Sie sind hier:

Feuerwehr und Corona - Gut vorbereitet, wenn's brennt?

Datum:

Die Corona-Krise könnte die deutschen Feuerwehren vor "nie dagewesene Herausforderungen" stellen. Sind sie dafür gerüstet? Die Politik sagt ja, Praktiker haben Zweifel.

Feuerwehr, Verbandsgemeinde Bodenheim, Rheinhessen
Feuerwehr, Verbandsgemeinde Bodenheim, Rheinhessen
Quelle: Feuerwehr Verbandsgemeinde Bodenheim

Ein sehr belastendes Arbeitspensum, die Konfrontation mit einer größeren Anzahl lebensbedrohlich erkrankter Menschen, das Miterleben starker Emotionen von Angehörigen und nicht zuletzt die Sorge vor einer eigenen Infektion mit dem neuartigen Coronavirus: All das dürfte Rettungskräfte in Deutschland in den kommenden Wochen stark belasten. Dazu der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) auf ZDFheute-Anfrage:

Angesichts der aktuellen Pandemie sehen sich auch die Feuerwehren im Land neuen, nie dagewesenen Herausforderungen gegenüber.

Lewentz sieht die Feuerwehr "gut aufgestellt" und bezeichnet sie als "wichtige Reserve" für den Fall, dass sich die Corona-Krise verschärfen - und sich die Lage "in Richtung des Katastrophenschutzes entwickeln" sollte. Die Innenminister der Bundesländer haben deshalb besondere "Handlungsempfehlungen zur Sicherstellung des Dienstbetriebs" erstellt, in die auch "Informationsblätter" des Robert-Koch-Instituts miteingeflossen.

Hamburger Gastronomen machen das Beste aus der Corona-Krise: Sie kochen für Supermärkte und Feuwehrleute.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Berufsfeuerwehren verschärfen Eigenschutz der Mitarbeiter

Konkret heißt das, dass Berufsfeuerwehren Maßnahmen zum Eigenschutz ihrer Mitarbeiter verschärft haben. Dazu zählt zum Beispiel, dass die Berliner Feuerwehrleute im Einsatz bei Personen mit Erkältungssymptomen besondere Schutzkleidung tragen müssen.

Außerdem dürfen in einigen Bundesländern oder in bestimmten Kommunen Berufsfeuerwehrleute derzeit nur hauptberuflich im Einsatz sein. Bernward Bertram, Wehrleiter der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Bodenheim:

Es geht darum, deren Kontakte auf das Nötigste einzuschränken und sie vor dem Coronavirus zu schützen, um die Einsatzbereitschaft aufrechtzuerhalten.

Corona-Schutzmaßnahmen bei Freiwilligen Feuerwehren

Ehrenamtliche Feuerwehrchefs wie Bertram verzichten derzeit neben Mannschaftsübungen auch auf hauptberufliche medizinische Rettungskräfte - "um nicht Gefahr zu laufen, das Virus in die Wehr zu ziehen und uns damit Schachmatt zu setzen", so Bertram. Durch die Vorsichtsmaßnahmen werden die verfügbaren Einsatzkräfte zum Teil "spürbar reduziert".

Falls Einheiten durch Corona-Fälle zusätzlich geschwächt oder ausfallen sollten, müssen andere Feuerwehren einspringen: Auch über solche Szenarien tauschen sich die Wehrleiter derzeit regelmäßig aus. Die Kommunikation funktioniere, auf gegenseitige Hilfe sei Verlass.

Besorgt äußert sich Bernward Bertram hingegen über Engpässe bei Desinfektionsmitteln und der Schutzausrüstung. Das Anliefern von 30 dringend benötigten Atemschutzmasken zum Beispiel habe drei Wochen gedauert. Solche Probleme teilt er mit vielen: In Essen wie auch in anderen deutschen Kommunen nähen deshalb nun Ehrenamtliche Ersatz-Schutzmasken für ihre Feuerwehren.   

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.