Sie sind hier:

Sommerferien und Corona : So ist die Lage in den Urlaubsländern

Datum:

Welche Corona-Regeln gelten in welchem Urlaubsland? Was ist geöffnet, welche Nachweise braucht man? Ein Überblick über ausgewählte Länder.

Touristen am Strand der Insel Langeoog am 15.06.2021
In einigen Urlaubsländern gilt weiterhin: Abstand halten und Maskenpflicht.
Quelle: Imago

Dänemark

Verglichen mit Deutschland sind die Neuinfektionszahlen in Dänemark weiter relativ hoch, sie haben sich aber stabilisiert. Vor allem Jüngere in den großen Städten Kopenhagen und Aarhus stecken sich derzeit an, Todesfälle in Verbindung mit Covid-19 gibt es aber nur noch wenige.

Das Leben ist fast beschränkungsfrei: Einen Mund-Nasen-Schutz muss man nur noch tragen, wenn man in Bus oder Bahn steht, alles weitere ist offen, nur die Diskotheken sind zu. Vielerorts muss man aber seinen Corona-Pass vorlegen, mit dem man negative Tests, Impfungen und überstandene Infektionen nachweisen kann.

Planlos in die 4. Welle?

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Frankreich

Bars, Restaurants, Geschäfte und Museen sind unter Hygieneauflagen geöffnet. Für den Besuch ist ein negativer Coronatest, ein Impf- oder Genesungsnachweis notwendig. Das gilt auch für Fahrten mit dem Reisebus oder Fernzug. In einzelnen Regionen gibt es strengere Regeln wie frühere Schließzeiten oder eine Maskenpflicht im Freien.

Die Regierung spricht von einer vierten Corona-Welle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt landesweit bei etwa 235, stieg zuletzt aber nicht mehr so schnell. Bei der Einreise aus Deutschland ist ein negativer Test, ein Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich.

Den Kaffee im Bistro oder ein Essen im Restaurant gibt es nur noch, wenn der QR-Code im Corona-Pass stimmt. Wer nicht geimpft, genesen oder negativ getestet ist, muss wieder gehen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Griechenland

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt recht hoch. Betroffen sind vor allem die Großstädte und touristische Inseln wie Mykonos, Kreta, Paros und Ios. In Bars und Clubs gilt ein Tanzverbot, in den Innenräumen von Gastronomie- und Kultureinrichtungen dürfen sich nur noch Geimpfte aufhalten. Auch zu Stadien haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt.

Griechenland-Besucher müssen vor der Einreise auf der Website https://travel.gov.gr ihre Daten angeben und erhalten einen QR-Code zur Nachverfolgung. Außerdem müssen Einreisende einen negativen Schnelltest vorlegen oder voll geimpft sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren. Für die Rückreise nach Deutschland müssen ein negativer Test oder ein Impfnachweis vorgelegt werden.

Italien

Die Corona-Fallzahlen steigen in dem Mittelmeerland weiter leicht. Mittlerweile braucht man einen Impfnachweis, negativen Test oder Genesungsnachweis, wenn man innen im Restaurant essen oder in ein Museum, Fitnessstudio oder zu Kultur- und Sportveranstaltungen gehen will. In Italien geht das auch mit dem digitalen Corona-Zertifikat, das dort übersetzt als Grüner Pass bezeichnet wird.

Masken im Freien sind dann nötig, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Wer nach Italien reist, braucht ein digitales europäisches Einreiseformular (https://app.euplf.eu) sowie den Grünen Pass - digital oder ausgedruckt. Bei der Rückreise nach Deutschland sind ein Impf- oder Genesungsnachweis oder ein negativer Corona-Test nötig.

48,8 Grad auf Sizilien gemessen - Hitzetage in Italien gehen weiter 

Griechenland hofft nach Regenfällen auf eine Entspannung der Waldbrand-Lage. Italien muss sich hingegen auf weitere Hitzetage einstellen.

Videolänge

Kroatien

Das beliebte Urlaubsland verlangt von Touristen eine Bescheinigung, die belegt, dass der Betroffene geimpft, genesen oder getestet ist. Hotels empfangen Gäste ohne Einschränkungen. Gaststätten dürfen in ihren Innenbereichen bewirten; ausgenommen sind Cafés ohne Speisenangebot, die nur draußen bedienen dürfen.

Die Teilnehmerzahl öffentlicher Versammlungen ist eingeschränkt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist um ein Drittel höher als in Deutschland - in Dalmatien ist sie höher, in Istrien weit niedriger.

