Sie sind hier:
Interview

Corona-Zahlen auf Rekordniveau - RKI-Chef Wieler: "Schluss mit Laissez-faire"

Datum:

Tägliche Rekord-Inzidenzen und Hunderte Corona-Tote - ein düsteres Winter-Szenario droht. RKI-Chef Wieler fordert im ZDF nachdrücklich: "Jetzt muss Schluss sein mit Laissez-faire".

RKI-Chef Wieler im heute journal

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Mehr als 100.000 am Wochenende gemeldete Neuinfektionen, Streit über Lieferbegrenzungen beim Impfstoff und verschärfte Gegenmaßnahmen - einen Monat vor Weihnachten bleibt Corona das alles bestimmende Thema. Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts, fordert im heute journal umfangreiche Kontaktbeschränkungen: Es müsse nun Schluss sein mit dem "Laissez-faire". Wieler erklärt...

...mit welchen Schritten man die Inzidenzen in den Griff bekommen kann.

"Wir müssen zwei Dinge tun: Das Eine, was wirklich sehr wichtig ist, durch Kontaktbeschränkungen dafür sorgen, dass nicht noch mehr Menschen sich anstecken, das heißt, die Inzidenzen steigen. Und das Zweite was wir machen müssen ist, wir müssen dafür Sorge tragen, dass wir so viele Menschen wie möglich zum Impfen bewegen und diejenigen, die eine vollständige Grundimmunisierung haben, boostern." Wieler betont, dass solle man alles ohne Hektik tun und bittet dabei um weniger scharfe Worte, sondern um "verbales Abrüsten".

...ob ein erneuer bundesweiter Lockdown sinnvoll wäre.

"Es gibt die klare Überlegung, dass, wenn man die Kontakte sehr stark einschränkt, so weit es geht, dass man dann den stärksten Effekt hat." Diese Maßnahmen würden gerade in Teilen von Österreich und Bayern angewendet und würden sehr stark von der regionalen Situiation abhängen. Dennoch: "Bezogen auf das Infektionsgeschenen hat man so die stärkste Wirkung." Wichtig sei, dass jeder alle Kontakte einschränkt, soweit es eben möglich sei. In allen Bundesländern.

Die Corona-Lage verschärft sich in Deutschland weiter.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

...mit wie vielen Corona-Toten man noch rechnen muss.

"Das hängt natürlich davon ab, welche Menschen das sind. Je mehr Geimpfte sich darunter befinden, desto weniger Tote, je mehr junge Menschen sich darunter befinden, desto weniger Tote. Aber wir sollte dafür Sorge tragen, dass es wenig Menschen sind, denn auch junge Menaschen können schwer erkranken. Warum sollte man sich dieser Krankheit ohne Not aussetzen?"

...ob es eine Impfpflicht geben sollte.

"Wenn man Menschen dazu bewegt, sich impfen zu lassen, dadurch, dass man zum Beispiel 2G-Regelungen einführt, dann gibt es durchaus noch einen relevanten Teil, die sich dann noch impfen lassen. Das haben wir auch in Deutschland gesehen, natürlich auch in anderen Ländern." Die Impfpflicht sei ein Mittel, und da sieht sich Wieler ganz bei der WHO, das keiner haben wolle. Dazu gebe es viele Studien, viele Wissenschaftler würden das nicht als gute Lösung empfinden, so Wieler. "Aber wenn man alles andere versucht hat, dann sagt die WHO, muss man auch über eine Impfpflicht nachdenken."

Alle politischen Parteien haben sie unterschätzt – die vierte Welle. Obwohl die Inzidenzen ab Herbst rasant anstiegen. Und jetzt? Boostern allein reicht nicht. Die Impfquote muss steigen, da sind sich alle einig. Brauchen wir nun doch eine Impfpflicht?

Beitragslänge:
2 min
Datum:

...ob seine Warnungen zu spät gehört wurden.

Das sei nicht erfreulich, so Wieler, das sei klar. Er könne das auch nicht immer verstehen. "Ganz klar ist Folgendes: Was auch immer versäumt wurde, das kann man ja nicht mehr gutmachen." Man hätte viel gelernt und wisse genau, welche Mittel helfen. "Wir wissen, dass Kontaktreduktion der entscheidende Punkt ist, da das Virus ja zwischen Menschen übertragen wird."

Man müsse jetzt gemeinsam diese Chance nutzen, dass ganz viele verstanden haben, dass wir wirklich vor einer medizinischen Notsituation stehen. Man hätte vieles früher tun sollen: "Aber jetzt muss halt wirklich Schluss sein mit Laissez-faire. Dann können wir noch sehr viele Menschenleben retten."

Deutschlandkarte mit Verlaufskurve der Corona-Inzidenz

Nachrichten | Politik - Wer infiziert sich gerade mit Corona? 

Die Inzidenz ist so hoch wie noch nie in der Corona-Pandemie. In welchen Altersgruppen die Infektionszahlen gerade besonders stark steigen - und wie viele sterben.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Terra X - Die Wissens-Kolumne: Harald Lesch

Terra X - Die Wissens-Kolumne - Harald Lesch: Lasst! Euch! Impfen! 

Seit beinahe zwei Jahren scheint Deutschland im unerbittlichen Griff des Coronavirus gefangen zu sein. Dabei liegt die Lösung doch auf der Hand. Und die Botschaft ist nicht neu.

von Harald Lesch
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.