Sie sind hier:

Kinderwünsche in Corona-Zeiten - Impfstoff statt Xbox

Datum:

Die Wünsche der Kinder zu Weihnachten klingen in diesem Jahr anders als sonst. In ihren Briefen an das Weihnachtspostamt formulieren sie ihre Hoffnungen und Sorgen.

Niedersachsen, Pattensen: Jens Osterwald, Postbeamter vom Weihnachtspostamt Hildesheim Himmelsthür, zeigt im Briefzentrum einen Brief der vierjährigen Emma an den Weihnachtsmann.
Die Corona-Krise ist dieses Jahr auch in den Briefen von Kindern das wichtigste Thema.
Quelle: dpa

Jim hat dem Weihnachtsmann eine Gesichtsmaske mitgeschickt, die zehnjährige Lola wünscht sich, dass das Coronavirus verschwindet.

Die fünfjährige Alina bittet den Mann mit dem weißen Bart, bei seinem Besuch an Weihnachten die Vordertür zu benutzen - denn der hintere Eingang sei für Oma und Opa reserviert, um sie vor einer Infektion zu schützen.

Briefe an den Weihnachtsmann

Theoretisch - und oft auch praktisch - findet jeder Brief, der an "Père Noël" (französisch für "Weihnachtsmann") gerichtet ist und in irgendeinen Briefkasten der Welt geworfen wird, mit hoher Wahrscheinlichkeit seinen Weg in das Weihnachtspostamt bei Bordeaux.

In der idyllisch in den Weinbergen gelegenen Sortierstelle wird seit 1962 Weihnachtspost bearbeitet und im Namen des Weihnachtsmanns beantwortet.

Die Mitarbeiter, die sich selbst als "Elfen" bezeichnen, verbringen die Monate November und Dezember damit, mit Herzen, Stickern und bunten Farben verzierte Umschläge zu öffnen.

Wünsche nach Corona-Impfstoff und Ende der Pandemie

Als sie am 12. November die ersten Briefe lasen, wurde schnell deutlich, wie sehr die Pandemie Kinder belastet, wie Chef-"Elfin" Jamila Hajji erzählt.

Neben den üblichen Wünschen nach Spielzeug und technischen Geräten baten die jungen Absender auch um Impfstoffe, Besuche von den Großeltern und eine Rückkehr zum gewohnten Leben. Sie erklärt:

Covid trifft die Kinder sehr, mehr als wir denken.

"Sie machen sich große Sorgen. Und was sie sich neben Geschenken am meisten wünschen, ist, ein normales Leben zu haben, das Ende von Covid, einen Impfstoff."

Die Briefe an den Weihnachtsmann seien eine Art von Erleichterung für die Jungen und Mädchen nach einem Jahr in Lockdowns, ohne Schule und ohne Großeltern. "Die Kinder fassen alles in Worte, was sie in dieser Zeit empfunden haben", sagt Hajji. "Wir sind wie Therapie-Elfen."

Das Team aus 60 Elfen beantwortet täglich 12.000 Briefe. Besonders bewegende oder herausragende Schreiben legen sie beiseite.

Dazu gehört auch der Brief der zehnjährigen Lola mit ihrem Geständnis an den Weihnachtsmann, dass "ich in diesem Jahr mehr als sonst die Magie und den Glauben an Dich brauche".

Rhythmen und Rituale geben Kindern in Krise Struktur

In der Unsicherheit der Pandemiezeit ist für Kinder Weihnachten diesmal ein besonders wichtiger Anker, wie die Kinderpsychiaterin Emma Barron von der Robert-Debré-Kinderklinik in Paris erklärt.

Wie andere bedeutsame Tage wie Geburtstage und Ferien biete auch das Weihnachtsfest in der Kindheit Struktur. "Kinder können sich an viele Dinge überraschend gut anpassen", erklärt Barron.

Aber Rhythmen, Rituale und solche Dinge sind ein wichtiger Bestandteil für die mentale Stabilität von Kindern.

Die Briefe im Weihnachtspostamt machen deutlich, dass dies über die Kindheit hinaus gilt. Auch für Erwachsene erweist sich der Weihnachtsmann als Anker, manche schreiben ihm in diesem Jahr erstmals seit Kindertagen wieder.

"Deine Mission wird in diesem Jahr schwierig sein", schreibt Anne-Marie, eine erwachsene Absenderin. "Du wirst auf der ganzen Welt Sterne verteilen müssen, um jeden zu beruhigen und um unsere Kindheitsseelen wiederzubeleben, damit wir träumen und schließlich loslassen können."

Der Countdown läuft: Die erste Kerze am Adventskranz wird angezündet, in ein paar Tagen kommt der Adventskalender. Aber wo kommt das eigentlich alles her, dass wir so die Tage bis Weihnachten zählen?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Steinmeier ernennt Ampel-Kabinett im Schloss Bellevue

Ernennung des neuen Kabinetts - Steinmeier: Pandemie ist "bitterernst" 

"Gerade in dieser angespannten Lage sollten gute Argumente sprechen, nicht Verachtung, nicht Wut, schon gar nicht Hass", sagte Bundespräsident Steinmeier im Schloss Bellevue.

08.12.2021
Videolänge
1 min
Schild "We need you to fight Covid-19"

Nachrichten | heute - in Europa - Corona-Lage in Portugal 

In Portugal hat ein gemeinsames Weihnachtsfest gute Chancen. Die Impfquote liegt im europäischen Vergleich weit vorn. Diesen Erfolg wollen die Portugiesen nicht aufs Spiel setzen.

08.12.2021
Videolänge
1 min
Das Logo vom Reiseanbieter Tui auf einem Bildschirm. Symbolbild

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Tui will im Sommer zurück auf Vorkrisenniveau 

Die in der Pandemie schwer angeschlagene Reisebranche ist hin- und hergerissen zwischen neuer Zuversicht und wiederholten Rückschlägen. Tui hat das Jahr 2021 schon besser verdaut als das vorige - …

08.12.2021
von Malin Ihlau
Videolänge
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.