ZDFheute

Zögerlicher Start in Urlaubssaison

Sie sind hier:

Neue Reisefreiheit - Zögerlicher Start in Urlaubssaison

Datum:

In vielen Bundesländern wurden rechtzeitig vor Pfingsten Reisebeschränkungen aufgehoben oder gelockert. Der Tourismus kommt aber nur langsam in Fahrt.

Langes Wochenende, Beschränkungen gelockert, sonniges Wetter: Viele Deutsche machen sich auf in den Kurzurlaub, suchen ein wenig die Freiheit, die durch die Coronakrise sehr eingeschränkt war. Urlaub „dahoam“ kann schön sein. Ein Bericht aus Bayern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

In Bayern und Baden-Württemberg haben gerade zweiwöchige Schulferien begonnen. Trotzdem zieht es bislang nur wenige an die Seen und Berge. Auch in Schleswig-Holstein hält sich der Ansturm auf Strandkörbe und Strände noch in Grenzen - anders als etwa in Binz auf der Ostseeinsel Rügen.

Verkehrsaufkommen ist kaum gestiegen

Obwohl an diesem Wochenende Vieles wieder möglich gewesen wäre, blieb es auf Schienen, Straßen und in der Luft verhältnismäßig ruhig: Die Bahn sprach von einem entspannten Pfingstverkehr ohne besondere Vorkommnisse. Die Züge seien nicht stark ausgelastet, sagte eine Sprecherin am Sonntag.

Ähnliche sieht es aus im Straßenverkehr: Ein Sprecher der Autobahnpolizei Garbsen, zuständig für A2 und A7 im Raum Hannover, sagte, das Verkehrsaufkommen sei im Großen und Ganzen normal; nur weil das Sonntagsfahrverbot für Lastwagen nicht gelte, gebe es deshalb auch etwas mehr Verkehr.

Ruhig verlief der Pfingstreiseverkehr auch am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main. Hier waren für Sonntag 255 Starts und Landungen geplant, wie eine Sprecherin der Betreibergesellschaft Fraport mitteilte. An einem durchschnittlichen Tag des Vorjahres gab es rund 1.400 Flugbewegungen.

Unterschiedliche Corona-Regeln verunsichern

Ein Grund für das zögerliche Reiseaufkommen könnten die unterschiedlichen Corona-Beschränkungen in den Bundesländern sein: Während an der Ostseeküste für Tagesgäste über Pfingsten keine speziellen Einschränkungen gelten, herrschen an der Nordseeküste strengere Vorschriften. Für die nordfriesischen Inseln und Halligen der Nordsee sowie für St. Peter-Ording gilt über Pfingsten bis 1. Juni 20 Uhr ein Betretungsverbot für Tagesgäste. Dessen Einhaltung wurde streng überprüft:

"Wir haben am Sonntag rund 800 Autos kontrolliert, davon mussten wir rund 200 zurückschicken", sagte der Direktor des Amtes Eiderstedt. "Insgesamt verliefen die Kontrollen sachlich und ruhig ohne Zwischenfälle, die Menschen waren einsichtig. Manche sagten sogar: "Gut, dass ihr kontrolliert"."

Wer sich auf den Weg machte, wurde jedoch belohnt: lebhafter Wind für Wellenreiter und Kitesurfer, sonniges Wetter für Spaziergänge und Ausflugsterrassen - mit Corona-sicherem Abstand zum Tischnachbarn.

Immerhin scheint es im Vergleich zu gestern einen leichten Aufwärtstrend zu geben: Während am Samstag in Bayern kaum Ausflugsverkehr zu verzeichnen war, können sich die Betreiber von Gastronomie und Seil- und Bergbahnen heute über mehr Besucher freuen - auch wenn auch jetzt noch nicht von einem Ansturm die Rede sein kann.

Menschen im Wattenmeer

Urlaub in Deutschland -
Schön und nah: Urlaubsziele in Deutschland
 

Während der Corona-Krise verbringen viele Deutsche die Ferien vorzugsweise in der Heimat. Wie abwechslungsreich das Land ist, zeigen die Grafiken.

von Michaela Waldow

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Touristen am Opatija Strand in Kroatien.

Coronavirus in Südeuropa -
In diesen Urlaubsländern steigen die Zahlen
 

Griechenland, Spanien, Kroatien, Bulgarien: Gerade kehren die Touristen zurück in diese Länder und prompt steigen auch die Infektionszahlen. Was bedeutet das für …

von Katja Belousova
Menschen mit Einkaufswagen mit Lebensmitteln in Melbourne

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Neuer Corona-Ausbruch in Melbourne
 

Australien hatte bisher das Coronavirus dank strenger Maßnahmen gut im Griff. Doch nun kam es zu neuen …

von Normen Odenthal
daniel andrews, premierminister von victoria, informiert ueber die aktuelle lage waehrend der corona-pandemie

Anstieg der Corona-Infektionen -
Erneut Ausgangssperre in Melbourne
 

In der australischen Millionen-Metropole Melbourne treten bis Mitte August erneut strikte Ausgangssperren in …

von Normen Odenthal
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.