Sie sind hier:

Fast 1.500 neue Todesfälle - Brasilien: Mehr Corona-Tote als in Italien

Datum:

Mehr als ein Mensch pro Minute stirbt in Brasilien derzeit im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bei der Gesamtzahl der Corona-Toten hat das Land nun Italien überholt.

Totengräber in Sao Paulo, Brasilien, mit einem Sarg
Brasilien rückte am Donnerstag auf den dritten Platz der Länder mit den meisten Corona-Toten.
Quelle: Reuters

Brasilien hat am dritten Tag hintereinander einen Negativ-Rekord bei der Zahl der Corona-Toten registriert: 1.473 Patienten starben innerhalb eines Tages im Zusammenhang mit dem Coronavirus - das entspricht mehr als einem Toten pro Minute.

Die Gesamtzahl der Corona-Opfer stieg in dem größten Land Lateinamerikas auf 34.021, wie das Gesundheitsministerium in Brasilien am Donnerstagabend mitteilte. Laut der John-Hopkins-Universität in den USA überholte Brasilien Italien und rückte auf den dritten Platz der Länder mit den meisten Corona-Toten.

Mehr Corona-Tote nur in den USA und in Großbritannien

Nachweislich mit dem Virus infiziert haben sich in dem Land bislang 614.941 Menschen - mehr Tote gibt es offiziell nur in den USA und Großbritannien. Die tatsächliche Zahl dürfte aber weit höher liegen, auch weil Brasilien sehr wenig testet, im öffentlichen Gesundheitssystem etwa nur schwere Fälle.

Vor 100 Tagen war in dem Land der erste Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden, ein 62 Jahre alter Mann. Der rechte Präsident Jair Bolsonaro nannte das Coronavirus eine kleine Grippe und wollte keine Einschränkungen zur Eindämmung treffen.

Die von brasilianischen Bundesstaaten verhängten Corona-Beschränkungen lehnt er ab, da sie angeblich die Wirtschaft drosseln. In seinen Kontakten mit Anhängern hat Bolsonaro selbst wiederholt die Abstandsregeln missachtet.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus
Grafiken

Covid-19 - Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Menschen mit Mund-Nase-Schutz in einer U-Bahn in Moskau.

Epidemiologe schlägt Alarm - Warum Russland Corona nicht im Griff hat 

Die Corona-Zahlen in Russland sind besorgniserregend: Mehr als 32.000 Menschen haben sich binnen eines Tages neu infiziert, fast Tausend sind gestorben. Epidemiologen warnen.

von Anastasia Klimovskaya, Moskau
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.