ZDFheute

Mallorca blüht auf

Sie sind hier:

Insel hat Corona-frei - Mallorca blüht auf

Datum:

So richtig viel Positives hat die Corona-Pandemie nicht. Nur die Natur atmet weltweit auf. Das gilt auch für Mallorca - das Meer ist hier klar wie nie, die Luft bestens.

Bucht vor Port de Pollenca, Mallorca
Unberührte Natur: Die Bucht vor Port de Pollenca.
Quelle: colourbox

Wo sich sonst im Mai schon Urlauber an den Stränden Mallorcas tummeln und zahlreiche Autos quer über die Insel kurven, herrscht seit Wochen gähnende Leere. Das hat erfreuliche Auswirkungen unter anderem auf das Meer und die Luftqualität. So ist das Wasser rund um die Balearen vielerorts so kristallklar wie selten zuvor.

Meer so klar wie selten

Der wissenschaftliche Leiter der Meeressäugerstiftung Tursiops, Txema Brotons, sagte nach einer einwöchigen Segel-Expedition in der Region, dass durch das Ausbleiben der Touristen wegen Corona zum Beispiel viel weniger organische Substanzen ins Meer gelangten, sei es durch Abwässer oder direkt durch Essenreste und ungeklärte Fäkalien von den Jachten.

Das Meer ist derzeit spektakulär transparent.
Txema Brotons


Auch die Luftverschmutzung war bereits in den ersten zwei Wochen der Mitte März verhängten Ausgehsperre und des damit verbundenen Verkehrsrückgangs im Vergleich zu den Vorwochen um 60 Prozent zurückgegangen. Die Touristenflaute hat zudem zu einer spürbaren Reduzierung des Abfall-Aufkommens geführt.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

8.600 Tonnen Restmüll weniger

In den ersten beiden Aprilwochen ging die Menge des auf Mallorca generierten Restmülls um 39 Prozent zurück. Das sind rund 8.600 Tonnen. Dass sich die Natur innerhalb von Wochen aber tatsächlich nachhaltig erholen kann, glaubt Brotons nicht. Der Nutzen der Virus-Zwangspause für die Natur werde wahrscheinlich nur vorübergehend sein - denn wenn die Massen nach Mallorca zurückkehren, hat das Idyll wohl ein Ende.

Es sei denn, die Menschen hätten durch die Krise etwas gelernt und würden der Natur in Zukunft mit mehr Respekt begegnen. "Ehrlich gesagt habe ich da aber so meine Zweifel", so Brotons.

Energiewende -
Warum Corona den Klimaschutz gefährdet
 

Die Wirtschaft hält die Luft an, die Natur atmet durch. Der Corona-Shutdown wird die CO2-Emissionen 2020 fallen lassen. Pause für den Klimawandel? Eher die Ruhe vor dem Sturm.

von Carsten Meyer
Videolänge:
1 min

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Opfer der Überschwemmungen im Sudan erhalten Hilfsgüter am 230.09.2020

Flutkatastrophe im Sudan -
"Fatale Häufung extremer Wetterereignisse"
 

2,5 Millionen Menschen haben durch eine Jahrhundertflut in Ostafrika alles verloren. Im ZDF-Interview spricht Nora Nebelung von der Welthungerhilfe über die Notlage im …

Das Dorf Cabo Polonio am Atlantik (Uruguay)

Uruguay und Corona -
Der sichere Hafen der Pandemie
 

Inmitten der Corona-Pandemie entwickelt sich das südamerikanische Land zum Sehnsuchtsort vieler Argentinier …

von Tobias Käufer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.