Sie sind hier:

Böllern in der Silvesternacht : Feuerwerk: Was verboten und was erlaubt ist

Datum:

In diesem Jahr gilt bundesweit ein Verkaufsverbot von Silvester-Feuerwerk. Aber wie sieht es mit dem Zünden von Böllern und Co aus? Was erlaubt ist und was nicht.

An Silvester wird es in Deutschland in diesem Jahr deutlich stiller werden. Der Verkauf von Silvester-Feuerwerk wurde wegen der Corona-Pandemie bundesweit verboten. An Silvester und Neujahr gilt zudem ein An- und Versammlungsverbot. An öffentlichen Plätzen gilt ein Alkoholverbot. Darf trotzdem in der Silvesternacht geböllert werden? Fragen und Antworten.

Wieso wurde der Verkauf von Silvester-Feuerwerk und Böllern verboten?

Bei dem Verbot geht es hauptsächlich darum, die Zahl der Verletzungen durch Verbrennungen in der Silvesternacht gering zu halten. So sollen Krankenhäuser und Notfallambulanzen so gut es geht entlastet werden.

Welches Feuerwerk genau ist von dem Verkaufsverbot betroffen?

Das Verkaufsverbot gilt konkret für Feuerwerk der Kategorie F2. Dazu gehören:

  • Silvester-Raketen
  • Knaller
  • Batterien

Zünden von Feuerwerk: Welche Regeln gelten wo?

Das Zünden von Silvester-Feuerwerk ist nicht ausdrücklich verboten. Hier müssen die unterschiedlichen Regeln der Länder und Städte beachtet werden. Hier ein paar Beispiele:

  • In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen etwa gibt es kein grundsätzliches Böllerverbot. Allerdings verbietet die Corona-Schutzverordnung des Landes das Zünden auf belebten Straßen und Plätzen.
  • Auch in der Hauptstadt bleibt das Zünden von Böllern vielerorts verboten: Der Berliner Senat veröffentlichte dazu eine Liste mit 56 Orten - darunter Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor.
  • In Dresden gilt das Feuerwerksverbot stadtweit auf allen öffentlichen und privaten Flächen. In Chemnitz bezieht es sich auf alle öffentlichen Flächen sowie auf private, die für jedermann zugänglich sind, beispielsweise Parkplätze von Supermärkten.

Darf ich Feuerwerk aus dem vergangenen Jahr nutzen?

Wer noch Feuerwerk übrig hat, sollte es nicht mehr zünden, empfiehlt die Bundesanstalt für Materialforschung - und prüfung (BAM). Hintergrund ist, dass länger aufbewahrtes Feuerwerk durch die Aufnahme von Feuchtigkeit seine Funktion verliert oder langsamer reagieren kann.

Wer dann öfter anzündet, kann sich leicht verletzen. Auch übermäßig trocken aufbewahrtes Feuerwerk kann seine Funktion verändern und schneller oder langsamer reagieren. Grundsätzlich untersagt ist der Gebrauch von Feuerwerk aus dem Vorjahr aber nicht.

Es ist wieder so weit, ein neues Jahr beginnt! Bekanntlich werden jeden Menge Raketen, Böller und Batterien gezündet. Einmal nicht aufgepasst und schon ist es passiert, das Feuerwerk zündet schneller, als man es erwartet hat. Was solch eine Situation für …

Datum:

Muss ich mit einer Strafe rechnen, wenn ich Feuerwerk zünde?

Rechtsexperten sehen in der Regel keine Gefahr von straf- oder ordnungsrechtlichen Folgen, sofern Verbraucher an Silvester Feuerwerkskörper nur im privaten Raum zünden. Das kann etwa im eigenen Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon sein.

Was ist an Silvester generell zu beachten?

Silvester-Partys im großen Stil sind in diesem Jahr tabu: Laut Bundesregierung sind in der Silvesternacht private Zusammenkünfte des eigenen und eines weiteren Haushalts erlaubt. Maximal dürfen sich dabei fünf Personen treffen. Kinder bis 14 Jahren zählen dabei nicht mit.

Im Gegensatz zum Verkaufsverbot von Erwachsenen-Feuerwerk dürfen Händler Wunderkerzen, Tischfeuerwerk und sogenanntes Kinderfeuerwerk anbieten.

In den Corona-Schutzverordnungen der Länder ist beim Zünden von Silvester-Feuerwerk meist von öffentlichen Feuerwerken und Böllern auf öffentlichen Plätzen und Straßen die Rede. Das Verbot gilt überwiegend nicht für das Zünden von Feuerwerkskörpern im privaten Raum.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Corona-Test und Neuinfektionskurve in Deutschland
Grafiken

Wichtige Zahlen zum Coronavirus - Wie viele sich infizieren und sterben 

Wie viele Neuinfektionen gibt es in Deutschland? Wie hoch ist die Inzidenz? Wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Die aktuellen Corona-Zahlen und Grafiken.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.