Sie sind hier:
FAQ

Nach drei Corona-Semestern - Wie geht es an den Universitäten weiter?

Datum:

Drei Semester haben Studierende schon unter Corona-Bedingungen verbracht. Wie soll es weitergehen? Beispiel Bremen: Hier sollen nur Geimpfte zurück in den Hörsaal.

Prüfung an der Universität Kassel, Archivbild
Heile Uni-Welt während einer Prüfung an der Universität Kassel - vor der Pandemie.Archivbild
Quelle: dpa

Am 23. und 24. Juli steht das Impfzentrum Bremen allen Studierenden in Bremen offen. Die Universität Bremen hat vorab in Mails zur Teilnahme an der Impfaktion aufgerufen:

"Wir alle haben den persönlichen Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden in den Seminaren oder auch unter KollegInnen in den Büros oder Laboren vermisst. All das wird nur wieder möglich sein, wenn wir das Infektionsrisiko auf unserem Campus soweit minimieren wie möglich. Dafür ist die Impfung der beste Weg."

Auch der Deutsche Hochschulverband fordert jetzt Tempo bei Impfungen und Tests für Studierende.

Auch das Sommersemester 2021 beginnt für die Studenten im Ausnahmezustand – ein Besuch an der Technischen Universität Dortmund, wo Lehrveranstaltungen und Labor-Unterricht mit Corona-Schutzmaßnahmen in Einklang gebracht werden müssen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Gibt es ab Oktober bundesweit wieder volle Hörsäle?

Ein kompletter Präsenz-Unterricht bereits im Wintersemester scheint an den meisten deutschen Universitäten jedoch eher unwahrscheinlich zu sein. Das ergibt eine Umfrage der Zeitung "Welt am Sonntag" bei 116 Universitäten und gleichgestellten Einrichtungen. Demnach setzen 92 Prozent auf eine Kombination von Präsenz- und Digitalformaten.

Lediglich acht Prozent planen bereits die vollständige Rückkehr in den Normalbetrieb. Grund sind die weiterhin geltenden Abstandsregeln. An der Universität Bremen hofft man weiterhin auf eine Öffnung von Hörsälen, Seminarräumen, Laboren, Bibliotheken und Mensen.

Die vergangenen drei Semester hätten für viele Studierende Einsamkeit bedeutet. Die Motivation sei zum Teil gesunken, es seien weniger Prüfungen abgelegt worden. Corona-bedingte Studienabbrüche habe es hier aber nicht gegeben.

Wie reagieren Studierende auf geplante Öffnungen der Hochschulen?

"Das gesamte Studierendenleben brach von einem Tag auf den anderen weg, Erstis haben ihre Hochschule bislang nicht einmal von Innen gesehen", kritisiert der Freie Zusammenschluss von Student*innenschaften (fzs) in Berlin. Um so wichtiger sei jetzt die geplante Öffnung der Hochschulen.

Sarah Werner, Bremer Politikwissenschaften-Studentin im sechsten Semester, spricht von einem wichtigen Signal: "In der Pandemie hatte die Politik vor allem Schülerinnen und Schüler im Fokus. Wir Studierenden wurden schlichtweg vergessen."

eine undatierte elektronenmikroskopische aufnahme des «u.s. national institute of health» zeigt das neuartige coronavirus

Nachrichten | Thema - Alles zum Coronavirus 

Was sind Corona Symptome? Wie gefährlich ist Covid-19? Wie verbreitet sich das Coronavirus in Deutschland? Bleiben Sie über Corona aktuell informiert.

Dabei habe sie nun schon ihr halbes Bachelorstudium online absolviert. Auch Louis Lehmkuhl, Student der Medienwissenschaften, freut sich, wenn es wieder mit Präsenz-Veranstaltungen losgeht:

Bei den Online-Vorlesungen via Zoom und Co. vergisst man sehr viel, weil das auf Dauer viel zu monoton ist.

Wie kommen Studierende an bezahlbare Zimmer?

Während der Online-Semester haben viele Studierende ihre Jobs verloren und sind deshalb zurück zu den Eltern gezogen. Sobald die Hochschulen wieder auf Präsenz umstellen, müssen sie sich - genau wie die Erstsemester - nach Wohnungen vor Ort umsehen.

Eine erste Anlaufstelle können nach Angaben des Deutschen Hochschulverbands die für Wohnheime vor Ort zuständigen Studentenwerke sein:

Trotzdem bleibt es für Studierende extrem schwierig, in Großstädten wie Berlin, Hamburg, München und Köln Wohnraum zu finden. Die Konkurrenz auf dem freien Markt ist riesig.
Deutscher Hochschulverband

Umso wichtiger seien Eigeninitiative der Studierenden und Planungssicherheit. Der Hochschulverband fordert deshalb eine schnelle Entscheidung, ob die Präsenz-Vorlesungen tatsächlich kommen oder nicht.

 

Mutiert das Coronavirus ewig weiter? Schematisch dargestellt sind sechs Viren, vier sind rot markiert und als Alpha, Beta, Gamma und Delta beschriftet. Zwei der Viren sind ausgegraut und mit einem Fragezeichen versehen.

Nachrichten | Panorama - Mutiert das Coronavirus ewig weiter? 

Was kommt nach Delta? Fakt ist: Solange sich Menschen mit Corona infizieren, kann das Virus mutieren. Was neue Varianten bedeuten können - eine Übersicht.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Ivermectin-Medikament

Corona-Krise in den USA - Wurmmittel statt Corona-Impfstoff? 

In den USA setzen immer mehr Impfgegner*innen auf ein Medikament, das ursprünglich gegen Wurmbefall bei Tieren helfen sollte. Der Einsatz beim Menschen kann schwere Folgen haben.

von Kim Dürr
Archiv: Der leere Saal im Theater an der Parkaue. Aufgenommen in Berlin, am 22.03.2012.

Bundestagswahl - Welchen Stellenwert hat die Kultur? 

Einer der größten Corona-Verlierer ist die Kultur. Theater, Museen, Festivals sind eben nicht "systemrelevant". Wie stellen sich Parteien Kulturpolitik nach der Wahl vor?

von Hannah Kristina Friedrich
mehrere Menschen, die sauber aussehen, ein Mann streckt seine Faust in die Luft, Banner und Plakate im Hintergrund

Nachrichten | heute - in Europa - Bulgarien: Impfskepsis sehr hoch 

Geimpft sind nur 15% der Bevölkerung. Ärzte weigern sich u.a., das Corona-Vakzin zu spritzen. Die Sterberate unter Covid-Kranken ist im Vergleich zu anderen EU-Staaten am höchsten.

17.09.2021
Videolänge
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.