Sie sind hier:

Ausbreitung der Corona-Variante : Streeck: Omikron könnte "starke Welle" werden

Datum:

Die Omikron-Variante breitet sich aus - auch in Deutschland. "Wir sollten uns darauf vorbereiten, dass wir eine starke Welle bekommen könnten", warnt Virologe Streeck im ZDF.

Der neue Expertenrat der Bundesregierung warnt vor einer explosionsartigen Verbreitung der Omikron-Variante. "Wir sollten uns darüber vorbereiten, dass wir eine starke Welle bekommen könnten", so Hendrik Streeck (Mitglied Corona-Expertenrat).

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Im ZDF-Mittagsmagazin erklärt Virologe Hendrik Streeck, Institutsdirektor für Virologie an der Universität Bonn, für wie gefährlich er Omikron hält. Er gehört dem neu gegründeten Corona-Expertenrat an, der die Bundesregierung im Umgang mit der Pandemie berät.

Sehen Sie oben das ganze Interview im Video und lesen Sie es hier in Auszügen. Das sagt Hendrik Streeck ...

... über die Ausbreitung der Omikron-Variante in Deutschland:

Der Virologe warnt davor, dass die Omikron-Variante auch Deutschland stark treffen werde. In anderen Ländern, die derzeit weniger Maßnahmen ergriffen hätten als in Deutschland, sei "diese Welle mit einer ziemlich starken Wucht nach oben gegangen", so Streeck.

Wir aus dem Expertenrat haben eben deswegen diese Stellungnahme vorgelegt, um zu sagen, wir sollten uns darauf vorbereiten, dass wir eine starke Welle bekommen könnten. 

Ob die Verläufe weniger stark oder stärker sein werden,  dafür gebe es laut Streeck noch zu wenig Daten. "Aber ich glaube, man muss sich darauf vorbereiten, dass es in der Krankheitsstärke ein sehr ähnliches Virus ist, aber deutlich schneller übertragbar."  

In vielen Ländern breitet sich die neue Covid-Variante aus. Großbritannien gilt ab Montag als Virusvariantengebiet und auch die Niederlande befinden sich in einem harten Lockdown.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

... über Empfehlungen, wie man der Ausbreitung entgegen wirken könnte:

Im Januar werde man einen "deutlichen Anstieg" der Inzidenz-Zahlen sehen, sagt Virologe Streeck. "Das Beste, wie man so einem Virus beikommen kann, sind zum einen die Impfungen."

Auch über die Feiertage wäre es sinnvoll, weiter zu impfen und vor allem die Booster-Impfung nach vorne zu bringen.

Aber auch Kontaktbeschränkung seien wichtig, sagt Streeck weiter. "Welche Kontaktbeschränkungen jetzt die wichtigen sind oder ob das regional unterschiedlich sein sollte, dass es etwas, was die Politik jetzt in den nächsten Wochen oder Tagen entscheiden soll."

In Europa ist Deutschland inzwischen von Hochrisikogebieten quasi umzingelt - gerade erst sind Dänemark und Frankreich dazugekommen. Großbritannien wird wegen der stark steigenden Zahl von Omikron-Fällen jetzt sogar Virusvariantengebiet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

... Möglichkeiten, wie die Kontakte beschränkt werden könnten:

Die Entscheidung über Kontaktbeschränkungen müsse "bald getroffen werden, um zu sehen, dass man auch relativ schnell auf starke, auf steigenden Fallzahlen reagieren kann", so Streeck im ZDF.

Kontaktbeschränkungen könnten auf eine Reduzierung der Gruppengröße hinauslaufen: "Dass man in einigen Bereichen, wie zum Beispiel in Bayern, Bars und Clubs eben jetzt in den nächsten Tagen und Wochen schließt, um einfach Hotspots, also Superspreading-Events, zu vermeiden."

Aber man müsse eben auch über stärkere Kontaktbeschränkung reden, sagt Streeck weiter.

Wir haben bewusst nicht gesagt: "Wir brauchen einen Lockdown". Das ist in allen Fällen immer das letzte Mittel. 
Auf der Illustration ist eine Frau zu sehen, die beide Arme zur Schulter zieht. Über der linken Hand schwebt ein Symbol mit Daumen runter, über der rechten Hand schwebt ein Symbol mit Daumen hoch.

Nachrichten | Panorama - Ist die Impfpflicht ein Weg aus der Pandemie? 

Die Corona-Impfung trägt maßgeblich zur Eindämmung der Pandemie bei. Könnte eine Impfpflicht das Virus sogar ausrotten? Ein Überblick.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Karl Lauterbach am 08.07.2022 in Berlin
Faktencheck

Corona-Impfungen für Jüngere - Lauterbachs Impfempfehlungen: Was stimmt? 

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sagte im ZDF, er habe Jüngeren nicht die vierte Corona-Impfung empfohlen. Doch seine früheren Aussagen widersprechen dem - in Teilen.

von Julia Klaus und Dominik Rzepka
Ein Klassenzimmer voller Schülern mit Maske

Nachrichten | heute - Schule im Corona-Herbst 

In Nordrhein-Westfalen hat heute die Schule wieder begonnen. Welche Corona-Maßnahmen müssen Lehrer und Schüler hier einhalten?

10.08.2022
von P. Böhmer / D. Ferber
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.