Sie sind hier:

Maskenpflicht in Deutschland - Das sind die größten Masken-Mythen

Datum:

In allen Bundesländern gilt spätestens ab nächster Woche eine Maskenpflicht. Bergen Masken eine Gefahr für Kinder? Wie gut schützen sie überhaupt? Die wichtigsten Fragen im Check.

Gesichtsmaske - Mundschutz - Typical
Ab nächster Woche überall Pflicht: Gesichtsmaske in Bus und Bahn.
Quelle: dpa

Mythos 1: Masken sind eine Gefahr für Kinder

Die Warnungen, die seit Tagen durch die Sozialen Medien geistern und tausendfach geteilt werden, sind drastisch. "Bitte zieht euren Kindern unter sechs Jahren keine Maske auf", heißt es. "Das CO2 sammelt sich darunter und ihre kleine Lunge atmet alles wieder ein, was zu Atemlähmung führt." Zudem sammle sich viel Feuchtigkeit in Maske und Lunge, wodurch sich dort gefährliche Keime vermehren würden.

Die Behauptungen sind zu einem großen Teil falsch. Das Robert-Koch-Institut rät, die Masken zu wechseln, wenn sie nach längerem Tragen feucht geworden sind. Theoretisch könne es sonst zu "einer Kontamination der Maske mit der Mund-Nase-Rachen-Flora kommen", so das RKI gegenüber ZDFheute. Wohlgemerkt: Mit den eigenen Keimen des Trägers. Darüber hinaus sollte man die Maske natürlich nicht an schmutzigen Orten ablegen oder sie zu oft anfassen.

Auch bei der Aufnahme von zu viel CO2 kann Entwarnung gegeben werden: Bei gewöhnlichen Stoffmasken entstehe das Problem nicht, sagt der Berliner Mediziner und Pressesprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Jakob Maske. Mit jedem Atemzug komme wieder ausreichend frische, sauerstoffreiche Luft in die Lungen, so Maske.

In der Regel sind nur wenige Millimeter zwischen Gesicht und Maske, so dass dort ein Luftstau beim Atmen ausgeschlossen ist. Lediglich von geschlossenen Masken rät der Kinderarzt ab. Und er sieht altersbedingte Einschränkungen:

Unter zwei Jahren kann ein Kind kaum einen Gesichtsschutz tragen.
Jakob Maske, Kinderarzt

Die Warnung, dass Menschen durch Atemschutzmasken zu viel ihres ausgeatmeten CO2 wieder einatmen, geht vermutlich zurück auf eine Studie der TU München aus dem Jahr 2005. Diese Studie ist nach Recherchen des Recherchenetzwerks Correctiv jedoch überholt.

Mythos 2: Einfache Masken schützen gar nicht

Die Behauptung ist wahr und falsch zugleich: Einfache Masken schützen den Träger zwar kaum - aber sein Umfeld. Sie halten auch kleine Tröpfchen zurück, die sonst beim Niesen, Husten und selbst beim Sprechen in die Luft abgegeben würden.

Street Art in Berlin: ängstliche Frau mit Mundschutz und Virus

Nachrichten | Thema - Alle Themen des Teams ZDFheuteCheck 

Welche Erkenntnisse und Studien gibt es zu Corona? Und welche Fake News verbreiten sich aktuell im Netz? Faktenchecks und Recherchen aus dem Team ZDFheuteChe...

Auch das RKI, das am Anfang der Krise solchen Masken außerordentlich skeptisch gegenüberstand, empfiehlt inzwischen das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung als "zusätzlichen Baustein", um die Geschwindigkeit der Ausbreitung von Covid-19 in der Bevölkerung zu reduzieren.

Mythos 3: Einmal-Masken muss man nach der Benutzung wegwerfen

Die meisten Masken sind zwar Einmal-Artikel, lassen sich aber dennoch reinigen und dann wiederverwenden. Das Bundesinstitut für Arzeimittel und Medizinprodukte empfiehlt, die Masken heiß zu waschen. Geht das nicht, hat der Virologe Christian Drosten einen guten Tipp: Die Masken zur Desinfektion einfach bügeln.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.