Österreich

In der beliebten Urlaubsregion Tirol wurden teilweise wieder schärfere Regeln eingeführt: Wegen hoher Fallzahlen gilt eine FFP2-Maskenpflicht beim Einkaufen und bei Veranstaltungen im Bezirk Lienz - auch bekannt als Osttirol. Die Ausreise aus den Gemeinden Innervillgraten und Oberlienz ist für Nichtgeimpfte nur mit negativem Test möglich.

Im Rest des Landes gilt die 3G-Regel: Wer vollständig geimpft, getestet oder genesen ist, kann praktisch alle Angebote ungehindert nutzen. Während im übrigen Österreich in vielen Bereichen die Maskenpflicht gefallen ist, gilt die Maskenpflicht in Wien weiter.

Trotz der angekündigten Hochstufung Spaniens zum Corona-Hochinzidenzgebiet zieht es viele Touristen nach Mallorca.

#Corona-Protokolle - Und wie läuft's mit dem Urlaub? 

Spanien ist Hochinzidenzgebiet, Deutschland streitet über eine Testpflicht. Vier #Corona-Protokolle von Urlaubsreisen in Risikogebiete.

von Lena Gauer

Portugal

In dem Urlaubsland ging die Sieben-Tage-Inzidenz binnen einer Woche von 394 auf 340 zurück. Bei Restaurants, Geschäften und anderen Einrichtungen gelten Kapazitätsbeschränkungen. Wer in den Innenraum etwa von Restaurants oder Hotels möchte, muss oft entweder ein Impfzertifikat oder einen negativen Test vorlegen.

Bei der Einreise gilt dies ebenso ab dem Alter von zwölf Jahren. Bei der Rückreise aus Portugal, das als Hochinzidenzgebiet eingestuft ist, müssen alle, die nicht geimpft oder genesen sind, in Deutschland für zehn Tage in Quarantäne. Diese kann nach frühestens fünf Tagen mit einem negativen Test beendet werden.

Spanien

Das beliebteste Urlaubsland ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Für die Einreise gilt: Touristen aus Deutschland können ungeimpft und ungetestet ins Land. Eine digitale Reiseanmeldung ist allerdings Pflicht (spth.gob.es).

Bei der Rückkehr nach Deutschland müssen alle, die nicht geimpft oder genesen sind, zehn Tage in Quarantäne, die wiederum frühestens nach fünf Tagen durch einen negativen Test beendet werden kann. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Spanien lag zuletzt bei 215, Tendenz fallend. In einigen Regionen bestehen noch relativ strenge Beschränkungen, wie etwa Sperrstunden und Einschränkungen der Versammlungsfreiheit.

Mitarbeiter einer Fluggesellschaft warten am Flughafen Frankfurt. Archivbild

Verschärfte Reiseauflagen - Das sind derzeit Corona-Hochrisikogebiete 

Wegen hoher Corona-Zahlen hat die Regierung viele Länder als Hochinzidenzgebiete eingestuft. Auch für Virusvarianten-Gebiete gelten verschärfte Einreiseregeln.

Türkei

Wer aus Deutschland in die Türkei reisen will, braucht einen negativen Corona-Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) oder einen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden). Auch nachweislich Geimpfte und Genesene können einreisen. Bei der Rückreise nach Deutschland muss entweder ein negativer PCR-Test, der Nachweis über eine Genesung oder eine vollständige Impfung vorgelegt werden.

Die tägliche Zahl der Neuinfektionen ist in den vergangenen Wochen stark angestiegen. Weitere Ausgangsbeschränkungen sind trotz der hohen Fallzahlen vorerst nicht geplant. Die ansteckendere Delta-Variante ist auch in der Türkei verbreitet, wie viel Prozent diese zurzeit ausmacht, ist aber nicht bekannt.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Ilka Brecht
Update

Update am Morgen - Long, Longer, Long Covid 

Long-Covid-Betroffene leiden unter ihren Symptomen und häufig auch an Abstiegsängsten. Und: Der EU-Gasnotfallplan tritt in Kraft.

von Ilka Brecht
Fläschchen und eine Spritze mit dem Coronaimpfstoff liegen auf einer Fläche, das Biontech-Logo ist im Hintergrund zu sehen, Zenica, 08.08.2022

Nachrichten | heute journal - Corona-Intensivpflege im Sommer 

In vielen Krankenhäusern werden derzeit Operationen verschoben und Personal umgeschichtet. Ein System, das auf wackeligen Beinen steht – auf dem Rücken der Mitarbeiter.

08.08.2022
von Verena Garrett
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.