Sie sind hier:

Absage für Weihnachten - "Empfinden die Eltern es als Verletzung?"

Datum:

Wegen Corona müssen Kontakte reduziert werden - Weihnachten ist keine Ausnahme. Das birgt Konfliktpotenzial in Familien. Wie man damit umgeht, erklärt Psychologe Peter Rottländer.

Eine Familie sitzs am festlich gedeckten Tisch.
Empfinden die Eltern es möglicherweise als Verletzung, wenn ich wegen Corona nicht komme?
Quelle: Colourbox

ZDFheute: Nehmen wir an, ich halte mich an Aha- und Kontakt-Regeln und gehe vor dem Fest in Quarantäne. Aber meine Eltern wollen trotzdem nicht, dass ich zu Weihnachten vorbeikomme. Können wir auf einen Nenner kommen?

Peter Rottländer: Wenn Ihre Eltern älter sind und Vorerkrankungen haben, hat deren Angst nachvollziehbare Gründe. Wenn es völlig übertrieben wirkt, kann man noch mal darüber reden.

Es hängt dann davon ab, ob sich Ihre Eltern auf Ihre Argumente einlassen. Und ob es eine gewisse Flexibilität gibt: Vielleicht kann das herkömmliche Treffen in der Wohnung wenigstens durch einen gemeinsamen Spaziergang ersetzt werden. Wenn die familiäre Beziehung nicht zerrüttet ist, fällt es den Eltern vermutlich selbst schwer, nein zu sagen. Das sollten Sie als Tochter versuchen zu erkennen und zu akzeptieren.

ZDFheute: Und umgekehrt: Ich finde meine Eltern sind zu wenig vorsichtig und deswegen möchte ich sie nicht besuchen. Wie sage ich's der Familie?

Rottländer: Es ist ein guter Weg, sich vorher zu überlegen: Empfinden die Eltern es möglicherweise als Verletzung, wenn ich wegen Corona nicht komme? Dann ist es gut, so viel wie möglich auf die eigene Kappe zu nehmen und zu sagen: Vielleicht bin ich übervorsichtig, aber ich will kein Risiko eingehen. Es tut mir leid. Wir sehen uns so bald wie möglich wieder.

Hilfreich ist, die Eltern nicht als potentielle Infektionsträger zu bezeichnen und ihr Verhalten zum Problem zu erklären.
Peter Rottländer

Wegen Corona müssen Kontakte reduziert werden - Weihnachten ist keine Ausnahme. Das birgt Konfliktpotenzial in Familien. Wie man damit umgeht, erklärt Psychologe Peter Rottländer.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

ZDFheute: Darf ich einfach eine Mail oder Whatsapp-Nachricht schicken, weil ich fürchte, das Telefongespräch endet im Streit?

Rottländer: Eine Whatsapp-Nachricht ist meist sehr kurz, da kann man nicht differenziert schreiben. Die Mail wäre geeigneter. Das Schriftliche hat den Vorteil, dass ich meine Worte genau abwägen kann. Trotzdem würde ich einen Gesprächsversuch in der Regel vorziehen, weil man dann auf den anderen reagieren kann.

Hilfreich kann es sein, ausdrücklich zu sagen: In diesem Jahr ist Weihnachten wegen der Corona-Bedingungen eine absolute Ausnahmesituation.

Wegen Corona müssen Kontakte reduziert werden - Weihnachten ist keine Ausnahme. Das birgt Konfliktpotenzial in Familien. Wie man damit umgeht, erklärt Psychologe Peter Rottländer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ZDFheute: Schauen wir uns einen anderen Fall an. Eine Familie spricht ab, dass sich vor den Feiertagen niemand mit Freunden trifft, damit die Großeltern zum Fest kommen können. Jetzt stellt sich heraus, dass der 14-jährige Sohn doch Freunde getroffen hat. Wie geht man damit um?

Rottländer: Das kann einiges über den Haufen werfen. Man muss die Großeltern informieren und eventuell kann deren Besuch nicht stattfinden. Und was den Sohn angeht: Wenn sich der Zorn gelegt hat, ist es vielleicht möglich, die Motive des Sohnes zu verstehen.

Gerade Jugendlichen fehlen die Kontakte ganz besonders, sie empfinden die Bedrohung durch das Coronavirus oft nicht so akut wie Ältere und neigen dazu, Risiken einzugehen.
Peter Rottländer

Als Eltern kann man beides tun, Verständnis zeigen und in der Sache klar bleiben, dass es absolut nicht in Ordnung war, eine so ernste Absprache zu brechen.

Wegen Corona müssen Kontakte reduziert werden - Weihnachten ist keine Ausnahme. Das birgt Konfliktpotenzial in Familien. Wie man damit umgeht, erklärt Psychologe Peter Rottländer.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

ZDFheute: Jenseits der Familie feiern einige Menschen Weihnachten mit Freunden. Auch da können wegen Corona nicht alle zusammen feiern. Wie geht man das an?

Rottländer: Man sollte sich vor Augen halten, dass das Ziel heißt, möglichst keine Begegnungen zu haben. Wenn überhaupt sind vielleicht die am besten geeignet, bei denen man sich am sichersten ist, dass sie die Schutzregeln gewissenhaft befolgen.

ZDFheute: An Weihnachten gibt es erfahrungsgemäß häufig Konflikte, wenn die ganze Familie auf einmal wieder zusammentrifft. Wie ist es in diesem Jahr mit Corona?

Rottländer: Von Vorteil ist, dass dieses Jahr vielleicht gar nicht alle da sind. Aber im Ernst:

Ich höre in meiner Praxis, dass die Leute sich jetzt im zweiten Lockdown deutlich mehr gestresst fühlen als im ersten.
Peter Rottländer

Wenn man diese Dünnhäutigkeit einkalkuliert, kann man selbst gelassener bleiben. Und vielleicht kann man Vorweihnachtsstress reduzieren, indem man sich darauf verständigt, weniger oder in diesem Jahr gar nichts zu schenken und stattdessen einmal wirklich geruhsame Weihnachten zu feiern.

Das Interview führte Lucia Weiß.

Raum mit Familie. Es breiten sich Aersole aus. Ein Szenario für Weihnachten 2020.

Nachrichten | Panorama - Weihnachten 2020 – Ansteckungsgefahr hoch?  

Die Weihnachtsplanung fordert dieses Jahr alle heraus: Dieses Familienszenario zeigt: Die Ansteckung kann hoch sein, wenn keine Maßnahmen getroffen werden. Eine interaktive Story.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.