ZDFheute

Weltweit über eine halbe Million Corona-Tote

Sie sind hier:

Pandemie - Weltweit über eine halbe Million Corona-Tote

Datum:

Weltweit sind bisher mehr als 500.000 Menschen nach einer Corona-Infektion gestorben. Die meisten Opfer beklagen die USA. Einige US-Staaten nehmen Lockerungen wieder zurück.

Am stärksten betroffen sind die USA, mit mehr als 125.000 Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19, dicht gefolgt von Brasilien, mit knapp 57.000 Opfern.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach Daten der Johns-Hopkins-Universität sind seit Beginn der Corona-Pandemie weltweit mehr als eine halbe Million Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. Die Zahl der bestätigten Infektionen hat die Marke von zehn Millionen überschritten.

Ein Viertel der Infektionen wurden aus den USA gemeldet, wo sich die Pandemie weiter rasch ausbreitet. Die meisten Opfer haben demnach ebenfalls die USA zu beklagen - mehr als 125.000 Menschen starben nach einer Virusinfektion. An zweiter Stelle lag Brasilien mit mehr als 57.000 Toten, gefolgt von Großbritannien mit knapp 44.000 Opfern.

Texas und Florida schließen alle Bars

Die Opferzahl in den USA, einem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern, ist weltweit die höchste in absoluten Zahlen. Besonders in den südlichen Bundesstaaten breitet sich das Virus rasant aus - die Zahl der Neuinfektionen hat dort einen neuen Höchststand erreicht. Am Wochenende meldeten die Behörden rund 88.000 Neuinfektionen.

Mehrere US-Staaten haben die Lockerungen wieder zurückgenommen. Kalifornien ordnete für sieben Landkreise - darunter Los Angeles - die Schließung von Bars an. Texas und Florida schlossen gleich alle Bars, die als besondere Infektionsherde gelten.

Pelosi: Maskenpflicht längst überfällig

Zur Eindämmung der Pandemie sollte das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit nach Ansicht der Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, landesweit zur Pflicht werden. Dies sei "längst überfällig" sagte die Demokratin am Sonntag dem Sender ABC.

Die Regierung müsse die Bedrohung durch die Pandemie endlich ernst nehmen, forderte sie. Während Präsident Donald Trump von Fortschritten im Kampf gegen das Coronavirus spreche, stünden die USA in Bezug auf Infektionen und Todesfälle in Wahrheit so schlecht da wie kein anderes Land, sagte Pelosi.

US-Präsident Trump macht jedoch kein Geheimnis daraus, dass ihm das Tragen von Masken nicht liegt. Dadurch sind Masken inzwischen auch ein Politikum geworden: Trumps Republikaner stehen Masken im Schnitt deutlich häufiger skeptisch gegenüber als die Demokraten.

WHO: Mehr als 189.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Die Weltgesundheitsorganisation WHO gab unterdessen einen weiteren traurigen Rekord bekannt: Die Zahl der innerhalb von 24 Stunden weltweit bestätigten Infektionen überstieg zum ersten Mal 189.000. Neue Ausbrüche wie der in einem Schweizer Nachtclub und in der englischen Stadt Leicester zeigen, dass das Virus auch in Europa noch zirkuliert.

Archiv: Ein Corona-Test im Tembis Township in Johannesburg, Südafrika, aufgenommen am 19.05.2020

Steigende Infektionszahlen -
Coronavirus: Südafrika stößt an seine Grenzen
 

Südafrika hatte früh eine der weltweit strengsten Ausgangsperren verhängt. Nun ächzt die Wirtschaft und die Infektionszahlen steigen rasant. Wie lange hält das Land das noch durch?

von Sandra Theiß, Johannesburg

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Das Netcare Sunninghill Hospitla in Südafrika ist eines von vielen afrikanischen Krankenhäusern, die unter den steigenden Coronazahlen leiden. 09.07.2020.

Nachrichten | heute journal -
Corona-Virus trifft Südafrika hart
 

Seit Wochen steigt die Zahl der Neuinfektionen, in der Spitze sind es bis zu 10.000 pro Tag. Das Land ist der Corona-Hotspot Afrikas. Um einen Kollaps der Wirtschaft zu …

von Sandra Theiß
Aerosole in Innenräumen

Nachrichten | heute - in Deutschland -
Aerosole in Innenräumen
 

Forscher der TU Berlin untersuchen, wie groß die Gefahr einer Corona-Infektion in geschlossenen Räumen sein …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.