Sie sind hier:

Trotz Corona-Beherbergungsverbot - Viele Ferienhäuser in Deutschland ausgebucht

Datum:

Trotz steigender Infektionszahlen fahren viele Deutsche weiterhin in den Urlaub. In manchen Bundesländern sind aktuell bis zu 79 Prozent aller Ferienwohnungen ausgebucht.

Archiv: Zwei Schilder zeigen den an, dass die Ferienwohnungen und die Gästezimmer ausgebucht sind.
Ferienwohnungen sind ausgebucht (Archivbild)
Quelle: dpa

In Deutschland steigen die Corona-Fallzahlen massiv an. Dennoch verreisen in diesen Tagen weiterhin viele Menschen. Trotz des umstrittenen Beherbergungsverbots in mehreren Bundesländern sind deutschlandweit 65 Prozent aller Ferienwohnungen und -häuser nach Angaben des Vergleichsportals Hometogo in den kommenden sieben Nächten ausgebucht. ZDFheute liegen die Daten vor.

Bei Hometogo sind rund 400.000 Ferienunterkünfte in Deutschland gelistet. In Sachsen-Anhalt sind sogar 79 Prozent aller Ferienunterkünfte in den nächsten sieben Nächten belegt, in Niedersachsen 74 Prozent. Am niedrigsten liegt der Wert im Saarland, wo nur 41 Prozent aller Ferienunterkünfte ausgebucht sind.

In vielen Ländern mehr als zwei Drittel der Unterkünfte belegt

Auch in Bundesländern mit einem weiterhin geltenden Beherbergungsverbot sind die Mehrheit der Unterkünfte in den kommenden Tagen belegt:

  • Mecklenburg-Vorpommern: 69 Prozent
  • Schleswig-Holstein: 69 Prozent
  • Hamburg: 70 Prozent

Aus den vorliegenden Daten geht jedoch nicht hervor, aus welchen Regionen diese Urlauber genau stammen, und ob durch Buchungen wohlmöglich gegen den Infektionsschutz verstoßen wurde. Der Anteil von Reisenden aus Hotspot-Gebieten wurde ebenfalls nicht ermittelt.

Interesse an Deutschland-Urlaub deutlich gestiegen

Die durchschnittlichen Anfahrtswege von Urlaubern im Inland im Sommer 2020 haben verglichen mit 2019 sogar leicht zugelegt: von durchschnittlich 300 Kilometern auf 314 Kilometer.

Der Anteil von Reisen innerhalb Deutschlands verglichen mit Auslandsreisen habe deutlich zugenommen, sagte Jonas Upmann von Hometogo ZDFheute. Für den Zeitraum der Herbstferien 2020 seien 67 Prozent der Suchanfragen über ihr Portal für Ziele in Deutschland gewesen - fast 31 Prozent mehr als im Jahr zuvor, so Upmann.

Die Regionen mit dem größten Zuwachs an Suchanfragen seien der Schwarzwald (plus 748 Prozent), die Mecklenburgische Seenplatte (plus 376 Prozent) und Sylt (plus 341 Prozent). Insgesamt suchten laut Hometogo deutlich mehr Menschen nach einem Urlaub in ländlichen Regionen als in Großstädten.

Das Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein für Menschen aus Corona-Risikogebieten bleibt bestehen. Das Oberverwaltungsgericht des Landes wies einen entsprechenden Eilantrag ab.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ferienwohnungen werden kurzfristiger gebucht

"2020 wurde im Untersuchungszeitraum sehr viel kurzfristiger gebucht. 2020 lagen zwischen dem Zeitpunkt der Suche bis zum Check-In durchschnittlich 54 Tage", sagte Upmann ZDFheute. Im gleichen Zeitraum 2019 seien es noch 79 Tage gewesen.

Das Beherbergungsverbot für Urlauber in mehreren Bundesländern beschäftigt weiterhin Gerichte und Politik. Am Freitag kündigte Bayern an, das Verbot noch am gleichen Tag auslaufen zu lassen. Zuvor hatten Gerichte in Baden-Württemberg und Sachsen die dortigen Regelungen gekippt.

In diesen Bundesländern gilt das Beherbergungsverbot jedoch weiterhin:

Infografik: In diesen Bundesländern gilt weiterhin ein Beherbergungsverbot
Update: In der Zwischenzeit hat auch das Oberverwaltungsgericht in Brandenburg das Beherbergungsverbot gekippt.
Quelle: ZDF

Upmann betonte, dass seine Plattform Urlauber darauf hinweise, die geltenden Bestimmungen zu beachten, man aber "keine technischen Vorkehrungen habe, um Buchungen zu verhindern, die gegen mögliche Beherbergungsverbote verstoßen könnten". Eine Überprüfung der unterschiedlichen Regelungen sei nicht möglich.

Nach Angaben des Deutschen Tourismusverbandes gab es im Juli 2018 deutschlandweit mehr als 50.000 offiziell klassifizierte Ferienhäuser und -Wohnungen. Hinzu kommt eine große Zahl an Unterkünften, die nicht durch den Verband erfasst, aber etwa bei populären Anbietern wie Airbnb gelistet sind. In vielen Großstädten beschäftigt die Einstufung von Wohnraum als gewerbliche Ferienunterkünfte inzwischen die Politik.

Ein Modell eines Körpers mit Organen.

Nachrichten | Panorama - So kann Corona dem Körper schaden 

Diese direkten und indirekten Schäden kann das Virus anrichten

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Fluggesellschaft Lufthansa

Rückzahlung der Corona-Hilfen - Lufthansa beschließt Kapitalerhöhung 

Rund ein Jahr nach der Rettung durch den deutschen Staat, hat Lufthansa eine Kapitalerhöhung beschlossen. Der Konzern will damit Corona-Hilfen in Milliardenhöhe zurückzahlen.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.