ZDFheute

Kinder öfter mit Corona infiziert als bekannt

Sie sind hier:

Antikörper-Studie in Bayern - Kinder öfter mit Corona infiziert als bekannt

Datum:

Sechsmal mehr Kinder in Bayern haben sich mit dem Coronavirus infiziert, als offizielle Zahlen nahelegen. Das zeigt eine Antikörper-Studie des Helmholtz Zentrums München.

Archiv: Schüler mit Mundschutz waschen ihre Hände
Fast die Hälfte der mit Corona infizierten Kinder hat keine Symptome, so eine Studie.
Quelle: dpa

Zu Beginn der Corona-Pandemie waren in Bayern sechsmal mehr Kinder mit dem Coronavirus infiziert als offiziell gemeldet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Helmholtz Zentrums München. Dies verdeutliche die Relevanz von bevölkerungsweiten Antikörper-Tests zur Überwachung des Pandemieverlaufs, so die Forscher.

Zwischen Januar 2020 und Juli 2020 untersuchten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler knapp 12.000 Blutproben von Kindern in Bayern im Alter zwischen ein und 18 Jahren auf Sars-CoV-2-Antikörper.

Eine Forscherin testet Blutproben auf Corona-Antikörper, Stuttgart, 18.06.2020.

Negativer Test trotz Covid -
Wo sind meine Antikörper hin?
 

Covid fesselte mich im März eine Woche mit Fieber ans Bett. Ein Test danach zeigte einen hohen Wert für Antikörper. Monate später ist davon nichts übrig. Bin ich dennoch immun?

von Oliver Klein

Offizielle Fallzahlen bei Kindern niedriger

Zwischen April und Juli wiesen im Schnitt 0,87 Prozent der Kinder Antikörper auf. Im Vergleich zu den vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Ernährung gemeldeten Corona-Fällen bei Kindern in diesem Zeitraum war die Antikörperhäufigkeit sechsmal höher.

Die Ergebnisse machten keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern sichtbar. Knapp die Hälfte (47 Prozent) der Kinder mit Antikörpern hatte keine Symptome.

Familienministerin Giffey und Gesundheitsminister Spahn äußerten sich zu der Kita-Situation in der Corona-Krise. Vorbeugende Schließungen seien trotz steigender Zahlen nicht notwendig.

Beitragslänge:
66 min
Datum:

Forscher: Antikörpertests, nicht nur Virustests

Rund ein Drittel (35 Prozent) der Kinder, die mit einem Familienmitglied zusammenlebten, das positiv getestet wurde, wiesen Antikörper auf. Dies deute auf eine höhere Übertragungsrate hin, als in bisherigen Studien beschrieben, schlussfolgern die Forscher.

Unsere Studie liefert wichtige Ergebnisse, die die Diskrepanz zwischen gemeldeten Virusinfektionen und Antikörperaufkommen offenlegen.
Markus Hippich, Helmholtz Zentrum München

Da viele Personen, bei Kindern knapp die Hälfte, keine Covid-19-typischen Symptome entwickelten, würden sie nicht getestet. "Um verlässliche Daten über die Ausbreitung des Virus zu bekommen, reicht es also nicht aus, nur auf das Virus selbst zu testen", so Hippich.

Um den Verlauf der Pandemie genauer verfolgen zu können, seien deshalb nach Ansicht der Forscher bevölkerungsweite Antikörpertests erforderlich.

Mit härteren Corona-Auflagen hoffen Bund und Länder den rasanten Anstieg der Infektionszahlen einzudämmen. Ein wichtiger Faktor sind auch die Kitas. Kinder, die wegen Corona nicht in Kitas betreut werden können, müssen zuhause bleiben.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Wissenschaftler weisen allerdings darauf hin, dass die Studie keine Aussagen über das aktuelle Infektionsgeschehen treffen kann. Außerdem gebe es bisher keine Belege dafür, dass SARS-CoV-2-Antikörper zu einer Immunität gegen das Virus führen.

Archiv: Eine Schülerin sitzt im Schulunterricht am 17.08.2020 in Mainz

Corona-Mythen im Check -
Masken sind keine Gefahr für Kinder
 

In Kettenbriefen wird oft von Kindern berichtet, die angeblich wegen Corona-Masken gestorben seien. Belastbare Belege dafür gibt es nicht. Auch für Kinder sind Masken ungefährlich.

von Nils Metzger

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Weihnachtsbaum und die Hütte für die Krippe stehen auf dem Domplatz vor Mariendom und Severikirche am 23.11.2020 in Erfurt

Kommentar zu Corona-Maßnahmen -
Wir haben längst verstanden!
 

Endlich liegen die neuen Corona-Maßnahmen vor. Was für eine schwere Geburt! Und nun trieft das Papier von …

von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.