ZDFheute

Weitere Strände in Sydney gesperrt

Sie sind hier:

Coronavirus in Australien - Weitere Strände in Sydney gesperrt

Datum:

Australien erlaubt wegen der Corona-Krise draußen keine Versammlungen von mehr als 500 Menschen. An den Stränden tummeln sich aber deutlich mehr. Viele werden jetzt geschlossen.

Beschilderung am geschlossenen Clovelly Beach in Sydney.
Beschilderung am geschlossenen Clovelly Beach in Sydney.
Quelle: Joel Carrett/AAP/dpa/Bild vom 22.03.2020

Nach dem berühmten Bondi Beach haben die Behörden der australischen Metropole Sydney weitere Strände gesperrt, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Insgesamt waren elf Strände rund um Sydney betroffen.

Der Bondi Beach war bereits am Samstag geschlossen worden, nachdem sich dort trotz der Corona-Krise Tausende von Strandgängern getummelt hatten. Ungeachtet des Verbots fanden sich auch heute etwa 450 Menschen dort ein, die einfach unter den Absperrbändern durchgeklettert waren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.