Sie sind hier:

Aktuelle RKI-Daten - Hunderte Ausbrüche an Schulen und Kitas

Datum:

An Schulen und Kitas steigen die Corona-Zahlen - und das zwei Monate früher als im vergangenen Jahr. Laut RKI könnte das auch mit dem Vormarsch der Delta-Variante zusammenhängen.

Die Kultusminister der Bundesländer haben sich darauf geeinigt, dass sie an den Corona-Regeln im Unterricht festhalten wollen. Was einiger klingt, als es ist.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Seit August hat es nach Beobachtung des Robert-Koch-Instituts (RKI) wieder vermehrt Corona-Ausbrüche an Kitas und vor allem an Schulen gegeben. Die übermittelte Häufigkeit von Ausbrüchen steige in diesem Jahr etwa zwei Monate früher an als im Vorjahr, geht aus dem aktuellen Wochenbericht des RKI hervor.

Demnach wurden für die vergangenen vier Wochen 201 Kita- und 481 Schulausbrüche übermittelt. Die jüngste Entwicklung, insbesondere der vergangenen zwei Wochen, lasse sich noch nicht gut bewerten, hieß es vor dem Hintergrund möglicher Nachmeldungen.

Zuerst ein Lolli-Test, dann gibt es einen echten Lolli hinterher. Um frühzeitig Corona-Infektionen zu erkennen, wollen immer mehr Kitas die Tests regelmäßig durchführen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Beim ansteigenden Trend der Ausbruchshäufigkeit in Kitas und Schulen spielen vermutlich die ausgeweiteten Testaktivitäten und die leichtere Übertragbarkeit der Delta-Variante eine Rolle", erläutern die Autoren zu den Zahlen. Fälle, darunter auch solche ohne Krankheitssymptome, würden frühzeitig erkannt.

Höchste Inzidenz bei 10- bis 14-Jährigen

An Kitas steckten sich durchschnittlich fünf Menschen pro Ausbruch an, an Schulen vier. Vereinzelt gebe es aber an beiden Arten von Einrichtungen größere Ausbrüche mit mehr als zehn Ansteckungen. Ab zwei Infizierten an einer Einrichtung wird dies als Ausbruch definiert.

  • Bei den Schulausbrüchen würden überwiegend Ansteckungen bei Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 14 Jahren bekannt, hieß es.
  • Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz vergangene Woche bei den 10- bis 14-Jährigen am höchsten von allen Altersgruppen: mit 178 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche.
  • Bei Kindern im Grundschulalter (fünf bis neun Jahre) lag der Wert bei 142.
  • Bei Menschen ab 50 Jahren waren die Inzidenzen niedriger als 50.

Diskussion um Maskenpflicht - Unterricht mit oder ohne Maske? 

Ob Schüler noch eine Maske im Unterricht tragen müssen, hängt vom Bundesland ab. Das sorgt für Diskussionen. ZDFheute live hat mit einer Mutter und einer Kinderärztin gesprochen.

Videolänge
35 min

RKI-Chef Lothar Wieler hatte am Mittwoch in Berlin bekräftigt, dass nach RKI-Empfehlung die Maßnahmen zum Infektionsschutz an Kitas und Schulen - ebenso wie in Alten- und Pflegeheimen - bis zum Frühjahr 2022 aufrechterhalten werden sollten. Wieler sagte:

Wir wollen, dass Kitas und Schulen auf bleiben, aber bitte unter Beibehaltung von Schutzmaßnahmen.
RKI-Chef Lothar Wieler

Mehrere Bundesländer hatten zuletzt die Maskenpflicht an Schulen aufgehoben.

Noch kein Impfstoff für Kinder zugelassen

Die Zahl der Ausbrüche in Alten- und Pflegeheimen in Deutschland gibt das RKI im Bericht für vergangene Woche mit 52 an. Das Institut spricht von einem deutlichen Rückgang solcher Ausbrüche insbesondere wegen Impfungen und Hygienemaßnahmen.

Für Kinder unter zwölf Jahren gibt es bislang keinen zugelassenen Covid-19-Impfstoff. In dieser Gruppe sind schwere Verläufe zwar viel seltener als bei älteren Menschen. Wieler wies aber zum Beispiel auf das mögliche Risiko von Langzeitfolgen der Infektion hin. Es liege in der Verantwortung aller Bürgerinnen und Bürger, diese Gruppe zu schützen, sagte Wieler. "Dazu gehört auch, dass alle, die es können, die mit den Kindern umgehen, sich impfen lassen gegen Covid-19 und auch die anderen Maßnahmen einhalten."

Ein Schild im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion weist auf Corona-Schnelltests hin.

Corona-Zahlen - RKI: Inzidenz steigt erneut an 

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt laut RKI bei 80,4. Es wurden 11.903 Neuinfektionen registriert. Die Zahlen und Daten im Überblick.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.