Sie sind hier:

Bericht zu Corona-Ursprung - WHO: Labortheorie "extrem unwahrscheinlich"

Datum:

Der WHO-Bericht über den Corona-Ursprung ist erschienen. Er bestätigt die Theorie, dass das Virus über ein Tier auf den Menschen übersprang. Doch es bleiben noch offene Fragen.

Mitglieder des Teams der WHO, das mit der Untersuchung der Ursachen der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) beauftragt ist, in einem Auto vor dem Institut für Virologie in Wuhan
Die Mitglieder des WHO-Teams besuchten auch das Institut für Virologie in Wuhan.
Quelle: Reuters

Das Coronavirus ist laut einer Studie von Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO und deren Kollegen aus China vermutlich von Fledermäusen über ein anderes Tier auf den Menschen übergesprungen. Diese Übertragung sei das wahrscheinlichste Szenario, heißt es in dem am Montag in Genf vorgelegten WHO-Bericht.

"Extrem unwahrscheinlich" ist demnach, dass das Virus aus einem Labor entwichen sein könnte. Die These der Übertragung von der Fledermaus über einen Zwischenwirt auf den Menschen kursiert bereits seit Beginn der Pandemie. Insofern entsprechen die Erkenntnisse der Studie weitgehend den Erwartungen, lassen aber gleichzeitig viele Fragen offen.

Ein Forschungsteam der WHO ist in China, um nach der Ursache der Pandemie zu suchen. Das Team wird etwa Proben des Wildtiermarktes in Wuhan analysieren. In der Stadt brach das Virus vor rund einem aus, was die chinesische Regierung zunächst verschwieg.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Szenarien des Corona-Ursprungs nach Wahrscheinlichkeit

Experten der Weltgesundheitsorganisation waren Anfang des Jahres in Wuhan, von wo die Pandemie ihren Ausgang nahm. Ihr Bericht hat sich mehrfach verzögert und ist Gegenstand diplomatischer Konflikte geworden. China stand im Verdacht, Einfluss auf die Schlussfolgerungen der Experten nehmen zu wollen, um zu verhindern, dass dem Land eine Schuld für die Pandemie zugewiesen werden könnte.

Die Forscher führten mehrere Szenarien in der Reihenfolge ihrer Wahrscheinlichkeit auf.

  1. Sie kamen demnach zu dem Schluss, dass eine Übertragung über eine zweite Tierart wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich sei.
  2. Eine direkte Übertragung von Fledermäusen auf Menschen stuften sie als wahrscheinlich ein.
  3. Eine Übertragung über gefrorene oder gekühlte Nahrungsmittel hielten sie für möglich, aber nicht wahrscheinlich.

Pandemie begann womöglich nicht auf Markt

Darüber, ob die Corona-Pandemie tatsächlich an einem Markt in der Stadt Wuhan ihren Anfang nahm, konnten die Experten kein abschließendes Urteil fällen. Es seien aber auch Fälle vor dem großen Ausbruch auf dem Markt festgestellt werden, was die Experten davon ausgehen lasse, dass die Pandemie anderswo begonnen habe.

Möglicherweise habe es mildere Verläufe der durch das Virus ausgelösten Krankheit Covid-19 gegeben, die dann zu Infektionen auf dem Markt geführt hätten, heißt es in dem Bericht.

Markt in Wuhan

Studie zu Virus-Ursprung - Wuhan-Markt wohl nicht Corona-Quelle 

Ist ein Markt in Wuhan Quelle des Coronavirus? Diese Annahme gerät durch eine neue Studie ins Wanken. Denn der Erreger soll bereits Monate zuvor aufgetreten sein.

von Katja Belousova

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.