ZDFheute

Corona: Keine Garantie auf lange Immunität

Sie sind hier:

Genesene Patienten - Corona: Keine Garantie auf lange Immunität

Datum:

Untersuchungen von Genesenen Covid-19-Patienten machen wenig Mut: Bei einigen sank die Zahl der Anti-Körper deutlich. Experten bezweifeln nun, dass eine Immunität lange anhält.

Entzündungshemmer hilft bei schwerem Covid-19. Symbolbild
Entzündungshemmer hilft bei schwerem Covid-19. Symbolbild
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Neue Untersuchungen von genesenen Covid-19-Patienten dämpfen die Hoffnung auf eine lang anhaltende Immunität und damit auch auf eine lange Wirksamkeit einer möglichen Impfung.

Bluttests der ersten Corona-Patienten in Deutschland, die Ende Januar in der München Klinik Schwabing behandelt wurden, zeigten ein deutliches Absinken der Anzahl von sogenannten neutralisierenden Antikörpern im Blut, berichtete Clemens Wendtner, Chefarzt der dortigen Klinik für Infektiologie.

Ein wirksamer Corona-Impfstoff könnte helfen die Pandemie zu überwinden. Weltweit wird deshalb mit Hochdruck daran geforscht - auch in Deutschland laufen derzeit klinische Tests.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Offenbar sind Neuansteckungen nach einer Erkrankung möglich

"Bei vier der neun Patienten sehen wir sinkende neutralisierende Antikörper in einem sehr speziellen Test, der nur in einem Hochsicherheitslabor erfolgen kann", sagte Wendtner.

Inwieweit dies Auswirkungen für die Langzeitimmunität und die Impfstrategien hat, ist derzeit noch spekulativ, muss aber im weiteren Verlauf kritisch beobachtet werden.

Es deute aber darauf hin, dass nach durchgemachter Krankheit eine Neuansteckung möglich sei. Dies müsse weiter beobachtet werden, sagte Wendtner.

Im Landkreis Reutlingen startet eine bundesweite Studie, die Aufschluss über die tatsächliche Verbreitung von Infektionen mit dem Coronavirus und entsprechender Immunität geben soll. Bis zu 3.000 Personen werden getestet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Für die Langzeitimmunität sei neben der sogenannten B-Zell-assoziierten über Antikörper gemessenen Immunität auch die sogenannte T-Zell-Immunität relevant. Wenn Patienten neutralisierende Antikörper verlören, könne diese eventuell einen Schutz geben.

Auch andere Corona-Studien machen wenig Mut

T-Lymphozyten können virusinfizierte Zellen gezielt abtöten, wenn sie zuvor ihren Gegner einmal kennen gelernt haben. Wendtners Erkenntnisse reihen sich ein in Erfahrungen anderer Wissenschaftler und Studienergebnisse.

Chinesische Forscher berichteten im Fachblatt "Nature Medicine", dass die Antikörper nach zwei Monaten vor allem bei Patienten mit symptomfreiem Verlauf stark zurückgingen, aber auch bei tatsächlich erkrankten Patienten fielen die Werte deutlich. Patienten mit wenig Symptomen hatten zudem weniger Antikörper und somit eine schwächere Immunantwort entwickelt.

Das Virus als Modell

Nachrichten | Politik -
Corona in 3D: Wie ist das Virus aufgebaut?
 

Corona bestimmt seit Monaten weltweit den Alltag der Menschen. Doch wie ist das Virus aufgebaut, was passiert im Körper und wie kann es bekämpft werden? Ein Überblick in 3D.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Jens Spahn,  CDU | Bundesgesundheitsminister

"Sicher im nächsten Jahr" -
Spahn hofft auf baldigen Impfstoff
 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich im ZDF zuversichtlich über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus geäußert. Gleichzeitig mahnt er zur …

Corona-Impfstoff

Russischer Impfstoff "Sputnik V" -
"Ein Propaganda-Coup von Putin"
 

Russland hat einen ersten Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen. Warum das vor allem eine politische …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.