Sie sind hier:

Weihnachten coronakonform - Fünf Tipps für die Feiertage

Datum:

Weihnachten wird anders werden als sonst. Darauf freuen kann man sich trotzdem - und alles dafür tun, dass man sich und seine Lieben bestmöglich schützt. Fünf Tipps.

Auf dem Bild sieht man eine Christbaumkugel in Nahaufnahme, die an einem Weihnachtsbaum hängt. Es zeigt das Gesicht eines Weihnachtsmannes, der über seinem Mund und Bart eine Gesichtsmaske trägt.
Weihnachten 2020 darf nur in reduzierter Form stattfinden. Einiges geht aber dennoch.
Quelle: Federico Gambarini/dpa

"Wir können bei unseren Großeltern sein, aber die anderen nicht, das ist schon blöd." Der 12-jährige Jonathan Ziem fasst die Misere gut zusammen. Seit er denken kann, ist Weihnachten für ihn ein großes Familienfest bei den Großeltern im Schwarzwald, bei dem mit vielen Verwandten gemeinsam beschert, geschlemmt und gespielt wird. Dieses Jahr wird er seine Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins aber wegen Corona nicht sehen.

Denn, so weiß Linea, seine 7-jährige Schwester: "Mein Opa ist Risikopatient und meine Oma auch, und da müssen wir ein bisschen aufpassen." Und so wird nur seine Familie in diesem Jahr zu Oma und Opa fahren. Alle anderen feiern jeweils für sich.

Tipp 1: Besuche reduzieren / Feiern klein halten

Um das Infektionsrisiko klein zu halten, wollen Jonathans und Lineas Eltern sich vor dem Besuch möglichst von allen anderen Menschen fernhalten. Andrea Ziem und ihr Mann arbeiten schon seit Monaten von zu Hause aus. Sobald der Präsenzunterricht an der Schule beendet ist, werden sich auch die Kinder zurückziehen. "Wir werden einfach zu Hause bleiben und wenn es hochkommt, werden die Kinder auf den Spielplatz gehen, aber drinnen treffen werden wir niemanden", so Andrea Ziem.

Empfehlung: Zeit im Shutdown strukturieren:

Die ehemalige Astronauten- und Motivationstrainerin Laura Winterling empfiehlt, "die Freizeit während des Shutdowns nicht nur zu planen, sondern auch durchzuführen."

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Tipp 2: Vorab-Quarantäne

Dirk Heinrich vom Virchowbund, dem Verband niedergelassener Ärzte, findet Quarantäne vor einem solchen Besuch sinnvoll, doch es müsse lange genug sein, um sicherzugehen: Also 14 Tage - so wie es auch offiziell für Reiserückkehrer gilt. Das können wohl die wenigsten Familien zeitlich einrichten. Dennoch gilt:

Jeder nicht stattgefundene Kontakt erhöht die Sicherheit, weil man sich bei jedem Kontakt anstecken kann. Das heißt, jede Quarantäne ist besser als nichts.
Dirk Heinrich vom Virchowbund

Doch Heinrich mahnt gleichzeitig: "Das heißt nicht, dass die sonstigen Maßnahmen wie Maske, Abstand nicht mehr gelten. Man darf sich nicht in trügerischer Sicherheit wiegen und die Infektion weitergeben."

Tipp 3: Vorab-Test

Sowohl ein Schnelltest als auch ein PCR-Test bei Hausärzten oder Testzentren ist möglich, ist aber - je nach Familiengröße - sicher eine Kostenfrage. Und die Testsbieten keine komplette Sicherheit, wie Dirk Heinrich betont: "Alle Tests, die mittels Abstrich funktionieren, sind immer nur eine Momentaufnahme. Es kann sein, dass Sie infiziert sind, aber noch nicht genügend Material haben, damit der Test positiv ist. Aber genug, um Menschen anzustecken." Das ist die sogenannte "diagnostische Lücke".

Kitas und Schulen können ab heute eigenständig Schnelltests nutzen. Doch wie zuverlässig sind Antigen- und PCR-Tests überhaupt? Das fragen wir Mikrobiologin Bettina Löffler.

Beitragslänge:
41 min
Datum:

Andrea Ziem und ihre Familie wollen keine Tests machen. Stattdessen etwas, was ihnen sehr schwer fällt: "Wir werden meine Eltern nicht umarmen, uns körperlich nicht nahekommen, soweit das eben geht."

Tipp 4: Digital feiern

Jonathan, Linea und ihre Eltern skypen ohnehin schon regelmäßig mit den Großeltern. In diesem Jahr werden sie auf diese Weise mit all den Verwandten sprechen, die sie nicht treffen können. Und Jonathan hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Er hat ein Weihnachtslied auf dem Cello gespielt und das per Handy gefilmt. Das wird er am Heiligen Abend an alle schicken.

Vater und Sohn greifen nach Pizzastücken

Familie in Corona-Zeiten - Pizzapicknick und Plätzchen mit Papa 

Autorin Vera Schroeder rät Erwachsenen, die Sorgenfreiheit der Kinder in Corona-Zeiten zu unterstützen. Und bevor es in der Familie rasselt, müssten Grüppchen gebildet werden.

Tipp 5: Draußen treffen

Glühwein oder heißer Kakao im Garten mit dem Nachbarn? Oder gemeinsam Spazierengehen. Andrea Ziem hält so Kontakt zu Freunden. "Wir treffen befreundete Familien zum Spaziergang. Nur, dass wir danach nicht mehr gemeinsam in die Pizzeria gegangen sind, sondern jeder nach Hause. Aber immerhin hat man sich gesehen, das war schön und auf jeden Fall kein Gefühl des Risikos."

Jonathan und Linea verschicken die Päckchen für die Cousinen und Cousins per Post. Dazu legen sie ein selbstgemaltes Bild vom Familienweihnachten. So wie es sicher im nächsten Jahr wieder aussehen wird. In diesem Jahr ist es halt anders. Hauptsache, alle bleiben gesund.

Susanne Pohlmann ist Redakteurin beim ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO

Eine goldene Kugel hängt an einem Weihnachtsbaum. Archivbild

Neue Corona-Shutdown-Regeln - Mit wem Sie Weihnachten feiern dürfen 

Shutdown auch zu Weihnachten und Silvester. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt. Diese Einschränkungen müssen Sie in diesem Jahr beim Feiern beachten.

von Julia Klaus

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Eisbären siegen erneut

Zwei Klubs in Quarantäne - Corona-Sorgen in der DEL 

Zwei Mannschaften teils vollständig in Quarantäne, Impfdurchbrüche, Spielverlegungen: Das Coronavirus bereitet der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Sorgen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.