ZDFheute

Papst Franziskus sieht Pandemie als Prüfung

Sie sind hier:

Vereinigt im globalen Leid - Papst Franziskus sieht Pandemie als Prüfung

Datum:

Der Papst hat das Coronavirus als eine der großen Prüfungen der Menschheit bezeichnet. Doch aus dem globalen Leid könne eine gerechtere Gesellschaft hervorgehen, so Franziskus.

Pabst Franziskus grüßt Gläubige nach dem Pfingst-Gebet im Garten des Vatikans am Samstag. In einer Videoansprache am Abend rief das Oberhaupt der katholischen Kirche zum Kampf gegenglobale Armut auf.
Der Pabst grüßt Gläubige nach dem Pfingst-Gebet im Garten des Vatikans am Samstag. In einer Videoansprache am Abend rief Franziskus gegen globale Armut auf.
Quelle: AP

Zum Anlass des Pfingstfestes hat Papst Franziskus in einer Videobotschaft am Samstagabend dazu aufgerufen, die Corona-Pandemie als Wende zum Besseren zu nutzen. Am Ende der Pandemie solle eine "gerechteren und gleichberechtigteren Gesellschaft" stehen, so der Papst.

Aus den "großen Prüfungen der Menschheit" gehe diese entweder besser oder schlechter hervor. Es stelle sich die Frage, wie die Menschen aus der Corona-Pandemie hervorgehen wollten, sagte Franziskus.

Wenn wir aus dieser Pandemie herauskommen, werden wir nicht so weitermachen können wie zuvor. Nein, alles wird anders sein.
Papst Franziskus

Franziskus: Nicht zur Tagesordnung übergehen

Die zentrale Lehre aus der Krise sei "wir sind eine Menschheit", sagte der Papst in seiner Ansprache vor Teilnehmern einer weltweiten Online-Pfingstwache, zu der die vor einem Jahr gegründete Koordinierungsstelle Charis (Catholic Charismatic Renewal International Service) aufgerufen hatte.

Charis ist für die katholischen charismatischen Gruppen zuständig. Ihnen gehören nach Kirchenangaben rund 120 Millionen Gläubige an. Sie sind gekennzeichnet durch ein intensives und frei gestaltetes Gebets- und Gottesdienstleben sowie durch soziales Engagement.

Die Welt leidet, ist verwundet.
Papst Franziskus

Nun sei es an der Zeit, gemeinsam "eine neue Realität" zu schaffen, so der Papst. Man könne nicht einfach zur gewohnten Tagesordnung übergehen. Wenn es nicht gelinge, eine gerechtere, christlichere Gesellschaft auf den Weg zu bringen, wäre alles Leid der vergangenen Wochen umsonst gewesen, mahnte Papst Franziskus in dem Videoclip.

Die "Pandemie der Armut in der Welt" müsse beendet werden, so Franziskus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.