Sie sind hier:

Seit 252 Tagen im Corona-Dienst - Foto von US-Arzt geht um die Welt

Datum:

Ein Chefarzt in Texas versorgt seit Monaten pausenlos Covid-Patienten. Ein Foto, wie er einen alten Mann in Isolation tröstet, bewegt viele Menschen. Das ist seine Geschichte.

USA, Huston: Ein Arzt umarmt und hält einen Covid-19 Patienten.
Der Chefarzt Joseph Varon tröstet einen älteren Corona-Patienten.
Quelle: getty images

Ein Arzt im Schutzanzug an seinem 252. Arbeitstag in Folge hält auf einer Corona-Intensivstation einen älteren Patienten tröstend im Arm.

Diese Szene im United Memorial Medical Center in Houston im US-Bundesstaat Texas hielt der Fotograf Go Nakamura vergangene Woche mit der Kamera fest. Seitdem ging das Foto mit dem Chefarzt Joseph Varon im Internet um die Welt.

Patienten in Isolation sehnen sich nach Angehörigen

Varon sagte dem US-Fernsehsender "CNN" am Montag, er habe bereits 252 Tage in Folge gearbeitet, als er am US-Feiertag Thanksgiving den weißhaarigen Patienten sah. Der Mann versuchte, aus seinem Bett zu kommen. "Ich will bei meiner Frau sein", sagte der ältere Herr weinend, erinnerte sich Varon. Das habe ihm sehr leid getan: "Ich habe mich sehr traurig gefühlt, so wie er."

Der Patient habe schließlich zu weinen aufgehört und sich besser gefühlt. Vielen Patienten drücke die Isolation auf den Corona-Intensivstationen aufs Gemüt, sagte Varon weiter. "Sie sind in einem Zimmer, in das Leute nur in Raumanzügen kommen", erklärte der Arzt. "Einige Patienten versuchen zu fliehen. Letztens hat jemand versucht, sich aus dem Fenster davon zu machen."

Die USA sind mit 13 Millionen Infizierten und über 260.000 Toten das am stärksten vom Coronavirus betroffene Land der Welt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Im "CNN"-Interview mahnte der Arzt auch die US-Bevölkerung, die Hygieneregeln einzuhalten:

Leute sind draußen in Bars, Restaurants, Einkaufszentren. Es ist verrückt. Die Leute hören nicht zu und enden dann auf meiner Intensivstation.
Chefarzt Joseph Varon

Für den älteren Patienten gibt es allerdings Hoffnung: Laut Varon soll er vor Ende der Woche entlassen werden.

Das Klinikum Stuttgart ist mit 2.200 Betten das größte in Baden-Württemberg - bisher ist das Haus gut durch die Pandemie gekommen, doch die Dauer und ständig neue Herausforderungen bringen das Personal an seine Grenzen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

US-Gesundheitsberater tritt zurück

Die Neuinfektionen liegen im 7-Tages-Schnitt in den USA aktuell bei rund 160.000 bestätigten Fällen. Kein anderer Staat weltweit hat auch nur annährend hohe Infektionszahlen. Seit wenigen Tagen sinken die Werte jedoch leicht.

Am Monag gab ein besonders umstrittenes Mitglied von US-Präsident Donald Trumps Corona-Krisenstab seinen Rücktritt bekannt. Der Neuroradiologe Scott Atlas, der seit August im Team war, veröffentlichte ein Rücktrittsschreiben auf Twitter.

Er hatte immer wieder für Kritik gesorgt, indem er etwa sagte, dass Masken nicht funktionierten, oder Menschen im Bundesstaat Michigan aufforderte, sich gegen die dort geltenden Corona-Maßnahmen zu "erheben".

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.