Sie sind hier:

Seit Beginn der Pandemie - Mehr als 300.000 Corona-Fälle in Deutschland

Datum:

Ende Januar meldete das Robert-Koch-Institut den ersten Corona-Fall in Deutschland. Insgesamt haben sich hierzulande inzwischen mehr als 300.000 Menschen mit dem Virus infiziert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt heute mit den zuständigen Ministern zu Beratungen im Corona-Kabinett zusammen. Die aktuellen Entwicklungen im Überblick.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich mehr als 300.000 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen betrug laut Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Montagmorgen 300.619.

Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter in Deutschland nach Angaben des RKI 1.382 neue Corona-Infektionen gemeldet. An Sonntagen wie auch an Montagen sind die erfassten Fallzahlen erfahrungsgemäß niedriger, auch weil am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten an das RKI melden.

Mehr als 260.000 Menschen genesen

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben vom Montagmorgen bei 9.534. Seit dem Vortag wurden 5 neue Todesfälle gemeldet. Bis Montagmorgen hatten rund 263.700 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Sonntag bei 1,23 und ist damit leicht gestiegen. Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Sonntag bei 1,14 (am Vortag bei 1,13). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

Mehr als 35 Millionen Infektionen weltweit

Weltweit haben sich laut Angaben der Johns-Hopkins-Universität mehr als 35 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Letzte Woche wurde vermeldet, dass mittlerweile mehr als eine Million Menschen im Zusammenhang mit der Virusinfektion verstorben sind.

Daten der Johns-Hopkins-Universität zufolge sind weltweit mehr als eine Million Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. Experten vermuten eine große Dunkelziffer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Während es global die meisten Infektionen in den USA gibt, ist innerhalb Europas Spanien mit nahezu 800.000 Infektionen am stärksten von der Pandemie betroffen. Auch Frankreich (629.509 nachgewiesene Infektionen) und Großbritannien (505.619 Infektionen) gelten als Corona-Hotspots Europas.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.