Sie sind hier:

Endemie als Ziel : Wird Omikron das "Ticket aus der Pandemie"?

Datum:

Wenn die Omikron-Welle so viele Menschen infiziert: Wird das Coronavirus danach endemisch werden - und das Gesundheitssystem nicht mehr überlasten? Forschende sind vorsichtig.

Durchführung eines Nasenabstrichs für den Covid-19 Schnelltest
Durchführung eines Nasenabstrichs für den Covid-19 Schnelltest
Quelle: imago

Omikron dürfte schon bald in Deutschland die vorherrschende Variante werden. Aus anderen Ländern weiß man, dass sich die Zahl an Omikron-Fällen etwa alle zwei bis vier Tage verdoppelt. Eins zu eins lässt sich das nicht auf Deutschland übertragen - auch aufgrund von unterschiedlichen Impfquoten. Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt dennoch vor einer "massiven fünften Welle".

Wann Omikron dominant wird, ist nicht ganz klar. Der Virologe Christian Drosten teilte eine Grafik, in der von Weihnachten die Rede ist - Omikron könnte demnach schon in zwei bis drei Wochen vorherrschend sein. Geimpfte scheinen vor einem schweren Omikron-Verlauf gut geschützt zu sein, können sich wohl aber leichter infizieren als noch bei Delta. Demnach haben auch Ungeimpfte ein höheres Risiko. Noch immer sind etwa zehn Millionen Erwachsene in Deutschland nicht geimpft.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Wenn sich viele Menschen mit Omikron infizieren, könnte das Virus dann heimisch werden?

Die Virologin Isabella Eckerle schrieb auf Twitter, dass Omikron "das 'Ticket' in die endemische Situation werden" könne. Endemisch bedeutet, dass das Virus heimisch geworden und das Immunsystem der meisten schon einmal mit Sars-Cov-2 in Kontakt gekommen ist. Endemisch bedeutet nicht, dass das Virus verschwinden wird - es werden sich weiter Menschen infizieren und es so weitergeben. Doch das Gesundheitssystem wird davon nicht überlastet. Das Grippevirus ist etwa ein endemisches Virus, das saisonmäßig auftritt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Der Immunologe Carsten Watzl sagt zu ZDFheute:

Omikron wird dazu führen, dass sich mehr Menschen infizieren und eine Immunität bekommen. Ob das reicht, dass Sars-Cov-2 endemisch wird und die Infektionen beispielsweise im nächsten Winter nicht das Gesundheitssystem überlasten - das würde ich abwarten.
Carsten Watzl, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung

Durch Infektionen allein würde das auch nicht gelingen, so Watzl: "Wir müssen weiter impfen und die Impflücke möglichst gut schließen."

Wann ein Virus endemisch ist, lässt sich laut dem Wissenschaftler auch eher im Nachhinein sagen:

Es wird eher so sein: Nach einem Winter wird man rückblickend sagen können: Wir haben das jetzt ohne eine Überlastung der Intensivstationen geschafft und ohne weitreichende Maßnahmen. Dann ist das Virus endemisch geworden.
Carsten Watzl, TU Dortmund

Zu neuen Erkenntnissen über die Omikron-Variante erklärt Bundesgesundheitsminister Lauterbach: Es sei "neue Realität": "Das Impfen ist nur abgeschlossen, wenn wir drei Mal geimpft sind". "Wir müssen so viele Booster-Impfungen platzieren wie möglich".

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Auch der Impfstoffforscher Leif Erik Sander sagt ZDFheute:

Ich würde Omikron nicht ein 'Ticket aus der Pandemie' nennen. Es ist aber ein Virus, das den Übergang beschleunigen kann. Doch der Weg dahin wird sehr schwer werden.
Leif Erik Sander, Infektiologe Charité Berlin

Wichtig bleibe das Impfen, so Sander: "Wir wissen, dass besonders die Booster-Impfung einen guten Schutz bietet. Jedes Prozent mehr an Geboosterten und Geimpften kann dazu führen, dass wir die Omikron-Welle abschwächen."

Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer glaubt ebenfalls:

Omikron könnte das Potenzial haben, irgendwann zu einer endemischen Situation zu führen. Allerdings wäre es jetzt viel zu früh, zu sagen: Die Pandemie ist danach vorbei. Wir brauchen auch noch mehr Daten zu Omikron.
Martin Stürmer, Virologe

Derzeit gehen die Inzidenzen in Deutschland zurück. Expertinnen und Experten führen das auf das schnelle Impftempo und die 2G-Regel zurück. Auch die Zahl der Covid-Patientinnen und -Patienten auf den Intensivstationen ist leicht rückläufig. Omikron könnte da gewissermaßen aufsatteln.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

In wie vielen Wochen genau Omikron dominant werden wird, ist laut Impfstoff-Experte Sander gar nicht die zentrale Frage:

Wann genau Omikron dominant sein wird - ob noch vor Silvester oder im Januar - ist nicht das entscheidende. Entscheidend ist, dass die Fälle danach rasant ansteigen werden und wir uns jetzt sehr gut darauf vorbereiten müssen.
Leif Erik Sander, Infektiologe Charité Berlin
Auf der Illustration ist eine Frau zu sehen, die beide Arme zur Schulter zieht. Über der linken Hand schwebt ein Symbol mit Daumen runter, über der rechten Hand schwebt ein Symbol mit Daumen hoch.

Nachrichten | Panorama - Ist die Impfpflicht ein Weg aus der Pandemie? 

Die Corona-Impfung trägt maßgeblich zur Eindämmung der Pandemie bei. Könnte eine Impfpflicht das Virus sogar ausrotten? Ein Überblick.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.