das Klinikum Bayreuth seine Häuser vorerst geschlossen. Mehr als 3.000 Mitarbeitende des Klinikums dürfen nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit kommen und befinden sich ansonsten in Quarantäne. Patienten werden nur noch in absoluten Notfällen aufgenommen, wie das Klinikum in der oberfränkischen Stadt mitteilte.

In Bayreuth besteht in mindestens elf Fällen Verdacht auf eine Infektion mit einer hochansteckenden Virusvariante.

Nach Expertenmeinung infektiöser, aber nicht tödlicher: neue Corona-Mutationen in Deutschland. Über ihre Ausbreitung bei uns gebe es wegen mangelnder Sequenzierung nicht genug Erkenntnisse, anders als in Großbritannien. Das soll sich jetzt ändern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

"Aktuell ist die Lage in dem Bayreuther Großkrankenhaus angespannt, aber unter Kontrolle", hieß es.

Die Mutation B.1.1.7 aus England wurde in Bayreuth erstmals bei einer Person nachgewiesen, die von einer Reise zurückgekehrt war. Das Klinikum ließ nach eigenen Angaben daraufhin 30 Proben untersuchen.Mit dem abschließenden Ergebnis rechnet das Klinikum aber erst in knapp zwei Wochen.

Krankenhaus am Limit: Mitten in der ersten Infektionswelle stellte das Hochschulklinikum komplett auf die Corona-Pandemie um.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Corona-Reihentestung am Wochenende

Insgesamt sind derzeit nach Angaben des Klinikums 99 der mehr als 3.300 Mitarbeitenden positiv auf Corona getestet. Eine Reihentestung am Wochenende von über 2.800 Angestellten habe 18 Fälle ergeben. "Sie alle sind in Quarantäne und nicht im Dienst", hieß es weiter. Das Virus sei im Klinikum auf mehreren Stationen ausgebrochen. Nach und nach sollen alle Patienten auf das Coronavirus getestet werden.

Stand Dienstag wurden laut Klinikum 80 Covid-19-Patienten behandelt, davon elf intensiv.Die Mutation B.1.1.7 sei im Krankheitsverlauf nicht gefährlicher, wohl aber deutlich ansteckender, teilte das Klinikum mit. Je nach Studie soll die Ansteckungsgefahr um 50 bis 70 Prozent höher liegen.

Die Mutation des Corona-Virus verbreitet sich auch in Deutschland. In Berlin steht das Humboldt-Klinikum auf Weisung des Gesundheitsamts unter Quarantäne.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.