Sie sind hier:

Corona in Australien - Melbourne: Ausgangssperre, Schulen dicht

Datum:

Die Zahlen steigen - trotz bisheriger Einschränkungen: Der australische Bundesstaat Victoria verschärft die Anti-Corona-Maßnahmen deutlich, vor allem in der Metropole Melbourne.

Wegen steigender Infektionszahlen hat der australische Bundesstaat Victoria den Katastrophenfall ausgerufen. Für die Hauptstadt Melbourne wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Alle Schulen sollen ab Mittwoch auf Online-Unterricht umstellen. Auch Kindertagesstätten bleiben dann wieder geschlossen.

Ab Sonntagabend dürfen die fast fünf Millionen Einwohner zwischen 20 und 5 Uhr nicht mehr ihre Wohnungen und Häuser verlassen, außer für den Weg zur Arbeit und aus medizinischen Gründen. Das teilte Victorias Regierungschef Daniel Andrews mit. Auch dürfen sie nur noch eine Stunde am Tag Sport im Freien betreiben. Pro Haushalt darf täglich nur noch eine Person einkaufen gehen. Auch Hochzeitsfeiern sind in der Metropole in den kommenden sechs Wochen verboten.

Die Maßnahmen sollen für sechs Wochen bis Mitte September gelten. Weitere Einschränkungen, etwa für Unternehmen, würden am Montag bekannt gegeben, so Andrews.

Regierungschef von Victoria: Wir haben keine andere Wahl

Es sind die bisher strengsten Kontakt- und Bewegungsbeschränkungen in Melbourne, um das Coronavirus einzudämmen. Ausgangsbeschränkungen gibt es in der zweitgrößten Stadt Australiens bereits, dennoch stiegen die Ansteckungen zuletzt auf neue Höchstwerte. Die neuen Maßnahmen schränken die Zeit, die die Einwohner im Freien verbringen dürfen, nun noch weiter ein.

Die Ausrufung des Notstands gibt der Polizei mehr Befugnisse, um die neuen Anweisungen durchzusetzen. "Wir haben keine andere Wahl", sagte Andrews. Die Ansteckungsraten seien "inakzeptabel hoch". Die Einschränkungen in anderen Teilen des Bundesstaates würden weniger streng sein. Dort gelten Einschränkungen der Stufe drei, in Melbourne der Stufe vier.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Corona-Hotspot Victoria

Die Neuinfektionen nahmen derweil wieder etwas zu. Die Behörden meldeten am Sonntag 671 neue Fälle, nachdem es am Samstag mit 397 nachgewiesenen Ansteckungen mehr als ein Drittel weniger gewesen waren als am Freitag.

Australien ist es zwar weit besser als vielen anderen Länder gelungen, das Coronavirus einzudämmen. Aber die jüngste Virus-Ausbreitung in Victoria bereitet den Behörden Sorgen. Auf den Bundesstaat entfielen zuletzt etwa 60 Prozent der landesweit rund 18.000 bestätigten Infektionsfälle.

Australiens bevölkerungsreichster Bundesstaat empfahl "nachdrücklich" das Tragen von Schutzmasken in der Öffentlichkeit - in Melbourne ist das schon seit Mitte Juli Pflicht. Die Stadt ist in dem Bundestaat am schwersten von der Krise betroffen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.