Sie sind hier:

Britische Corona-Variante - Berlin: Klinik wegen B.1.1.7-Fällen gesperrt

Datum:

Das Berliner Vivantes Humboldt-Klinikum steht bis auf Weiteres komplett unter Quarantäne. 20 Personen sind dort positiv auf die britische Corona-Variante B.1.1.7 getestet worden.

In Berlin steht wegen der britischen Corona-Variante das Humboldt-Klinikum unter Quarantäne. Die mutmaßlich ansteckendere Mutante war bei einem Routine-Screening entdeckt worden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bei einem Routinescreening im Berliner Humboldt-Klinikum wurden bislang 20 Personen positiv auf die Virus-Variante B.1.1.7 getestet, darunter 14 Patientinnen und Patienten sowie sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das bestätigte eine Sprecherin gegenüber dem ZDF. Das gesamte Kinikum wurde daraufhin in der Nacht von Freitag auf Samstag bis auf Weiteres gesperrt.

Berliner Humboldt-Klinikum: Aufnahmestopp und Pendel-Quarantäne

In keinem der Fälle konnte die Ansteckung über eine Reiseanamnese hergeleitet werden. Es können derzeit keine neuen Patienten mehr aufgenommen werden, hieß es weiter. Man konzentriere sich auf die derzeit dort stationär behandelten Patienten. Notfallpatienten würden in andere Krankenhäuser gebracht.

Besucher dürfen das Krankenhaus bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr betreten. Das Klinikpersonal muss sich jetzt in eine sogenannte Pendel-Quarantäne begeben: Das heißt, es darf nur noch nach Hause und in die Klinik fahren.

Die neuen Virustypen sind wohl deutlich ansteckender und könnten die Ansteckungsrate wieder exponentiell wachsen lassen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Britische Virus-Variante B.1.1.7 gilt als hoch ansteckend

Der Virus-Typ B.1.1.7 war bisher vor allem in Großbritannien aufgetreten. Die Variante ist Experten zufolge hoch ansteckend und verbreitet sich damit auch rasanter. Ob die britische Virus-Variante auch tödlicher ist als die bislang vorherrschende, ist aber noch unklar.

In der Politik herrscht angesichts neuer Virus-Varianten derzeit die Sorge, dass damit auch die Ansteckungsraten hierzulande wieder exponentiell wachsen könnten.

Denn: Wenn sich bei den bisherigen Coronaviren etwa zehn Prozent aller Kontaktpersonen angesteckt haben, sind es nach Berechnungen der Gesundheitsbehörde in England bei der neuen Variante B.1.1.7 rund 15,1 Prozent.

Zu sehen ist ein Corona-Virus mit den erkennbaren Spike-Proteinen.

Nachrichten | Panorama - Corona-Mutation: Was sie so gefährlich macht 

Die Corona-Pandemie hat bei uns eine neue Phase erreicht. Ein Rechenbeispiel zeigt, warum die Verbreitung von Mutationen jetzt so gefährlich ist.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.