Sie sind hier:

Höhere Nachfrage wegen Corona - Der Trend geht zum eigenen Pool

Datum:

Planscht und platscht es laut aus Nachbars Garten? Klarer Fall: Da wohnt ein Trendsetter! Pools sind angesagt - und das nicht erst seit Corona. Aber die Krise macht den Markt eng.

Mann mit Schwimmring und Bierflasche
Quelle: imago

Auch dieser Sommer soll heiß werden. Aber ans Mittelmeer verreisen in Corona-Zeiten? Viele möchten das nicht - oder finden auf die Schnelle keine passende Unterkunft an der heimischen Ost- und Nordsee. Aber man könnte ja… genau! Eine schöne Alternative wäre doch so ein eigener Pool im Garten. Wenigstens ein kleiner. Aber selbst der kann momentan zu einer ganz schön großen Herausforderung werden.

"Das Problem ist, dass in diesem Jahr alles zusammenkommt", sagt Roland Petri vom Poolpowershop in Wuppertal. Seit Wochen kommt das 30-köpfige Team kaum nach bei der hohen Kundenfrequenz.

 

In der Corona-Krise ist die ohnehin starke Nachfrage nach Pools noch mal angestiegen, gleichzeitig haben die Hersteller aber gewaltige Produktionsausfälle oder es gibt Verzögerungen bei den Lieferketten.
Roland Petri, Pool-Experte

Nach dem Pool kommt der Gartenbauer - oder auch nicht

Und selbst wer für die sommerliche Abkühlung auf einfachste Aufstell-Pools aus dem Baumarkt zurückgreift - wenn sie denn nicht bereits ausverkauft sind - kann schnell an seine Grenzen stoßen: Sobald die Aufstellfläche nicht wirklich eben ist, können Untergrundarbeiten nötig werden.

Aber da mal eben einen Garten- und Landschaftsbauer finden? "Der Großteil unserer Mitgliedsbetriebe ist für vier oder fünf Monate ausgebucht", sagt Wolfgang Groß, Umweltreferent beim Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Zusätzlich zur starken Auftragslage bei öffentlichen und privaten Grünflächen spüren die GaLa-Bauer eben auch eine verstärkte Nachfrage im Pool- und Teichsegment.

Hunderttausende Pools in Deutschland

Einen Eindruck über die tatsächlichen Größenordnungen vermittelt die Statistik des Bundesverbandes Schwimmbad & Wellness (bsw). Demnach gibt es in Deutschland aktuell rund 565.500 Außenpools, die in die Erde eingelassen sind, 132.500 private Hallenbäder sowie 91.000 Aufstellbecken mit einer Wassertiefe von mehr als einem Meter und einem Anschaffungspreis über 1.500 Euro.

"Hinzu kommen dann noch rund 1,2 Millionen Aufstellbecken mit einer Wassertiefe unter einem Meter und einem Anschaffungspreis unter 1.500 Euro“, sagt bsw-Geschäftsführerin Ute Wanschura.

Wissen | Terra Xpress -
Damit im nächsten Urlaub der Spaß nicht vergeht
 

Plötzlich Mautpreller in Österreich wider besseres Wissen. Auf Mallorca verschwinden teure Urlaubsboote. Diebstahl leerer Gemüse- und Getränkekisten in großem Stil.

Videolänge
28 min

Auch teurere Pools werden mehr

Während das Wachstum bei den einfachsten Pools aktuell nicht wirklich überschaubar ist, gibt es für die drei erstgenannten Pool-Typen recht klare Zahlen: Etwa 9.000 bis 12.000 höher- oder hochwertige Pools kommen Jahr für Jahr hinzu. "Aktuell ist es eher an der Obergrenze", sagt Wanschura.

Ab rund 25.000 Euro lässt sich nach bsw-Angaben ein Pool realisieren, der in die Erde eingelassen ist. Kein Pappenstiel also - aber eine Investition, die viele in Zeiten der Niedrigzinsphase gerne tätigen, um sich den Wunsch nach möglichst viel Komfort im Privaten zu erfüllen.

Mehrere Euro Unterhaltskosten pro Tag

Mit drei bis fünf Euro Betriebskosten täglich rechnet der bsw: Wärmepumpen oder auch Solarthermie senken die Energiekosten im Vergleich zu früheren Schwimmbadheizungen erheblich, Pool-Abdeckungen verhindern Energieverlust. Und noch ist der Wasserverbrauch offensichtlich kein entscheidendes Thema.

Branchenexperte Petri geht davon aus, dass der Trend zum eigenen Pool sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen wird.

Viele haben einfach keine Lust darauf, sich bei 40 Grad ans Steuer zu setzen und zum nächsten Baggersee zu fahren. Und heiße Sommer sind unsere Zukunftsperspektive.
Roland Petri

Aus diesem Grund gingen auch immer mehr Interessenten dazu über, tatsächlich im Herbst mit den Planungen für den eigenen Pool zu beginnen, damit im nächsten Frühjahr die Arbeiten fertig seien. Drei bis fünf Monate müsse man bei größeren Projekten inklusive Erdarbeiten und Installation einplanen. Plus die Erfahrung mit dem ersten kleinen Aufstellpool: "Diese Modelle aus dem Baumarkt sind tatsächlich für die meisten unserer Kunden eine regelrechte Einstiegsdroge."

Vor einem Liniendiagramm steht der Großbuchstabe R. Im Hintergrund sind zwei große, gezeichnete Viren zu sehen.

Nachrichten | Panorama -
Corona-Daten einfach erklärt
 

Was sind die wichtigsten Zahlen zur Pandemie und was bedeuten sie?

Diesen Regionen droht erneut der Lockdown

Obergrenze überschritten -
Wie die Situation in Ihrer Region aussieht
 

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt auch von der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz ab. Eine Karte zeigt, ob die Obergrenze in Ihrer Region eingehalten wird.

von Simon Haas, Robert Meyer

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.