Sie sind hier:

Überblick zu Virus-Varianten - Was man zu Alpha, Delta, My & Co wissen muss

Datum:

Rund 1.500 verschiedene Varianten des Coronavirus wurden bereits entdeckt: Manche harmloser, manche gefährlicher. Welche Varianten sind wo verbreitet? ZDFheute mit einem Überblick.

Ein Mann mit einer schützenden Gesichtsmaske geht an einer Illustration eines Virus vorbei, aufgenommen am 30.04.2021 in Oldham (Großbritannien)
Coronavirus-Illustration in Oldham (Großbritannien)
Quelle: Reuters

Die ursprüngliche Version des Sars-CoV-2-Virus, der sogenannte Wildtyp, spielt heute kaum noch eine Rolle beim Infektionsgeschehen. Das Virus ist tausendfach mutiert - ein ganz normaler Vorgang. Denn wenn die Erbinformationen immer und immer wieder kopiert werden, kommt es zwangsläufig zu Kopierfehlern und das Virus entwickelt sich weiter.

So weisen diese Varianten oft andere Eigenschaften auf als der Wildtyp: Manche sind harmlos, andere sind ansteckender oder können teilweise Antikörpern ausweichen. Nach Daten der "PANGO Lineages"-Datenbank von drei britischen und einer australischen Universität sind derzeit rund 1.500 verschiedene Mutationen von Sars-CoV-2 bekannt.

Die Virusvarianten werden nach Buchstaben des griechischen Alphabets benannt. Je nach Gefährlichkeit werden die Varianten in die Kategorien "besorgniserregende Varianten" ("VOC" für "Variants of Concern") oder "unter Beobachtung stehende Varianten" ("VOI" für "Variants of Interest") eingestuft. ZDFheute mit einem Überblick der wichtigsten Varianten:

Alpha-Variante (B.1.1.7, VOC)

Diese Mutation wurde ursprünglich als "britische Variante" bekannt, weil sie zuerst in Großbritannien entdeckt wurde. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) ist sie deutlich ansteckender ist als der Wildtyp. So konnte sich Alpha mittlerweise weltweit stark verbreiten. Impfstoffe wirken jedoch auch gegen Alpha: Es gebe keine "Hinweise auf eine substantiell verringerte Wirksamkeit", so das RKI.

Viren haben keine eigene Zelle, keinen eigenen Stoffwechsel und können Sie sich nicht ohne fremde Hilfe vermehren. Deshalb sind sie genau genommen auch keine Lebewesen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Sorgen bereitet aber die Sonderform "B.1.1.7 E484K", die "das Virus unempfindlicher gegen bereits gebildete neutralisierende Antikörper macht", wie das RKI schreibt. Diese Sonderform komme in Deutschland bislang aber nur selten vor.
(Alle Informationen zur Alpha-Variante sind hier in einem FAQ zusammengestellt.)

Beta-Variante (B.1.351, VOC)

Sie wurde bereits im Mai 2020 in Südafrika entdeckt, weshalb sie zunächst "südafrikanische Variante" getauft wurde. Sie konnte sich bisher jedoch nicht in Deutschland verbreiten. Auch Beta gilt als ansteckender, auch scheinen die Vakzine weniger gut gegen Beta zu schützen, vor allem in Kombination mit der Sonderform E484k (siehe oben).

Gamma-Variante (P.1, VOC)

Die Gamma-Variante ist zunächst in Brasilien aufgetaucht. Sie ähnelt in ihren Veränderungen der Beta-Variante - entsprechend ähneln sich auch die Eigenschaften mit Blick auf Wirkung der Impfungen und Übertragbarkeit. Auch von der Gamma-Variante sind laut RKI nur wenige Fälle in Deutschland nachgewiesen worden.

Die Delta-Variante des Coronavirus ist laut US-Gesundheitsbehörde CDC viel ansteckender als frühere Varianten. Die Impfbereitschaft in den USA lässt nach, soll nun mit 100-Dollar-Zahlungen gefördert werden. Erste Unternehmen führen eine Impfpflicht ein.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Delta-Variante (B.1.617.2, VOC)

Die zunächst in Indien entdeckte Delta-Variante gilt als noch ansteckender als Alpha, auch das Krankenhaus-Risiko scheint erhöht, die Symptome unterscheiden sich. Seit Ende Juni ist Delta laut RKI die dominierende Variante in Deutschland. Nach vollständiger Impfung bestehe dennoch "ein hoher Schutz gegen Erkrankungen und schwere Verläufe", schreibt das RKI.

Weitere Varianten des Coronavirus

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Wie entwickelt sich die Corona-Lage im Herbst? Drohen neue Einschränkungen? Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.