ZDFheute

Laschet für europaweite Reisen ab Mitte Juni

Sie sind hier:

"maybrit illner" - Laschet für europaweite Reisen ab Mitte Juni

Datum:

CDU-Ministerpräsident Laschet will Reisen innerhalb Europas rasch möglich machen. In der ZDF-Sendung "maybrit illner" fordert er hohe Sicherheitsstandards in den Urlaubsregionen.

Armin Laschet bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet will den Deutschen ab Mitte Juni wieder Reisen innerhalb Europas ermöglichen. "Die Frage ist, bewegen sich die Menschen oder verbieten wir ihnen es. Ich glaube, man kann Ihnen freies Reisen nicht verbieten", sagte Laschet am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "maybrit illner".

Laschet stellt sich hinter Maas und gegen Söder

Es müsse spätestens Mitte Juni eine europäische Lösung gefunden werden, "wie wieder der Schengen-Raum hergestellt wird". Der stellvertretende CDU-Vorsitzende stellte sich dabei ausdrücklich hinter den Kurs von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und gegen die zögerliche Haltung des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden, Markus Söder.

Eine Ballermann-Party, ein Sangria-Trinken aus dem Eimer mit Strohhalmen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident

Maas habe seine "volle Unterstützung" dabei, "einen Konsens herbeizuführen, dass wir uns wieder in Europa bewegen können", sagte Laschet und stellte klar: "Ich war immer gegen Grenzschließungen." Der Ministerpräsident forderte allerdings hohe Standards bei den Corona-Sicherheitsmaßnahmen in den europäischen Urlaubsregionen.

Kipping: Kind ist bereits in den Brunnen gefallen

Für Katja Kipping, die Parteivorsitzende der Linken, ist "das Kind bereits in den Brunnen gefallen, als zwischen den Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin die bundeseinheitlichen Linien aufgehoben wurden". Kipping erklärte, dass es um Menschenleben gehe und ein Zurückrudern, weil man sich geirrt haben könnte, in solchen Fällen sehr schwierig sei.

Die große Gefahr geht nicht von der Grenze aus, sondern die Infektionsgefahr steigt generell mit Verkehr und Mobilität.
Katja Kipping, Vorsitzende der Linken

Katja Kipping bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Kipping ist sich sicher, selbst wenn alle gesetzlichen Beschränkungen und Reisewarnung fallen sollten, "wird Urlaub für viele Menschen in diesem Land anders aussehen". Denn die Krise habe gerade Menschen mit niedrigem Einkommen besonders hart getroffen. "Viele Leute können sich keinen Urlaub leisten", betont Kipping. Auch ein "zurück in die alte Normalität" werde es nicht geben.

Experte: Reisemedizinische Beratung nutzen

Der Virologe am Bernhard-Nocht-Institut der Uni Hamburg, Jonas Schmidt-Chanasit, ist sich sicher, dass man "sich mehr Freiheit, durch clevere, smarte Maßnahmen erkaufen" kann. Er empfehle jedem Reisewilligen, eine reisemedizinische Beratung in Anspruch zu nehmen - auch wenn man nur durch Europa reist. "Das Risiko steigt umso mehr, je mehr ich mich bewege", gab Schmidt-Chanasit zu bedenken. Der Virologe hofft daher, dass die Reisenden verstanden haben, wie Risikosituationen entstehen.

Jonas Schmidt-Chanasit bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Messner: Aus Solidarität Urlaub in Italien machen

Die Südtiroler Bergsteigerlegende und Autor, Reinhold Messner, warb für Urlaub in den Bergen: "60 Prozent der Südtiroler Flächen sind Wälder und Almen." Auch sollten seiner Meinung nach Deutsche Urlaub in Italien machen - als Zeichen der Solidarität. Messner forderte die Öffnung des Schengen-Raums, damit die EU-Bürger innerhalb dieser Grenzen reisen können. Jetzt sei es an der Zeit, sich die Freiheit, die gegen Sicherheit getauscht wurde, wieder zurückzuholen.

"maybrit illner“ mit dem Thema "Reise ins Ungewisse – wie gefährlich wird der Urlaub?" vom 28. Mai 2020, um 22:15 Uhr im ZDF.

Beitragslänge:
63 min
Datum:

Reisebüros: Gutscheine sind keine Lösung

Marija Linnhoff, erste Vorsitzende vom Verband unabhängiger selbständiger Reisebüros e.V. (VUSR), erklärte, dass die Reisebüros derzeit als Krisenzentren fungieren. Unentgeltlich.

Wir fühlen uns als Reisebüros und Reiseveranstalter allein gelassen.
Marija Linnhoff, Reiseverband VUSR

Sie erwarte deshalb von der Politik ein Eingreifen. Auch die Gutschein-Lösung kritisierte Linnhoff, denn "nur fünf Prozent der Urlauber im Pauschalbereich akzeptieren einen Gutschein". Einige bräuchten einfach das Geld zurück.

Reisewarnung aufgehoben -
Freie Fahrt ans Mittelmeer - mit Auflagen
 

Die Reisefreiheit kehrt zurück, der Urlaub kann kommen: Ab heute ist die Reisewarnung für 27 europäische Länder aufgehoben. Welche Corona-Regeln dort gelten - ein Überblick.

Videolänge:
3 min

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Touristen am Opatija Strand in Kroatien.

Coronavirus in Südeuropa -
In diesen Urlaubsländern steigen die Zahlen
 

Griechenland, Spanien, Kroatien, Bulgarien: Gerade kehren die Touristen zurück in diese Länder und prompt steigen auch die Infektionszahlen. Was bedeutet das für …

von Katja Belousova
Menschen mit Einkaufswagen mit Lebensmitteln in Melbourne

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Neuer Corona-Ausbruch in Melbourne
 

Australien hatte bisher das Coronavirus dank strenger Maßnahmen gut im Griff. Doch nun kam es zu neuen …

von Normen Odenthal
daniel andrews, premierminister von victoria, informiert ueber die aktuelle lage waehrend der corona-pandemie

Anstieg der Corona-Infektionen -
Erneut Ausgangssperre in Melbourne
 

In der australischen Millionen-Metropole Melbourne treten bis Mitte August erneut strikte Ausgangssperren in …

von Normen Odenthal
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.