Sie sind hier:

Ab dem dritten Juni - Urlauber dürfen wieder nach Italien

Datum:

Die Infektionszahlen in Italien gehen beständig zurück. Jetzt will die Regierung ab dem dritten Juni alle Ein- und Ausreisebeschränkungen aufheben.

Italien will seine Grenzen ab dem 3. Juni wieder für Touristen aus der EU öffnen. Eine zweiwöchige Quarantäne für Einreisende soll dann wegfallen, wie die Regierung mitteilte.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Italien plant für Anfang kommenden Monats einen weiteren großen Schritt zur Wiederöffnung: Ab dem dritten Juni sollen alle Reisebeschränkungen aufgehoben werden. Das sieht eine Anordnung vor, die von der Regierung in Rom gebilligt wurde. Damit sind Inlands- und Auslandsreisen ebenso wieder erlaubt wie Einreisen nach Italien. Die Verbote gelten allerdings noch bis zum zweiten Juni.

Italien ist von der Covid-19-Lungenkrankheit so stark wie wenig andere Länder in der EU betroffen, bisher starben fast 32.000 Menschen. Insgesamt haben sich nach Angaben des Zivilschutzes mehr als 223.000 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Die Infektionszahlen sind jedoch seit längerer Zeit rückläufig.

Lockerung mit strengen Abstandsregeln

Eine Grenzöffnung zur Sommersaison wäre vor allem für die Tourismusbranche wichtig, die einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Italiens ist. Schon ab diesem Montag sind weitere Lockerungen vorgesehen: So dürfen Friseure, Kosmetikstudios, Einzelhandel, Bars und Restaurants wieder öffnen. Allerdings nur mit strengen Abstandsregeln.

Vor einem Liniendiagramm steht der Großbuchstabe R. Im Hintergrund sind zwei große, gezeichnete Viren zu sehen.

Nachrichten | Panorama -
Corona-Zahlen einfach erklärt
 

Auch dürfen sich die Menschen dann ohne eine Selbstauskunft bewegen, aber nur innerhalb ihrer Region. Museen und Bibliotheken können öffnen - und auch an den Strand gehen und Freunde treffen darf man wieder. Bisher durfte man sich nur mit Verwandten treffen.

Diesen Regionen droht erneut der Lockdown

Obergrenze überschritten -
Wie die Situation in Ihrer Region aussieht
 

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt auch von der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz ab. Eine Karte zeigt, ob die Obergrenze in Ihrer Region eingehalten wird.

von Simon Haas

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.